Jump to content

Schön, dass Du uns gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Femke

Elektroschocker eingesetzt

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

Oh mann werde denächst unsere Hundeschule wechseln. Ärgerlich daran ist nur, dass die andere so weit weg ist und auch dann Std. hat wenn frauchen mal nicht kann.

Letztens haben sie bei der Hundeschule wo ich bin bei einen agressiven hund den Elektroschocker eingesetzt. Man kann mir nicht sagen das tut nicht weh, der hund ist bestimmt 2 Meter in die Luft gesprungen und geschrien und war total verwirrt danach. Dem Hundebesitzer hat das gar nichts ausgemacht der hat nur gelacht och guck mal wie Angst der hat na toll.

Letztens hat sie es auch bei einen Goldimix angewendet weil er den Boss hat rausspielen lassen den macker gegen über den anderen hunden bei den vielen frauen um sich rum der junge von dem hund konnte gar nichts sagen so schnell hatte der Hund das Teil um und hat ein gewischt bekommen, dem Jungen war das auch nicht so recht.

Schade ist nur, dass Joys so viele Freunde in der Hundeschule hat und eigentlich immer freut da sie vor den Trainern keine Angst hat wie ja sonst vor jedem.

Aber das ist ja unter aller Sau. Hätte ich von denen nie gedacht und die haben selbst 4 hunde.

femke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Femke,

beschwer dich doch bei der Vorstandschaft bzw. beim 1. Vorsitzenden.

Vielleicht wissen die ja gar nicht, was bei euch auf dem Platz abgeht.

Bei uns auf dem Platz sind so viele Ausbilder, die sind sich untereinander nie einig welche Ausbildungsmethode angewandt wird (Tele wird bei uns nicht benutzt!)

Habt ihr nicht die Möglichkeit an einer anderen Ü-Stunde Teilzunehmen? Wenn alle Leute diese Stunde in der solche Methoden üblich sind meiden, wird sich der Verein schon Gedanken machen.

Viele Grüße

Carmen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Femke,

wenn ich soetwas lese, geht mir die Hutschnur hoch.:heul::[:[

Diese Trainingsmethode mit Schmerz und Angst ist für mich ein Zeichen, dass die Trainer unfähig sind, sich mit den Hunden auseinander zu setzen und auf sie einzugehen.

Es gibt sicherlich Methoden, die effektiver und wirkungsvoller sind, die aber länger in der Umsetzung dauern. Und das ist für viele Hundetrainer und Halter unangenehm. Denn es muss schnell und ohne viel Aufwand geschehen. Dass man mit solchen Aktionen auch noch andere unangenehme Verhaltensweisen auslösen kann, da macht sich keiner seine Gedanken dazu. Hauptsache es ist für den Menschen angenehm, schnell und "sauber".

Gehört dein Verein dem VDH an? Wenn ja, dann melde es einfach dem Verband, denn es ist laut Satzung verboten. Meine ich gelesen zu haben.

Und denke mal darüber nach, ob du mit einem anderen Verein und evtuell "Fehlstunden" nicht zufriedener bist. Ich habe schmerzlich lehrnen müssen, nah und schnell ist nicht gut.

Liebe Grüße

Gabi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ricci, du bist richtig informiert, auf einem Hundeplatz sind Elektroschocker verboten!

Und soweit ich weiss, hat Mark hier auch geschrieben, dass sie im allgemeinen verboten sind, weil sie gegen das Tierschutzgesetz verstossen!!

Femke, du solltest das wirklich dem Verband, oder wenn der Verein keinem angehört, dem Tierschutzbund melden!

Ich bin mir sicher, das werden die dann ruck zuck einstellen!

LG Renate mit Shelly und Boomer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Leider werden die Leute aber weiterhin mit diesem Teil ihre Hunde "ausbilden".

Viele Grüße

Carmen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Cadica,

man kann versuchen solche Leute einen anderen Weg zu zeigen. Denn Überzeugen, denke ich, kann man solche Leute nicht.

Man kann ihnen deutlich machen, indem man sagt, nein, dass mag ich nicht. Und man wendet sich ab und geht. Denn wenn alle dies tuen, stehen die irgendwann allein da und können sich nicht mehr profilieren. Und spätestens dann, fangen die an zu denken.

Liebe Grüße

Gabi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei sowas krieg ich doch wirklich einen dicken Hals:[

Ohne Rücksicht auf Verluste würde ich die anzeigen.

Gruß

Birgit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Ricci, du hast ja vollkommen Recht, aber solange es Hunde und Hundebesitzer gibt, wird es auch immer Leute geben, die diesen Kram mitmachen!

Das ist ja das schlimme daran: Ein paar sagen ganz entschieden "Nein" zu diesen Methoden, und draussen stehn schon zehn händeklatschend und warten, bis ein Platz frei ist, um dann auf dem Platz mit viel Gekröle und Begeisterung auf die Fernbedienung drücken zu dürfen, damit ihr Hund mal "endlich weiss, so`s langgeht"!

Traurig, ist aber so!

LG Renate mit Shelly und Boomer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

also, ich hab mich auch "überzeugen" lassen und habe, nachdem ich ihn erst mal bei mir ausprobiert hatte den TT bei meinem balou 1 mal eingesetzt. der hat nicht mal gezuckt.

die kosequenz ist, dass er leider überhaupt nicht mehr von der leine darf. er ignoriert sogar ein einfaches "hier" selbst wenn kein wild in der nähe ist. er wird nachsten monat 2 jahre alt und bis vor ca. 2 monaten har er das kommando hier einwandfrei befolgt.

übrigens - ich bin nur erschrocken, schmerz habe ich keinen verspürt.

lg

friedrich

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie hoch war er denn eingestellt? oder hattest du vielleicht nur die Vibration eingestellt? Also ich habe ihn auch schon ausprobiert und ich find schon dass es ab einer gewissen Stufe weh tut.

Viele Grüße

Carmen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.