Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
neko87

Hunde und die Feiertage

Empfohlene Beiträge

Nun dauert es ja nicht mehr lange und Weihnachten steht wieder vor der Tür.

Mit normalem Alltag haben die Feiertage ja nicht immer unbedingt viel zu tun - jedenfalls bei uns ...

Heilig Abend trifft sich die ganze Familie bei meiner Mutter.

Wir sind dann also 6 Personen in ner Neubauwohnung.

Da können meine Hunde nicht mit - seh ich seit Gavi groß ist auch ein - ,da einfach zu wenig Platz ist.

Am ersten Weihnachtstag gehts dann zu den Großeltern zum Mittag und Kaffe.

Selbe Personenkonstallation, allerdings im Gegensatz zu meiner Mutter ne Neubauwohnung ohne Kinderzimmer - noch weniger Platz ...

An beiden Tagen müssen also meine Puschis für die Stunden, die ich bei der Familie bin anderweitig betreut werden.

Was mich allerdings freut - Silvester bin ich dieses Jahr bei meiner Mutter und ja, alle 3 Hunde dürfen mit :klatsch:

(ok sonst wär ich auch nicht da)

Ja, das sind unsere Feiertage - alle Jahre wieder ...

Mich würd einfach mal interessieren wie es bei euch aussieht.

Wie verbringt ihr mit euren Hunden die Feiertage?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Zu uns kommen meine Mama und unsere Nachbarin (die muss dieses Jahr ihre Kids beim Vater lassen)

also, sind die Hunde in ihrer gewohnten Umgebung....

Am 2. Weihnachtstag gehen wir zu unserem Griechen und da lassen wir die Hunde zu Hause, obwohl wir sie mitnehmen dürften.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ebby bleibt die Feiertage wo wir eingeladen sind Zuhause. Die ganze Familie meines Freundes tanzt an , das sind um die 30 Leute... Das muss nicht sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Wir sind immer mit der Familie bei den Großeltern an Weihnachten, sind dann um die 10 Leute, Diaz ist auf jeden Fall dabei. Meine Oma hat zwar ein Haus, aber Diaz liegt immer bei uns im Wohnzimmer. Sie haben auch einen Garten wo man dann immer mal raus kann und wir machen nach dem Essen immer einen Spaziergang.

Am 1. Weihnachtstag machen wir nichts, am 2. Weihnachtstag kommt ein Teil der Familie zu uns.

An Silvester bleiben wir zuhause, da es für Diaz immer viel Stress bedeutet würde ich ihn nie alleine lassen in dieser Zeit, oder in eine fremde Umgebung stecken ;)

Diaz ist also immer dabei :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Weihnachtstage sind "unsere" Tage: Mann, Kind und Hund...

Danach wird die Schwiegermutter besucht und Buca kommt mit

Sylvester wird bei Freunden auf dem Land gefeiert (kaum Knallerei :klatsch: ) und auch da kommt Buca mit... eig kommt Buca immer mit oder einer bleibt daheim (Meist der Sohn weil er sowieso keine Lust auf Erwachsene hat)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Weihnachten wird bei uns Zuhause gefeiert, Hund also mit dabei :D (muss ja au sein Wichtelpäckle öffnen)

25. Sind wir nur mittags unterwegs, da bleibt der Hund daheim (viel zu viel los im Restaurant)

26. Wird wieder bei uns Zuhause verbracht

und an Silvester fliegen hier alle aus, ausser der Hund, der bleibt daheim

(alle Fenster zu, Rolläden runter...)

Haben bisher alle Hunde überlebt und Gustav is eh nicht so ein Schisshase...

Ich lass wahrscheinlich dieses Jahr die Webcam zur Sicherheit mitlaufen, damit ich sehen kann was er tut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Heiligabend machen sich mein Freund und ich mit unseren Hunden gemütlich, essen lecker. Am 1. Feiertag muss ich leider Arbeiten :( und am 2. Feiertag das gleiche wie Heiligabend .

Also recht unspektakulär.

Silvester sind wir mit Hund und Katz bei meiner Mutter und passen auf ihre Tiere auf, da sie da arbeiten muss.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei uns ist alles schön einfach :)

Am Heilig Abend und den Weihnachtstagen sind wir alle Zuhause, an Silvester auch (Die Knallerei macht Sammy zum Glück überhaupt nichts aus, hier auf dem Land ist es auch nicht ganz so schlimm)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich fahre in heimatliche Gefilde und wohne dort ein paar Tage bei meiner Mutter. Ollie kommt natürlich mit, keine Frage. Meine Mutter hat einen Mittelschnauzer, der früher Ollie´s "Erzieher" gewesen ist. :)

Wenn die Familie bei meiner Mutter anrückt sind die Hunde dabei, ich hoffe nur, dass meine Schwester ihren verzogenen Terroristen zu Hause lässt, ein kleines, aber größenwahnsinniges, dauerzähnefletschendes Biest. :Oo

Silvester werde ich auch noch bei meiner Mutter verbringen, in der Hoffnung dass es dort ruhiger ist als hier in diesem Höllenkaff. Seit Ollie vergangenes Jahr nachmittags um vier ein Böller vor die Füße geworfen wurde, ist Knallerei = Quälerei.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Seit Jahren feiern wir eigentlich unter Freunden in Montpellier. Alle trudeln am 25. im Laufe des Mittags ein und Susan, meine englische Freundin kocht, wie immer, sehr lecker.

Sie hat selbst einen Hund, ihr Sohn auch und so sind meine beiden ebenfalls immer herzlich Willkommen.

Beim Essen werden Pausen eingelegt und Geschenke verteilt. Nach dem Essen wird gespielt, Hunde gekrault, ein Film geguckt oder geschmöckert, das ist das alles sehr easy-going, jeder macht, was er möchte. Ich bin meist mit den Hunden ein Runde im Park nebenan und übernachte anschließend dort.

Dieses Jahr ist alles anders: Susan ist zu ihrer Familie nach England geflogen und hat mir ihre Hündin dagelassen. Ich feiere am 24. nie, da werde ich mir einen schönen langen Film anschauen, mit den Hunden kuscheln und am 25. gibt es eine große Sause bei meinen Nachbarn, da müssen die 3 nicht mit.

Sylvester feiere ich in einem anderen Dorf in einem Haus mit vielen Leuten. Auch da kommen die Hunde mit, das kennen sie auch. Wenn geknallt wird, kommen sie ins Schlafzimmer und gut ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.