Jump to content

Schön, dass Du zu unserer großen Hunde Community gefunden hast !

Erstelle in 30 Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich einfach mit Deinem Facebook oder Google account ein.

➡️  Hier geht's ruck zuck weiter

Hundeforum Der Hund
Pöbelprinzessin

Läufigkeit unter 5 Monaten - Schäferhund?

Empfohlene Beiträge

Alice ist zum zweiten Mal läufig. Das letzte Mal war sie Mitte Juli läufig. Ist der Abstand nicht zu kurz??? Wird sie jetzt alle 4 1/2 Monate läufig oder kann sich das auch noch verschieben? Ich dachte immer bei großen Hunden wäre der Abstand zwischen den Läufigkeiten eher größer???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nun ja, Hunde sind nun mal keine Roboter :D Meist werden Hündinnen so ca. alle 6 Monate läufig, aber das kann sich durchaus mal verschieben, sei es eben zu kürzeren oder längeren Abständen. Das heisst nicht, dass sie jetzt immer in so kurzen Abständen läufig wird!!! Ich denke, in ihrem Alter muss sich das erst einspielen und hängt von vielen Faktoren ab.

Sollte es so bleiben und auch nach dem 2. Lebensjahr nicht auf ca. alle 6 Monate einpendeln, würde ich das mit dem Tierarzt besprechen. Bis zu 2 Jahren ist eine Unregelmässigkeit kein Problem.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ne das sie kein Roboter ist zeigt sie mir auch sonst sehr deutlich :) Das hab ich schon mitbekommen! Ich hab nur Angst es könnte etwas "nicht stimmen", weil ja überall steht zwischen 6 Monaten und 12 Monaten Abstand....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Auch der Zyklus bei Hunden pegelt sich mit der zeit an (so Erzählungen von Züchtern die ich kenne). Es gibt Hündinnen die haben von anfang an einen gleichmäßigen. Es gibt welche die haben große Abstände und welche die haben kleine. Meine ist 2,5 und war bisher zweimal läufig.

Ein zu kurzer Abstand kann auf Dauer auch gesundheitliche Ursachen haben. Wenn du dir unsicher bsit, dann geh einfach zum Tierarzt und lass es abklären. So kannst du wieder beruhigt schlafen oder wenn nötig frühzeitig eingreifen. Ich drück dir aber ganz fest die Däumchen das nix ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke! Ich denke die ganze Zeit sie könnte vielleicht eine Blasenentzündung haben oder sonsitges! Sie benimmt sich aber wie bei der ersten Läufigkeit: Schläft viel und ist soooo viel angenehm ruhiger als sonst :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Wir hatten immer intakte Hündinnen in der Familie und die ersten Läufigkeiten sind nie ganz exakt auf 6 Monate verteilt. Das spielt sich erst mit der Zeit ein. Also: keine Panik! ;)

Natürlich solltest du das weiter beobachten und die Zeiten notieren.

Meine Maus war auch das erste mal mit 11 und dann wieder mit 16 Monaten (jetzt Ende Oktober) läufig. Ich war dann auch etwas überrascht, hab dann aber nochmal meine Eltern und meine Schwester gefragt, die meinten das wäre bei jeder bis zur 3. oder 4. Läufigkeit, also so bis ca. 2 Jahre, so gewesen.

Edit: Genau, ich fragte mich dann vor der ersten Blutung auch, ob sie wohl ne Blasenentzündung hat und wunderte mich, dass sie plötzlich so schmusig und anhänglich ist. ^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Schmusig und anhänglich ist sie mir doch am Liebsten! Leider ist sie am meisten schmusig mit dem Kater! Der ist NOT amused!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Alice ist zum zweiten Mal läufig. Das letzte Mal war sie Mitte Juli läufig. Ist der Abstand nicht zu kurz??? Wird sie jetzt alle 4 1/2 Monate läufig oder kann sich das auch noch verschieben? Ich dachte immer bei großen Hunden wäre der Abstand zwischen den Läufigkeiten eher größer???

Dann können sich Alice und meine Genie die Pfoten reichen; bei ihr war/ist es exakt genauso :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich glaube auch nicht, daß Du Dir da Sorgen machen mußt. Ich habe da schon die unterschiedlichsten Sachen von anderen HH gehört, was die Regelmäßigkeit von Hitzen angeht.

Bei meiner habe ich immer den direkten Vergleich zur Wurfschwester und wunder mich manchmal, wie unterschiedlich das selbst bei denen ist. Beides sind auch große Hunde, Luise war das erste Mal mit 7 Monaten heiß. Als Finja das erste Mal mit 11 Monaten heiß wurde, schloß Luise sich gleich mal solidarisch mit an und wurde direkt wieder heiß. Bei Luise dauerte es dann bis zur nächsten Hitze 5 Monate, bei Finja 9. Als Finja fertig war, wurde Luise direkt nochmal heiß. Nach diesem anfänglichen Hormonchaos hat sich danach aber alles weitgehend normalisiert, aber jede hat ihren eigenen Rhythmus. Luise ist eher immer was zu früh, Finja immer zu spät, teilweise auch schon mal 3 Monate verspätet, aber noch nie pünktlich nach 6 Monaten. Das letzte Mal waren sie dann jetzt wieder gleichzeitig heiß, aber in ihren 4 Lebensjahren hat Luise schon so ca. 2-3 Hitzen mehr gehabt. Und sie ist auch diejenige, die irgendwie mehr am Rad dreht, während der Hitze (fast kein Freilauf möglich, auch nicht in einsamen Gegenden) und ganz besonders 2 Monate später, wo sie "ihre Welpen" in Form von Socken, Schuhen usw. bekommt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Wenn die Läufigkeiten kürzere Intervalle als 4 Monate haben, gab es in der vorausgehenden Läufigkeit meistens keinen Eisprung.

Hormonell geht nach dem Eisprung bei jeder Hündin das Progesteron hoch (egal ob tragend oder nicht) und bleibt 9 Wochen über dem Basalwert. Diese Phase nennt man Metöstrus und das Progesteron verhindert das wirken der anderen Hormone (Östrogene, LH etc). Wenn das Progesteron wieder unter 1 ng sinkt, signalisiert das den Übergang in den Anöstrus und der foglenden Endometriumsreparatur (die Schleimhaut wird dabei wieder auf "Normalzustand" gebracht, nach dem sie während des Metöstrus auf die Einistung vorbereitet wurde). Nach ungefähr 120 Tagen (nach dem Eisprung) ist das abgeschlossen und eine neue Läufigkeit könnte beginnen. Fehlt jetzt der Eisprung kommt es zu keiner Progesteronausschüttung, keinem Schleimhautaufbau, keiner Reparationsphase und zu keiner hormonellen Hemmung einer erneuten Läufigkeit.

Zu lange Läufigkeitsintervalle können manchmal auf Schilddrüsenunterfunktionen hinweisen, da das Schilddrüsenstimulierende Hormon, welches bei einer Unterfunktion vermehrt ausgeschüttet wird, ähnlich wie das Progesteron hemmend auf einen neuen Zyklus wirkt.

Jede Hündin ist individuell, ich habe zwei Schwestern, von denen eine das erste mal mit 10 Monaten und die andere erst mit 24 Monaten das erste mal läufig geworden ist.

Beide werden immer +- alle 6 Monate läufig, bis auf eine Hitze letztes Jahr als beide um 8 Wochen verkürzt hatten um mit 2 anderen im Rudel gleichzuziehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.