Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
Irenemitlouis

Fellpflege beim Borderterrier - Mischling

Empfohlene Beiträge

[ALIGN=justify][/ALIGN]/SIZE]

Liebe Hundefreunde und Hundekenner, ich wende mich an Sie, um Erfahrungen auszutauschen.

Mein aktuelles Problem ist die Fellpflege.

Ich habe meinen Dackel-Borderterrier-Mischling 2010 als 10- Wochen alten Welpen aus dem Tierheim Berlin "adoptiert".

Seine Mama hab ich dort gesehen, eine junge, reinrassige rotbraune Kurzhaar-Dackelhündin, die mit 5 Welpen im Bauch im Tierheim abgegeben wurde. Vier davon waren absolute Dackelwelpen. Sie waren schon vermittelt, als ich kam - und mich in den übrig gebliebenen "outlow" verliebte, den die Tierspfleger "Hans, den Struppigen" getauft hatten.

Louis ist absolut blond. Er sah damals an bestimmten Körperteilen als Welpe fast nackt aus, so hell ist das Unterhaar. Darüber hat sich in den vergangenen zweieinhalb Jahren ein wunderschönes helles Rauhaar entwickelt. Ich habe Louis Ende August bekommen.

In seinem ersten Lebenswinter war er noch mit keinem sehr dicken Fell ausgerüstet. - Doch es wuchs langsam und stetig. Im zweiten Winter hatte er auf dem gesamten Rücken eine wahre

Felldecke. So sah das aus.

Meine Fellpflege: Wie meinen ersten Haund, einen schwarzlockigen Terrier-Mischling, bürste ich Louis jeden MNorgen mit einem Terrierstriegel. Anfangs mochte er es nicht sehr. Jetzt genießt er es.

Die Tierärztin meint: Er m u ß getrimmt werden, sonst wird sein Fell dünner. - Ich wollte das nicht, weil dieses feste, struppig und lockige Fell sein "Markenzeichen" ist. Er ist kein Rassehund

und ich möchte ihn nicht in diese Richtung trimmen.

Jetzt ist sein dritter Lebenswinter. Er haarte in der Wohnung sehr im Oktober/November, trotz täglicher Pflege, wo ich immer Unterhaar ausgebürstet habe. In diesem Jahr sind nun Frost und Schnee sehr früh gekommen - und sei Deckhaar ist an manchen Stellen dünn. - Ich möchte Erfahrungen anderer Hundefreunde kennenlernen. Hier in Berlin-Pankow gibt es weit und breit keinen Border-Terrier-Mischling. Louis wird bewundert - aus vielen Gründen, die jetzt nicht wichtig sind. - Ich möchte jetzt das Richtige tun: Hat die Tierärztin Recht ? - Oder ist Louis jetzt mitten im Fellwechsel und seine Winterdecke wächst jetzt heran ? Oder...? Oder...?

Ich möchte die Fellpflege selbst machen. Welche Arbeitsmittel muß ich mir dazu kaufen? Ich habe mir bereits einen Katalog schicken lassen, doch, um wirklich die richtigen auszuwählen, brauche ich Ihren Rat.

Einen herzlichen Gruß an alle Hundefreunde - und einen schönen

zweiten Advent !!!wünscht Ihnen

Karin Irene mit Louis

die sich auf Ihre Ratschläge freut

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Setz mal ein Foto rein. Lieben Dank.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Rauhhaarige Hunde haben kürzere, weiche Unterwolle und längere, harte Deckhaare.

Die meisten rauhhaarigen Hunde sind nicht in der Lage selbstständig einen Fellwechsel durchzuführen - deshalb müssen sie getrimmt werden.

Es gibt die Möglichkeit den Rauhhaarigen im Stadium des reifen, als leicht ausgehenden Haares völlig abzutrimmen. Wobei oftmals nicht wirklich alle Haare gleichzeitig reif sind und man dann entweder die noch nicht reifen für den Hund schmerzhaft mit ausrupft oder diese stehen lässt und für ein passendes Gesamtbild anschliessend kurz schneidet ( oder abschert ). Mit dieser Methode verliert der Hund aber jeglichen Wetterschutz - daher sollte es nur in der warmen Jahreszeit erfolgen.

Ich habe selbst miterlebt wie ein Profi einen Zwergschnauzer völlig abgetrimmt hat - 2 Tage a 3-4 Stunden - und der Hund war anschliessend nackig.

Daher bevorzuge ich die Rolling-Coat-Methode, die man ganzjährig durchführt, und mit der regelmässig ( mindestens wöchentlich ) nach dem Bürsten reifes Haar entfernt wird.

Für das Deckhaar kann man bei vielen Rauhhaarigen einen Coat-King verwenden, der reifes Deckhaar auszupft und verbliebenes schneidet. Ehe man sich aber einen Coat-King zulegt sollte man es vielleicht erst einmal ausprobieren ob dieser beim eigenen Hund reifes Haar fassen.

