Jump to content

Klasse! Du hast unser großes Hundeforum gefunden. 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem FacebookGoogle oder Instagram account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
FoxRed

Hofhund wird mit Schockhalsband gehalten

Empfohlene Beiträge

Moin Moin,

ich wollte mich mal bei Euch hier erkundigen, denn ich habe ein kleines Problem und weiss nicht wie ich daran gehen soll. Ich habe nun auf einer meiner großen Runden mit Lenny wo ich an einem Bauernhof vorbei komme einen Hund gesehen. Am anfang stand ich mit Lenny ausserhalb des Bauernhofes, so dass sich die Hunde erstmal ein wenig kennen lernen. Nachdem ich sehr oft dort vorbei ging, war ich mir sicher der Hund es ist ein Münsterländer mach nur auf Wachhund. Der Hund kam auch von mal zu mal uns näher, überschritt dann aber nie einen gewissen Punkt. Nachdem ich mir sicher war, der Hund ist freundlich und nicht Aggressiv, wagte ich den nächsten Schritt und ließ sich die beiden beschnuppern.

Da stellte ich dann fest es ist eine Hündin, ich schätze sie mal auf 2 bis 3 Jahre. Vom Charakter her total freundlich und verspielt. Eigentlich eine wirklich süße kleine Maus. Genießt es jedesmal wenn ich auf den Hof komme, ist total verschmust aber auch ziemlich verwahrlost aus meinen Augen. Sobald die kleine vor meinem Lenny steht, schmeißt sie sich auf den Rücken und unterwirft sich total.

Dann sah ich das Halsband und es wurde mir schlagartig klar, warum die Hündin nie über eine gewisse Linie rüber geht. Sie hat ein Elektro Schock Halsband um, ich weiss nicht genau ob es aus der Ferne oder durch eine grenze im Boden ausgelöst wird. Da wo das Halsband anliegt ist kaum noch Fell vorhanden. Ich finde es so schrecklich, dass man eine so süße Hündin so auf dem Hof hält. Leider habe ich bisher auch nie jemanden draussen gesehen. Es lebt auch noch ein zweiter, sehr alter Hund auf dem Hof der total verwahrlost ist.

Was kann man da machen? Würde ja wenn ich könnte die kleine da sofort weg holen, nur habe ich keine Zeit und platz für einen zweiten Hund. Leider muss ich auch nun für meine Fellnase eine Flohkurz holen, denn der hat von dort welche mit Heim gebracht.

Viele Grüße

Jörn

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Rechtlich sind Stromreizgeräte verboten. Du könntest also das Veterinäramt anrufen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Lieber Jörn,

in diesem Falle würde ich für deine Kommune zustäniges Veterinäramt zur Hilfe rufen, das kann auch anonym gescheen.

Lt. (wie oben schon erwähnt) sind Strom-Reiz-Geräte verboten!

Und ... sowas ist immer emotional aufwühlend, ich verstehe deine Situation sehr.

Aber es ist auch wichtig rational zu denken und im Sinne des/der Hundes/Hunde!

Wenn du magst, berichte doch mal bitte, was weiter passiert ist!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich werde morgen direkt beim Veterinäramt anrufen und mal schauen was ich erreichen kann. Halte Euch dann mal auf dem laufenden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja bitte Jörn, bin interessiert daran, wie die Geschichte so weitergeht.

Viel Erfolg!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das klingt doch aber eher nach diesem Zaun-Fernhalte-system.Oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Lieber Jörn,

in diesem Falle würde ich für deine Kommune zustäniges Veterinäramt zur Hilfe rufen, das kann auch anonym gescheen.

Ja es kann auch anonym geschehen,aber dann darf die Behörde nicht handeln bzw. es dürfen daraus keine Konsequenzen hervor gehen.

Es gibt ein Urteil da wurde das Urteil einer niederen Instanz aufgehoben nachdem im Widerspruch angeführt wurde das die Anzeige anonym erfolgte. Find nur grad den Link nicht mehr,sorry.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

oh je wie schreclich! Mich wuerde auch interessieren, wie das weitergeht. Halt uns auf dem Laufenden!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bist du sicher das es ein Elektroschocker ist und kein Halsband mit Luftdüsen?

Hat der Andere Hund auch eines?

Wenn es unhaltbare Zustände sind sollte beiden geholfen werden nicht nur der süßen Hündin.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Der andere Hund namens Lenny ist doch der eigene Hund des TE, oder? Du solltest dir wirklich sicher sein, dass es sich bei diesem Halsband um ein Stromhalsband handelt. Denn wie gesagt eine Anzeige bringt nur etwas, wenn du deinen Namen angibst. Lass es blöd kommen und es ist kein Teletakter, dann kann der Hofherr auch gegen dich vorgehen.

