Jump to content

Deine Hunde Community!

über 36.000 Mitglieder

Erstelle in 30 Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich einfach mit Deinem Facebook oder Google account ein.
 

➡️  Hier anmelden

Hundeforum Der Hund
Elenya

Bobo, Mischling, kastriert sucht

Empfohlene Beiträge

[w][ALIGN=center]Neues Zuhause gesucht[/ALIGN][/w][lh]

Eintrag vom: 19.12.2012

Geschlecht: Rüde

Rasse:

Alter: Geb. ca. November 2002

Kastriert: ja

Größe: 55 cm

Farbe: schwarz - weiß

E-Mail / Telefon: info@eifelhof-frankenau.de 026473375

[/lh]Besondere Merkmale / Wesen:

Bobo

Mischling; Rüde, kastriert; geb. ca. November 2002; Größe: 55 cm

Der sensible Hütehund-Mischling Bobo kommt ursprünglich aus Ungarn und hat dort ganz sicher Schreckliches erlebt. Obwohl er gerade mal 5 Monate alt war als er zum Eifelhof kam, war er zu diesem Zeitpunkt bereits schwer traumatisiert. Bobo hat nach wirklich intensiver Beschäftigung mit ihm und nach sehr viel Zeit gelernt, ihm bekannten Menschen weitestgehend zu vertrauen. Seine Sicherheit fördern außerdem geregelte Tagesabläufe und eine souveräne Hündin, mit der er auf dem Eifelhof zusammenlebt und an der er sich sehr orientiert. Mit Hilfe einer vorerst dauerhaften Bachblütentherapie und stetiger intensiver Beschäftigung mit ihm konnte Bobo weitere Fortschritte machen und zeigt auch mehr und mehr seinen intelligenten und feinfühligen Charakter. Bobo liebt ausgedehnte Spaziergänge auf denen er hingebungsvoll und intensiv alles erkundet und erschnüffelt. Mittlerweile traut er sich auch seine Freude über einen bevorstehenden Spaziergang durch freudiges Umherhüpfen, lautstarkes Jaulen und deutliches Schwanzwedeln zum Ausdruck zu bringen. Er läuft inzwischen bei uns sehr gerne an der Laufleine, genießt diese Bewegungsfreiheit und die Möglichkeit, die Distanz zum Menschen selbst zu bestimmen. Mittlerweile traut er sich dabei auch an der Langlaufleine mutig einige Meter voraus zu laufen und lässt sich auch zuverlässig zurückrufen. Die Spaziergänge mit ihm sind vor allem auch deshalb so entspannt, weil Bobo absolut keinen Jagdtrieb besitzt. Bei vertrauten Menschen zeigt sich Bobo überaus verschmust und sucht auch immer wieder deren Nähe, um sich ganz viele Streicheleinheiten abzuholen. In ruhiger vertrauensvoller Atmosphäre traut Bobo sich auch sich ganz eng an den Menschen zu kuscheln oder diesem auch mal den Rücken zuzudrehen. Leider wird er lebenslang eine gewisse Schreckhaftigkeit beibehalten und so können manchmal schon kleinste Störfaktoren eine Kuschelrunde abrupt beenden. Mittlerweile hat Bobo aber gelernt, ihm bekannten Menschen soweit zu vertrauen, dass er an der Langlaufleine auf Rufen sofort zurückkommt. Dass er bei ihm Unbekanntem aber erst mal erschreckt flüchtet, wird er wohl nie ganz ablegen. Damit oder auch mit anderen Rückschritten müssen Bobos Menschen leben und dieses Verhalten lässt im Grunde nur erahnen, was Bobo schon als kleiner Welpe Schlimmes widerfahren sein muss, denn eigentlich sucht er die Nähe des Menschen, ist aber ständig in „Alarmbereitschaft“. Es ist die Aufgabe seiner neuen Menschen, eine so vertrauensvolle Basis in ruhiger Umgebung zu schaffen, dass sich auch dieses Verhalten nach und nach verbessert.

Eine bereits vorhandene souveräne Hündin kann dabei für Bobo eine wertvolle Orientierungshilfe sein. Keinesfalls sollten kleine Kinder in seinem neuen Zuhause leben.

Für Bobo suchen wir liebevolle, besonders einfühlsame und hundeerfahrene Menschen mit ganz viel Herz, ganz viel Geduld und einem ruhigen Lebensumfeld, die Bobo zeigen, wie groß die Welt ist und wie schön ein Leben außerhalb eines Tierheimes und ohne Angst sein kann. Bobo würde ganz sicher noch sehr große Fortschritte machen, wenn weiter beständig mit ihm gearbeitet wird und er würde dieses neue Leben ganz sicher sehr genießen. Wichtig ist, dass seine neuen Menschen keine zu große Erwartungshaltung haben, mit Rückschritten leben können und ihm ganz einfach die Zeit lassen, die er benötigt. Bobo hätte diese Chance mehr als verdient und seine Entwicklung im Tierheim lässt nur ansatzweise erahnen welches Potential in ihm steckt und zu was für einem tollen und dankbaren Begleiter er sich entwickeln könnte, wenn es doch nur endlich Menschen gäbe, die ihm diese Chance selbstlos bieten würden.

post-7731-1406420132,45_thumb.jpg

post-7731-1406420132,52_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.