Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Hansini

Kündigungsfrist, wie berechnen

Empfohlene Beiträge

Ich habe mal eine Frage bezüglich der Kündigungsfrist bei Mietwohnungen.

Wenn jemand sechs Monate Kündigungsfrist von Vermieterseite aus hat und ihm wird am 05.01.2013 gekündigt, gilt dann genau die sechs Monatsfrist oder gilt sechs Monate zum Monatsende. Wäre also der letzte Tag der 05.07.2013 oder der 31.07.2013?

Herzlichen Dank!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Ich meine die Kündigung gilt zum Monatsende, also in dem Fall der 31.7.

Edit, quatsch, 6 Monate wäre der 30.6.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nee. Wenn am 05.01.2013 gekündigt wird, dann doch der 31.07. und nicht 30.06.. ODER?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Kündigung muss am 3. Werktag eingegangen sein, was am 5.1. ja nicht möglich ist, als wäre die Frist bis zum 31.7. Wenn die Kündigung am 4.1. eingeht wäre es der 30.6.

So ist es zumindest von Mieterseite, warum sollte es von Seiten des Vermieters anders sein? :???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

In der Kündigung MUSS das Datum, zu welchem das Mietverhältnis enden soll, angegeben sein und ebenso der Kündigungsgrund .... (z.B: .... das bestehende Mietverhältnis endet fristgerecht zum xxxx ... wegen z.B. Eigenbedarf, Vertragsverletzung seitens des Mieters etc.) .... ansonsten verhält es sich so, wie Lotte1973 geschrieben hat

.... ansonsten les dir §573 BGB durch ....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Anscheinend ist gibt es Unterschiede bei Kündigung von Mieter oder Vermieter. Bei der Kündigung des Mieters, also durch mich, hätte ich drei Monate, mein Vermieter hat eine Kündigunsfrist von sechs Monaten. Wenn ich acht Jahre dort wohne, sogar 9 Monate.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Und wenn du drei Nachmieter anbietest kannst du sofort raus oder ist das nicht mehr so ?

Lg Birgit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Heidi, Dein Vermieter darf Dir gar nicht so einfach kündigen - und wenn, dann nach den Fristen, die im Mietvertrag vereinbart sind, es sei denn sie sind schlechter für den Mieter als die gesetzliche Regelung. Dann gelten natürlich diese. Immer zum Ende eines Monats.

Ein Mieter hat, egal was im Mietvertrag steht, immer drei Monate Kündigungsfrist - es sei denn, es ist zum Vorteil des Mieters (kürzer).

(Alle Aussagen oben schließen keine fristlosen Kündigungen mit ein. Hier gelten gesonderte Regelungen)

Grundsätzlich müssen die Kündigungen immer spätestens am dritten Werktag des ersten Monats der Kündigungsfrist zugegangen sein. Samstage sind Werktage. Der Zugang erfolgt meist durch Einschreiben Einwurf.

Ja, es gibt große Unterschiede bei Kündigungen durch Mieter oder Vermieter. Will Dein Vermieter Dir denn kündigen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Und wenn du drei Nachmieter anbietest kannst du sofort raus oder ist das nicht mehr so ?

Lg Birgit

Diese "Regelung" hatte so noch nie Bestand. Du kannst dem Vermieter 100 Nachmieter bringen. Wenn er keinen will, dann muss er auch keinen akzeptieren. (Es sei denn, Du hast eine entsprechende Klausel im Mietvertrag - die ich persönlich aber noch nie gesehen habe.)

Es gibt verschiedene Möglichkeiten früher aus einem Mietvertrag auszusteigen, diese sind jedoch sehr speziell und nicht ganz einfach.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das wußte ich nicht, wir haben es bevor wir ins Haus gezogen sind so gemacht und er hat sich einen ausgesucht, so brauchten wir keine 6 Monate einhalten

Lg Birgit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Laufpunkte berechnen

      Hallo Ich würde gerne mal wissen wie sich die laufpunkte berechnen lassen. Z.b wieviele lauf Punkte gib's wenn man hindernisslauf in 12 Sekunden läuft. Würde mich freuen wenn jemand mich darüber aufklären könnte

      in Spiele für Hunde & Hundesport

    • Berechnen von Posten "Allgemeinuntersuchung" bei jeder Folgebehandlung - normal?

      Ich habe eine Frage, die mich einfach interessiert: Und zwar hatte unsere Katze eine Auseinandersetzung mit einem Kater der Nachbarschaft. Die Bisswunde wurde direkt mit Antibiotika behandelt, aber es hat sich leider nach einer Woche doch ein Abszess gebildet. Ein ziemlich tiefer. Deshalb waren wir die vergangenen 4 Wochen mehrmals zum Spühlen des Abszess beim TA. Der Tierarzt hat für jedes Spühlen, das höchstens 5 Minuten Zeit in Anspruch genommen hat, seine knapp 11,00 Euro Allgemeinuntersuchung berechnet. Wir haben da jetzt nichts gesagt und einfach bezahlt, aber das macht bei einer Gesamtrechnung von ca. 300,00 Euro fast 1/3 aus. Ist das normal?