Desweiteren, wenn ich das richtig verstehe, bist du auf das Grundstück gegangen damit die zwei Hunde Kontakt haben? Wenn ja würde ich auch dabei vorsichtig sein, ich würde es nicht toll finden wenn jeder x-beliebige auf meinen Hof kommt nur weil er meine Hündin süss findet - ist nicht böse gemeint.

aber bevor jetzt gleich wieder die harten Geschütze aufgefahren werden, hast du mal versucht mit dem Besitzer in Kontakt zu treten? Ich finds immer nicht so schön wenn Leute nicht hinterfragen. Vllt weiss es der Besitzer nicht besser? Gibt viele Gründe...

Edit: gerad nochmal nachgelesen. Sind wirklich zwei Hunde. Solltest wenn dann auch beiden helfen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hofhund und Verständigung des Tierschutzes

      Guten Tag,   ich war früher schon einmal Mitglied, habe aber meine Daten nicht mehr parat und sehe ihr seid auch umgezogen. Ich wende mich nun an euch, da ich von einem Hund weiß, dem es nicht so gut geht und mit dessen Besitzern nicht zu reden ist. Als ich den Kerl das letzte Mal vor ein paar Tagen gesehen habe, sah er garnicht gut aus. Abgemagert, verfilzt und mit kaputter Hinterpfote. Diese belastet er wenn möglich nicht und hält sie sehr schief. Ggf. gebrochen? Auf Nachfrage hieß es es seien bestimmt "nur" die Bänder und ein Tierarzt wurde nicht verständigt.   Ich würde nun gerne den Tierschutz informieren, kann das aber nur anonym tuen. Ich habe jetzt gelesen dass anonyme Mails garnicht geöffnet werden, aber das geht ja ansich schonmal nicht. Das sieht man der Mail ja nicht an. Kann ich nun davon ausgehen, dass sie gelesen wird? Ich verstehe schon, dass sicher viele Fake-Mails eingehen, weiß aber nicht wie ich die Situation anders behandeln soll.   Liebe Grüße

      in Tierschutz- & Pflegehunde

    • Stadthund zu Hofhund umerziehen?

      hallo! mein 4 jähriger schäferhundmix kommt aus der hauptstadt,wo er auch bis vor kurzem gelebt hat (mit mir selbstverständlich). ich bin 23,studentin,und möchte in zukunft gern auf höfen arbeiten. das problem ist,das mein hund katzen jagd,und sofort hinterher rennen will,wenn z.b. schafe weglaufen.klar,das is ja sein instinkt,das ist mir bewusst. das macht mir aber große sorgen,weil ich ihn natürlich sehr gerne mitnehmen würde auf die höfe,wenn ich z.b. ein praktikum mache. ich habe angst,dass ich mich dann dort total blamiere.katzen gibt es halt leider auf jedem hof. zudem müsste ich den großteil des tages arbeiten und er müsste dann selbstständig sein und die gegend erkunden.allerdings ist er sehr auf mich fixiert. hofhunde sind eben ganz anders als großstadthunde. was soll ich nur tun?hat hier zufällig jemand einen hof aufdem ich probeüben kann? und wie kann ich ihm dass mit den katzen abgewöhnen? bin sehr dankbar für eure tipps und gedanken.

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Dänischer Hofhund - Züchter oder lieber privat?

      Hallo, ich bin neu hier im Forum und erhoffe mir Austausch und Tipps zum Dänischen Hofhund (oder dänisch-schwedischer Hofhund/Dansky). Wir (Familie mit 2 nicht mehr ganz so kleinen Kindern) möchten uns einen Dansky zulegen. Haben uns schon über die Rasse informiert, sie würde gut zu uns passen, wobei wir auch nichts gegen einen Mischling hätten, solange kein Jagdhund und vor allem kein Jack Russell mit drin ist, dem er ja sehr ähnlich sieht. Meine Frage; kennt jemand jemanden von privat oder auch einen wirklich guten, verantwortungsvollen Züchter? Mir wäre es von privat fast lieber - oder vielleicht gibt es auch in Süddänemark jemanden? Wir wohnen in Norddeutschland und hätten es entsprechend nicht so weit. Wir möchten gerne einen Welpen haben, aber aus organisatorischen Gründen erst ab dem Sommer. Hat jemand einen Tipp? Danke und viele Grüße Ines

      in Hüte- & Treibhunde

    • Hofhund

      Mir ist aufgefallen, dass es heutzutage üblich ist seine Hunde im haus zu halten. Mein hund lebt draußen und fühlt sich pudelwohl. Wir haben ein großes Grundstück mit vielen Tieren und er lebt frei mittendrin. Ich wollte gerne mal wiessen ob es noch andere Hofhunde hier gibt. lg Jane

      in Plauderecke


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.