Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
Copy21

Malteser Rüde (Flo), 1.5 Jahre, macht Probleme!

Empfohlene Beiträge

Moin moin

ich weiß nicht weiter... Flo ist seid dem 01.11.2012 1.5 Jahre alt und seid dem 13.11.2011 über chip kastriert... Zu einer ganzen kastration konnte ich mich nicht bewegen weil ich nicht möchte das der Hund sich nachteilig entwickelt.

erstmal gebe ich ein paar Grundlegende Infos zu Flo:

Er geht 3 mal am Tag raus und macht somit seine Morgens ca. 1 Stunde mittags ca. 30 Minuten und Abends 40 Minuten - 1.5 Stunden in Wald und Wiesen im Freilauf normalerweise hört er wie ne eins.....

Seid 4 Tagen aber ist sein verhalten komplett anders...

er geht in der Ortschaft in die Leine und will Autos hinter oder bellt sie an.

gestern ist die Treppe hoch gelaufen ist komentarlos auf die Matratze vom Bett gesprungen und hat drauf gemacht...

gerade vor ca. 15 minuten steht er auf ohne ihrgent ein anzeichen und macht groß auf den Tepich in meinem Zimmer....

vor 4 Tagen hat das angefangen und ich hab keine nrat dazu

gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Hallo :winken:

ist vor 4 Tagen irgend etwas außergewöhnliches passiert oder hat sich bei euch irgendetwas verändert? :think:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe auch einen Malteser Rüden, der sich nach der Kastration nicht nachteilig entwickelt hat. Inzwischen ist er 5 Jahre alt. Autos und Motorräder haben es ihm auch angetan, aber nur wenn sie schnell vorbei fahren. Da möchte er am liebsten auch hinterher. Aber wir haben das gut im Griff.

Ansonsten ist er schonmal etwas stur, aber deine Probleme habe ich nicht.

Vielleicht liegt der Grund ja doch woanders, wenn sein Verhalten erst seit ein paar Tagen so ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

nein es ist nichts außergewöhnliches vorgefallen das ist es ja was mich so stutzig macht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Solche Wesensänderungen haben ganz den Hintergrund, dass das Tier sich unwohl fühlt und Schmerzen hat.

Sie können uns ja nicht sagen, dass ein Zahn oder der Bauch oder die Ohren wehtun.

Ich würde ihn, vor allem, weil jetzt die Feiertage kommen, dem Tierarzt vorstellen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu du,

das sind dann aber schon heftige Veränderungen.

Hast du mal genau beobachtet, ob in der Sekunde wo er dann dieses "für ihn nicht normale Verhalten" irgendwas passiert?

z.B. Zeigt er Schmerzen?, hast du ihn nicht besonders beachtet?, hat er schellte für irgendwas bekommen?

Ich würd ihn beim Tierarzt glaub einfach nur sicherheitshalber mal durchchecken lassen, so nen Kastrachip hält doch auch nur für ne gewisse Zeit (oder? ich kenne mich mit den Chips nicht aus) - ist dadurch der Hormonhaushalt vlt. durcheinander?

Ich kann mich erinnern, dass mein Bato (Mischling aus allem möglichen) mit 1,5 Jahren auch ganz schöne Flausen im Kopf hatte. Aber "undicht" wurde er in der Zeit nicht.

Ich würde wie schon geschrieben ihn mal checken lassen und wirklich genau beobachten in welcher Sekunde er auf diese Idee kommt. Irgendeinen auslöser muss es geben (sicher das sich nichts verändert hat? - Neue Bewohner im Haus, Möbel umgestellt? Schwangerschaft in der Familie? Neue Duftlampe? War er letztes Jahr an Weihnachten schon bei euch - habt ihr euren Baum schon aufgestellt?)

Mehr fällt mir grad nicht ein. Bitte erzähle weiter, wenn du irgendwelche anhaltspunkte hast. Dies interessiert mich wirklich sehr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

hi @ all und frohes fest

zum thema:

bin grad ca. 40 minuten mit ihm gegangen und dann bin ich wieder ins zimmer gegangen er legt sich in sein körbchen in meiner nähe und schläft.. steht 5 minuten später wieder auf geht ins nebenzimmer springt aufs bett ( was er sonst nie tut ) und macht groß und klein aufs bett und geht als hät ihn nichts gekümmert zurück auf seinen platz.

jemand ne ahnung ? Das mit dem Autos hat er übrigens wieder gelassen war wohl nur ne phase...

gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hey

es wäre besser wenn du zum Tierarzt gehen würdest, wir hier sind nicht vom Fach und können dir auch wegen der Entfernung dazu nicht weiterhelfen.

Lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie ist der Kleine denn sonst so?

Eine Kastration (also auch der Chip) kann Unsicherheiten und Ängste verstärken und so ein Chip braucht bis 6 Wochen bis er tatsächlich wirkt und den Hormonhaushalt umgestellt hat.

Muss nicht sein, aber das könnte eine Option sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

die 6 wochen der umstelleung sind um ^^

und der Tierarzt sagt das er gesund ist

gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.