Für die reife Unterwolle macht sich ein Furminator gut.

Wenn Du beides mal ausprobieren möchtest - oder auch verschiedene Trimmmesser, dann können wir uns gerne mal treffen - meld Dich bei Interesse per PN.

LG Heike

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Guten Morgen, alle,

vor allem Guten Tag Heike!

Ich danke Ihnen sehr für Ihre schnelle, genaue und interesssante Antwort zur Pflege von Rauhhaar-Terriern. Ihre Beschreibungen der möglichen Fehler sprechen von fachlicher Kompetenz, bzw. großer Erfahrung. - Man kann eben viel falsch machen.... Und bei Mischligen ist es dann immer noch konkret am einzelnen Hund zu entscheiden. Louis hat - von seiner Dackel-Mama lange Schlappohren mit ganz seidigem Fell. Sein Fell ist, wie der ganze kleine Kerl, eine Mischung - und dafür muß ich die richtige Behandlung finden... grundsätzlich ist das Fell praktisch, robust und pflegeleicht - es stößt Sand, Schmutz usw. gut ab... Und das ist gut, denn ich habe nun, nach einem Hund mit "Schwimmflossen" ( mein schwarzlockiger Terriermischling war süchtig nach jedem See, Meer, Fluß oder Pfütze.... ) jetzt einen absolut wasserscheuen Hund...

"Louis" ist sehr sportlich und lebhaft, auch wenn er keine Hunde trifft, sprintet er mitunter allein in großen Bögen über die Wiesen. Sodaß er auch bei Minusgraden jetzt draußen immer in Bewegung ist und nicht friert. Nur vor kurzem einmal, als wir lange auf einem S-Bahnhof warten mußten, fing er an zu wimmern...

Heike, Ihr Angebot ist wirklich toll, da wir beide in Berlin wohnen. Wäre es möglich, daß wir uns bald mal zum konkreten, praktischen Erfahrungsaustausch treffen, ev. plus Spaziergang und vielleicht auch auf eine Plausch in einem Cafe? - Denn ich glaube, daß zur richtigen Benutzung der vorgeschlagenen Pflegegeräte bestimmte, d.h. richtige Handgriffe nötig sind, die Sie mir erklären bzw.zeigen könnten. - Ich möchte mir die richtigen Geräte bald kaufen - und ich möchte es unbedingt lernen...

Zur Zeit bin ich sehr aufmerksam, was das tägliche Bürsten anlangt - und hab Louis beim Tierarzt Pellets gekauft zur Unterstützung des Haut/und Haar-Stoffwechsels..

Zwei kleine Fragen: Heike, was haben Sie für einen Hund ?

Auf welchem Weg können wir zwei uns am praktischsten verabreden ?

Einen guten Tag allen ! - Heike, ich freu mich auf Ihre Antwort ? Und natürlich auch auf weitere Anregungen bzw, Erfahrungen von Besitzern mit Rauhhaar-Vierbeinern...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Irene, willkommen hier im Forum.

Ich habe einen reinrassigen Border Terrier, den ich selbst trimme. Zum Trimmen benutze ich zwei verschiedene Trimmesser und Fingerlinge. Unterm Bauch und zwischen den Beinen nehme ich aber die Schere bzw. die Schermaschine, da ist das Haar nicht trimmbar.

Es kommt also wirklich darauf an, welche Art Fell dein Louis geerbt hat. Auch kann es durchaus sein, das du z. B. Kopf und Rücken trimmen musst, Beine und Bauch aber die Schere brauchen.

Grundsätzlich bin ich dafür, rauhhaarige Hunde zu trimmen (per Hand). Da nur so die schöne Fellstruktur und die Schutzwirkung des Felles erhalten bleibt. Beim Border ist es etwas anders als beim Schnauzer. Beim Schnauzer werden noch Konturen herausgearbeitet. Beim Border kommt alles auf eine Länge.

Ach, und ein Foto wäre natürlich toll. Nicht wegen dem Fell, sondern einfach nur so. Damit wir sehen, wie der Louis aussieht. :D

Ein Treffen könnte ich auch anbieten. Wohne zwar nicht in Berlin, aber gleich hinter der Stadtgrenze ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Setz mal ein Foto rein. Lieben Dank.

Würd ich auch gern sehen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Hundefreunde,

leider kann ich es einfach - noch - nicht : Eins der wunderschönen Fotos von Louis aus meiner Foto-Datei hierher auf die Internet-Seite bringen. - Muß mir dafür erstmal Hilfe suchen, die so etwa lautet:

erstens , zweitens, drittens, viertens... mußt Du das und das anklicken etc... Ihr habt Recht,

es stimmt. es macht einfach mehr Spaß, wenn man sich den Hund anschauen kann... Es dauert also noch ein wenig. Bitte seid geduldig. Ich bin ja eine "Anfängerin" hier.

Allen einen schönen Abend!

Irenemit Louis aus Pankow

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.