Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
Hunnys

Diagnose Fibrosarkom hochgradig

Empfohlene Beiträge

hallo, bin neu hier und habe leider ein großes problem. mein 11jähriger goldie hat am hinterbein an der ferse einen tumor. befund fibrosarkom hochgradig. 2x operiert, da dieser sehr schnell wächst. sonst ist er vollkommen ok für sein alter herz lunge leber niere ok blut ok keine metastasen (ist bei diesem tumor angeblich auch eher nicht, dass er metastiert). er hat athrosen diese haben wir aber im griff. wir haben von der tierklinik 2 optionen bekommen, strahlentherapie um das wachstum zu hemmen lebenserwartung hängt davon ab wie diese therapie greift, oder amputation wäre die sicherste variante da man den tumor dann mit sicherheitsabstand wegnehmen könnte. sam zeigt absoulte lebensfreude er frisst gut, er geht brav mit spazieren 2-3 mal am tag. ach ja vitalpilze bekommt er auch. ich denke auch über misteltherapie nach hat hier jemand vielleicht erfahrung damit.

danke für eure zahlreichen meinungen und infos lg gaby

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh man, das tut mir leid.

Schwer, dir etwas zu raten, wirklich keine leichte Entscheidung.

Wäre es mein Hund, würde ich vermutlich nicht amputieren lassen und dem Hund so lange wie möglich ein gutes Leben versuchen zu bieten.

Bei einem sehr kleinen, leichten Hund würde ich vielleicht doch zur Amputation tendieren, aber bei einem großen und entsprechend schweren Hund hätte ich Angst, dass der Hund doch mit großen bewegungsbedungten Einschränkungen rechnen muss.

Aber wie gesagt, das sind nur meine eigenen Überlegungen und etwas raten kann ich dir nicht wirklich.

Ich wünsche dir aber viel Kraft bei dieser Entscheidung.

Erfahrungen habe ich in diesem Bereich nicht gemacht. Einer unserer früheren Hunde hatte Knochenkrebs, aber es musste "nur" eine Zehe amputiert werden, so dass danach Laufen kein Problem war.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Fricka habe ich nach ihrer Fibrosarkom-OP ebenfalls Vitalpilze (Agaricus und Reishi) gegeben und ihr auch das Mistelextrakt gespritzt.

Das Teil ist erst ca. 2 Jahre später wieder aufgetaucht. Man kann eben nicht sagen, ob das Mistelextrakt geholen hat, oder ob es auch so erst nach 2 Jahren wiedergekommen wäre.

Das mit der Lebensfreude ist so eine Sache - ich musste gerade 2 Hunde einschläfern lassen, die davon noch sehr viel hatten. Danach fragt eben keiner... :(

Ich wünsche dir und deinem Buben alles Gute!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

danke für eure rückmeldung, auf der einen seite ist es gut, wenn man die tiere erlösen kann allerdings ist es schwer den richtigen zeitpunkt zu finden bzw. wie man weiter vorgehen soll.

er ist jetzt 11 jahre alt und hat ein schönes, gesundes leben bis diesen jänner. es geht ihm zwar mit dem tumor auch nicht schlecht, wenn der nicht so extrem wachsen würde. schmerzen hat er keine nur wenn der tumor wieder sehr groß ist, ist die bewegung eingeschrenkt.

auch die 2 op´s hat er sehr gut überstanden. ich gebe ihm täglich leinsamenöl mit joghurt oder topfen, heisst bei euch quark. von den vitalpilzen haben wir extra welche zusammenstellen lassen, welche gerade für diese tumorart passen. ich hab jetzt noch ACTIVEED bestellt kennt das jemand von euch.

danke gaby

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

danke für eure rückmeldung, auf der einen seite ist es gut, wenn man die tiere erlösen kann allerdings ist es schwer den richtigen zeitpunkt zu finden

Ich habe mir vogenommen, sie einschläfern zu lassen, wenn sie nicht mehr schlafen kann, nicht mehr weiß, wie sie liegen soll und/oder nicht mehr rauswill.

Ich wünsche euch alles Gute! :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.