      in Plauderecke

    • Länge berechnen für Zugstop Halsband

      Hallo Ich habe da mal wieder eine Frage.... ....erstmal was Anderes, wenn ich ein Päckchen Bandset kaufe, mit Steckschließe, D Ring und Schieber, geh ich doch davon aus, das dass für ein Hundehalsband ist. Oder habe ich da einen Denkfehler?? Ich habe ja für meine Süße ein Halsband genäht und gestern lag es offen in der Wohnung. Auf meine Anfrage hin, bekam ich dann geantwortet "diese Steckschließen sind nicht für Hundehalsbänder geeignet" .....Sorry, ich habe mich da so drüber aufgeregt, das musste mal raus. Und evtl. gibt es ja hier noch Jemanden der selbst nähen möchte, das noch nie gemacht hat und auch, praktischerweise, so ein Set kaufen will..... Ich möchte ja gerne für meine Süße, ein Halsband nähen, das Gassitauglich ist. Wie berechne ich denn die Länge für so ein Zugstopband? So gut wie die hier im Forum bekomme ich das natürlich nicht hin, aber es gibt ja diese fertigen Ketten, da muss doch nur noch Gurtband dran, oder? Sitzt das, wenn es zugezogen ist, fest am Hals? Mit "fest" meine ich, dass noch zwei Finger dazwischen passen. Liebe Grüße aus dem, gerade mal, sonnigen Rheingau

      in Hundezubehör

    • Doppelhundebox und Hundeboxgröße berechnen!

      Hallo! Also, wir besitzen einen Grossen Mischling (h68cm) und naja bis jetzt hatte wir kein Problem da wir ein Gitter besitzen. Aber erstens finde ich es nicht sehr Sicher da der Hund ziehmlich rumrutscht und nicht genug halt hat (ziehmlich ist übertrieben aber ab und zu mal, aber auch das ist mir eigendlich zu viel, und das auch nur im grossen wagen im kleinen Corsa passt es gut), auch wenn ich mit viel Decken und co. versucht habe es besser zu machen, aber ganz zufrieden bin ich nicht. Punkt zwei ist: Wir haben uns entschieden einen zweiten Grossen zu unserem zu hohlen, und da ist die Frage Hundebox wieder aufgekommen. Also der hund muss ja stehen, liegen und sich drehen können. Aber wie genau kann man dann die Grösse Berechnen? Ichhabe gelesen eine Handbreite überm Kopf und zu jeder Seite sollte platz sein??? Also habe ich ausgerechnet erstmal nur die höhe, das die boxen mind. 80cm hoch sein müssen. Da ja nicht die schulterhöhe zählt sonder kopfhöhe, damit er auch richtig sitzen und stehen kann. dazu kommt, dass er ziehmlich lang ist ( geschätzt 110cm, grob geschätz von Schwanzansatz bis Nasenspitze)... dann komm ich schon inst rotieren.. also auf jedenfall hat das ganze ja noch zeit aber ich erkundige mich schon und rechne rechne. Weil das ganze muss ja auch irgendwie für beide passen. Dan noch ne frage: warscheinlich sit es besser gleich eine Doppelbox (Mit trennung in Einzelboxen) zu nehmen, aber kann man auch 2 Einzelboxen kombinieren, wenn beide hunde ja unterschiedlich gross sind. ( Wir haben eien Rüden, und da soll eine Hündin dazu kommen die so 60cm stockmass, Rasse sind wir uns noch nicht einig...) Es ist zwar alles noch nicht ganz ausgereift , aber man möchte sich ja auch schonim Voraus informieren und vorbereiten. Und versuchen dadurch günstige aber gute Boxen zu bekommen. Vieleicht noch ne frage: gibt es eine möglichkeit durch einbaubare Gitter den Kofferaum so zu gestalten das er gut passt, und für beide Hunde die möglichkeit gibt ein passendes grösse zu schaffen? hat da jemand erfahrung? Und wie sieht es mit hängern aus?? obwohl die sind mir ja wieder ein bischen suspekt..und für den ANfang vieleicht auch ein bischen teuer.... Hoffentlich habe ich mit meiner Frage nicht eine schon gestellt frage nochmals gestellt. Wenn ja tut es mir leid. Ausserdem habe ich so viele Fragen gestellt...ich informiere mich auch nebenbei, aber mich würde echt interessieren was ihr für erfahrungen gemacht habt! mfg

      in Hundezubehör

    • Fertigbarf - wie Tagesportion richtig berechnen?

      Ich suche nun schon länger eifrig nach einem vernünftigen Trockenfutter und habe in einem anderen Thread von fertigen Barfportionen gelesen und möchte nun auch das preisliche vergleichen. An Barfen hab ich auch schon des öfteren gedacht, traue mich da aber nicht so richtig ran.Diese fertigen Portionen sprechen mich schon sehr an (immer noch besser als Trockenfutter,oder? ) Spike wiegt ca. 25 kg und Dusty ca. 15 kg,durch diesen Shop würde ich auf 1kg Futter am Tag kommen (sie geben ja 25-30g pro kg Körpergewicht an,ich hab erstmal mit 25g gerechnet). Bei diesem Shop steht keine Fütterungsempfehlung. Wie kann ich hier die Tagesprtion richtig berechnen?Und ist da wirklich schon alles drin oder müsste ich da noch was zu geben? Vielen Dank schon mal

      in BARF - Rohfütterung


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.