Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
Crispis

Beneful oder Pro Plan von Purina?

Empfohlene Beiträge

fuettert ihr jemand Trockenfutter von Purina? Fuettere momentan DOG CHOW von Purina, das gibts aber nicht in D, deshalb werde ich jetzt entweder auf Beneful oder Pro Plan voon Purina umstellen, das gibts auch in D und so kriege ich keine Futterumstellungsprobleme wenn wir in D ankommen. Fuettert das jemand? Kann mir da jemand Empfehlungen geben welches der beiden besser ist oder ob sie allgemein gut sind?

Und fuer die weitere Zukunft, wenn wir gut in Deutschland angekommen sind und ich das Futter umstellen kann: Welches Hundefutter (Trockenfutter) ist das Beste und preislich erschwinglich? (mein Hund wird wohl 10 bis 13kg wiegen wenn sie ausgewachsen ist)

Danke fuer die Hilfe!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Welches das beste Futter ist...da gibt es unendlich viele Meinungen ;)

Preislich nicht so hoch und dafür vergleichsweise gut finde ich z.B. Josera ("Profi" bzw "Emotion" mit verschiedenen Sorten, wobei erstgenanntes etwas günstiger ist).

Wenn unsere mal nichts selbstgemachtes bekommen, gibt es u.a. auch mal Josera.

Von Beneful halte ich gar nichts - ist für mich sowas wie Frolic, nur anders verpackt: Zucker, Farbstoffe usw sind enthalten.

Das ProPlan finde ich da schon besser(im Vergleich zum Beneful), wobei man die verschiedenen Futtersorten von Purina sowieso nicht vergleichen kann. Zwischen Beneful und ProPlan liegen Welten.

Eine Umstellung von deinem jetzigen Futter zu einer der anderen Purina-Sorten ist kein Unterschied zu einer Umstellung auf eine komplett andere Firma.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ok also haelst du viel mehr von Pro Plan als von beneful? ich kannte die marken bisher noch gar nicht u will daher natuerlich das beste kaufen. Haette ich aber gar nicht gedacht, dass Pro Plan so viel besser ist!

bin momentan in mexiko u die einzigen marken, die ich hier wiedererkenne sind pedigree (das ist aber auch hier als schlecht verschrieen) oder royal canin.

DOG CHOW von Purina ist hier recht hoch angesehen, darum habe ich das genommen, wird aber nicht mehr in Deutschland produziert u muss also jetzt fix ein neues Futter organisieren :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Welches das beste Futter ist...da gibt es unendlich viele Meinungen ;)

Definitiv, ist auch immer vom jeweiligen Hund abhängig, somit - es gibt nicht "das" Futter.

Schau dir doch mal Wolfsblut an, damit hab ich gute Erfahrungen gemacht. Des weitern wäre das Trockenfutter von Five Stars Dogs auch noch interessant oder auch bestes Futter (wobei mein dicker das - auch die für Allg. ausgeschriebenen Sorten überhaupt nicht verträgt, aber viele andere Allg. Hunde wiederum schon)

Beneful und Puria, Deerchen hat es ja schon geschrieben.

Somit, wir werden dich jetzt wohl noch mehr verwirren :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie alt ist Dein Hundi denn wenn Ihr in Deutschland seid?

Ich würde das was Du jetzt fütterst bis zur Ausreise weiter füttern und hier halt dann ein anderes,wenn der Hund nicht mehr ganz so jung sein sollte.

Wir haben immer von heute auf morgen das Futter umgestellt und hatten nie Probleme,bei der Bolonka Hündin nicht,bei der AmBull Hündin nicht und bei unserem Schäfertier jetzt auch nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

sie wird 5 Monate sein bei der Einreise nach Deutschland....ich will sowieso mit 6 Monaten oder so anfangen auf Adult umzusteigen u dann auch ein neues Futter zu probieren, hatte einfach nur gedacht, dass es fuer den Uebergang vllt leichter ist? Es steht ja immer ueberall man soll ganz vorsichtig umstellen. Also wird das ueberbewertet?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Wir haben immer von heute auf morgen das Futter umgestellt und hatten nie Probleme,bei der Bolonka Hündin nicht,bei der AmBull Hündin nicht und bei unserem Schäfertier jetzt auch nicht.

So hab ich es mit dem dicken auch immer gemacht, von heute auf morgen. Ich hatte auch nie Probleme.

Edit:// wie gesagt - kommt auf den Hund an. Bei meinem großen gab es wie gesagt nie ein Problem, aber andere Hunde haben damit sehr wohl ein Problem. Persönlich würde ich vom besten Fall ausgehen und einfach umstellen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ok danke...das waere auf jeden Fall das einfachste ;) Bei dem was sie draussen auf der Strasse alles in sich reinstopft an Blaettern, Stoecken, Steinen gehe ich jetzt einfach mal von einem guten Magen aus ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Joa dann würd ich doch nach dem Umzug direkt Adult-Futter geben.

Musst Dich halt jetzt mit Erwachsenen Futter auseinander setzen :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ja das ist wahrscheinlich das beste. laut herstellerangaben soll ich ja bis zu einem jahr welpenfutter geben, habe aber jetzt fast ueberall gelesen, dass das eigentlich zu lang ist u man schon so ab einem halben jahr gut umstellen kann.

dann werde ich mich jetzt wohl mal mit adult futter beschaeftigen muessen puuuh ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.