Jump to content

Schön, dass Du uns gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
tammy23

Meine Tammy kann den Nachbarn nicht leiden - was tun?

Empfohlene Beiträge

hallo, ich bin die neue und komm jetzt öfter :P

ich habe ein geringfügiges problem mit meiner kleinen hündin ( 9 monate), sie kann meinen nachbarn und seine frau so überhaupt nicht leiden. sie braucht sie nur zu riechen, und schon fängt sie das knurren an. wenn sie ihn dann auch noch sieht geht sofort das gebelle los und sie rennt auf ihn zu. nicht das sie ihn beißen will, das kam zum glück bis jetzt auch noch nicht vor..aber es ist doch sehr anstrengend auf dauer..

wir wohnen in einem bauernhaus, und haben hinterm haus eine große wiese, die jeder mieter nutzen kann. mit niemand anderem hat sie probleme, und ist ansonsten der freundlichste hund den ich kenne.

ich muss aber dazu sagen, das der nachbar mit seinem verhalten tammy gegenüber auch dafür gesorgt hat, das sie so reagiert..er tritt nach ihr, rennt auf sie zu, schreit sie (und mich) an, und hat im allgemeinen einen zu laufen..( sorry)

aber es wäre trotzdem schön, wenn so langsam wieder ruhe einkehren würde. nur bin ich mit meinem latein leider am ende, und weiß nicht wie ich tammy dazu bringen kann, den typen einfach zu ignorieren..so wie ich es mitlerweile auch tue.

kann mir vielleicht jemand einen tip geben?

liebe grüße

tammy23

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erst mal Herzlich Willkommen bei uns! =)

Sorry, aber wenn dein Nachbar sich sooo unmöglich deinem Hund gegenüber benimmt, kann ich schon nachvollziehen, dass sie ausgerechent DEN nicht mag!

Kannst du nicht versuchen, ihm, soweit es eben geht, aus dem Weg zu gehen?

Ich würde sie in Gegenwart dessen auch nicht von der Leine lassen, denn dann hat dein Hund die Möglichkeit, die Situation zu lenken und zu aggieren!

Ich drück die Daumen, dass ihr ein stressfreies Miteinander hin bekommt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hm. Während ich die ersten Zeilen las, dachte ich, da könnte man eine Desensibilisierung machen. Aber wie ich dann weiter las, merkte ich, dass der Typ da ja niemals mitmachen würde. Der findet das wahrscheinlich noch gut, dass sie sich so aufführt, weil es seine Meinung über Hunde bestärkt. Schade.

Was Du machen kannst, ist den Gehorsam Deines Hundes so zu verfestigen, dass Du sie nahezu perfekt kontrollieren und abrufen kannst. Dann geht zumindest keine Gefahr mehr von ihr aus und Du bekommst deshalb keine Probleme.

Wir haben hier auch einen Nachbarn, den mein Hund nicht mag, und auch auch zu Recht. Da mach ich nichts dran, ich kontrolliere ihn aber.

LG Anja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

hallo renate...

danke für deine schnelle antwort. mitlerweile lasse ich sie auch schon nicht mehr von der leine.egal ob er da ist oder nicht. aber ich finde es so schade. denn ich wohne ja schließlich auf dem land, damit mein dort rum tollen kann wie er mag. ich bin auch schon einen kompromiss eingegangen und habe eine suchleine umfunktioniert, damit sie angeleint, aber trotzdem nicht sonderlich in ihrer bewegung eingeschränkt ist. leider kann ich ihm nicht wirklich aus dem weg gehen, da er immer und überall rumläuft und ständig an allen terassen vorbei geht.

sie kann ihm jetzt zwar nicht mehr hinterher, aber das bellen bleibt. soll ich es vielleicht mal mit einem antibellhalsband oder klicker probieren?

Tammy23

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

einen Tip kann ich dir leider nicht geben :Oo

aber ich finde schön, daß dein Hund Tammy heißt :klatsch:

so heißt meine "Golden" nämlich auch =)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn ich einen Nachbarn hätte, der nach meinem Hund tritt ohne, dass dieser ihm etwas getan hat oder ihn auch nur anschreit etc. würde ich schon massiv dagegen angehen, z.B. mit einer Anzeige oder der Androhung einer Anzeige vom Anwalt. Wichtig ist dabei, dass du Zeugen hast, die gesehen haben, dass das Verhalten von dem Nachbarn ausgeht und der Hund nur darauf reagiert.

Die Gefahr, dass tatsächlich etwas passiert, dir der Hund entwischt und zubeißt, ist vorhanden. Dein Hund kann in die Situation kommen, dass er denkt, er müsse sich ernsthaft verteidigen. Aus seiner Sicht ist das zu verstehen. Wie DAS aber dann erklären? Es wird - wieder einmal - der Hund dran Schuld sein, vor allem, wenn keine Zeugen vorhanden sind. Mit dem Gang zum Anwalt (oder etwas ähnlichem, vielleicht ist eine Anfrage beim Ordnungsamt, was zu tun ist, schon ausreichend?) sorgst du vor.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo & herzlich Willkommen!

Meine Hündin ist jetzt 8 Monate alt und ich glaube, ich würde sie dieser Situation nicht aussetzen. Ich glaube, Deine Hündin kann auf diese schreckliche Situation nur ruhiger reagieren, wenn sie sich selbst sicherer fühlt. Wenn der Typ auftauch sieh zu, dass er gebührend Abstand zu Euch hält. Stelle Dich zwischen Deinen Hund und ihn und nimm Tammy sofort aus der Situation heraus. Sobald sie merkt, dass Du mit diesem unmöglichen Menschen klar kommst wird es leichter für sie, selbst ruhig zu bleiben. Dazu (wie Anja schon sagte) an der UO arbeiten. Ich weiß es nicht aber fürchte, wenn Du Tammy in dieser doofen Situation jetzt noch ein Anti-Bell-Halsband ummachst, verschärfst Du das Ganze für sie u. U. noch und sie wird noch unsicherer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

so..bin wieder da..:-)

Ich habe auch schon darüber nachgedacht mich rechtlich beraten zu lassen. Und laut Mietvertrag bin ich auch auf der sicheren Seite. Und was die Zeugen für diverse Vorfälle angeht, die sind in großer Zahl vorhanden und stehen auch alle hinter mir.

Ich glaube ich werde es erstmal weiterhin mit Ignorieren versuchen und ihr damit zeigen, das er es nicht wert ist ihn anzubellen..Hoffentlich überträgt sich meine "Ignoranz" auf sie, und sie lässt es ganz bleiben. Sie ist aber zum glück sofort ruhig wenn ich "Aus" sage und legt sich sofort freiwillig ab.

Aber vielen Dank für die vielen Tips...Hoffen wir mal das Beste..

lieben Gruss an "goldi" Tammy ;-)

Tammy23

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.