Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
Bouncy

Ob der Hund daraus was lernt?

Empfohlene Beiträge

Was zum Geier machen die da?

Viel schlimmer als die Maulschelle mit dem Napf (!?) finde ich ja, wie planlos und hilflos die da rumeiern.

Ich glaube, der Hund hat schreckliche Angst, dass die gleich allesamt den Verstand verlieren und Amok laufen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das hab ich auch gerade bei FAcebook gesehen! Unfassbar! Das geht sowas von GAR NICHT!!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

:o

Mir reichen eigentlich die ersten paar Sekunden, wo der Hund sich vor seinem Halter (mit dem Napf in der Hand) weg duckt :(

(und ich hab nicht weiter geguckt als bis zur Maulschelle! )

Armer Hund!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Den Napf sollten sich alle beteiligten selber überbraten. :motz:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Sorry aber da würde ich Herrn Gr*** am liebsten selber die SChüssel über den Kopf ziehen!!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Der sucht Hilfe beim Frauchen - und kriegt sie nicht, das lernt er! :( :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hä??? Die Leute sind echt durchgeknallt. ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Haltet Euch mit Namensnennungen zurück. bitte!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also ich konnte gerade den Ton nicht mit anhören, weil ich auf Arbeit bin, aber was zum Teufel war das?

Korrekturen zur falschen Zeit, und was soll das bringen, dem Hund mit der Futterschüssel zu schlagen? Wenn man Aggression mit anderen Mitteln als Körpersprache und Leine versucht hinzubekommen, bringt das Null. Dann bekommt der Hund einfach nur Panik (wie man sieht, rennt er das nächste Mal davon) und bekommt dann eine Angstaggression, wenn er in die Enge getrieben wird. Völlig sinnlos und gewaltverherrlichend. Finde ich absoluten Quatsch.

Haben die schonmal dran gedacht, was passiert, wenn die den dann wieder aus der Futterschüssel füttern? Völlige Verwirrung, Angst vor der Futteschüssel und komplette Verweigerung. Die Korrekturen waren auch völlig unruhig. Korrigieren tut man langsam, bedacht und mit Ruhe. Sonst wird das Stresslevel hochgefahren und die Chance eines Angriffs steigt rasant an.

Der Hund orientiert sich auch nicht beim Hundeführer, sondern versucht, bei der Dame Schutz zu finden, da der HF ihn vorher mit der Futterschüssel geschlagen hat.

Bindung wird nicht aufgebaut, Vertrauen (falls vorhanden) zerstört und Angst/Panik gefördert. Und das Ganze auch noch mit Gewalt. Wie soll der Hund da lernen, sich richtig zu Verhalten?! Richtig, gar nicht!

Sowas als Lehrvideo ins Netz zu stellen ist unter aller Kanone! :wall::wall::o:[:motz:

Es geht auch anders, hier meine Leidensgeschichte mit meinem hundeaggressiven Hund. Wir sind noch dran, aber OHNE Gewalt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.