Jump to content

Schön, dass Du uns gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
*athene

Baden im See und Ohrenprobleme!

Empfohlene Beiträge

Hallo ihr Lieben wuffifreunde...

Wir zwei waren heute bei dem tollen Wetter am See... =)=)=)

Hätte da mal paar Fragen wie es so bei euch ist.

Meine kleine Maus ist ne absolute Wasserratte (Seehund). Und ich möchte ihr auch die Freude machen das sie zum Schwimmen mitkommen kann. :klatsch:

Aber sie hatte ne deftige Ohrenentzündung (nur rechts)vom letzten Plantschvergnügen bekommen. Ich denke der See ist von der sauberkeit ok. Es gibt Seerosen, Fische, Libellen usw.

Da sie auch wie ein Biber taucht, kommt ja immer Wasser mit ins Ohr.

Wie macht ihr das?

Ich trockene ihr schon die Ohren nach dem Baden, aber trotzdem habe ich jetzt die Befürchtung das sie wieder so ne Entzündung bekommt.

Soll ich ihr dann zuhause gleich die Ohren mit Ohrenreiniger saubermachen. Oder nur beobachten?Sie ist davon gar nicht begeistert :o

Ach ja da fällt mir noch was ein. Haben eure Kastrierten Mädels auch ab und an Probs mit den Analdrüsen?(Ati rutscht ab u zu nach dem "häuffchen" am Boden entlang)

Viele sonnige Grüsse Petra u Athenchen (der Seehund) :holy:

PS: Ich finde es traurig das man sogar in diesen Forum Unfug macht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Petra,

schön, dass Du Dein Hundi mit zum Baden nehmen kannst.

Ich würde das auch weiter machen. Du solltest die Ohren, wie Du es ja jetzt auch schon machst, nach dem Schwimmen schön trocknen. Mach das ruhig mehrmals. Also einmal direkt nach dem Baden und dann noch ein paarmal zu Hause, weil das Wasser sich langsam immer wieder aus dem Gehörgang rausarbeitet.

Ich würde auch auf die Ohrreiniger verzichten, da sie meistens Alkohol enthalten reizen sie das Ohr mehr als das sie helfen.

Das andere Problem mit der Analdrüse kann ich nicht bestätigen. Also Aysha ist ja auch Kastriert (leider), aber sie hat mit der Analdrüse keine Probleme. Fütter ab und zu mal ein paar Knochen, dadurch wird der Stuhl fester und die Analdrüse entleert sich praktisch von allein. :P

Viele liebe Grüße Muck und Pepples

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu,

ich schließe mich Muck mal an. Trocknen ja, Ohrenreiniger nein.

Wir haben damit GsD bisher nie Probleme gehabt, aber das liegt vielleicht auch daran, dass Shelly seit sie klein ist, mit Wasser aufgewachsen ist und selbst im Winter kein Halt vor Wasser macht.

Wenn sie es nicht (wie normal) von selbst macht, bring ich sie nur manchmal dazu sich zu schütteln. Das reicht bei ihr um das Wasser aus den Ohren zu kriegen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

als Arthus jung war hatte er auch nach dem Schwimmen immer wieder Ohrentzündung (obwohl ich sie immer ausgetrocknet hatte)

als er älter wurde hat es aufgehört,

im Nachhinein hat sich herausgestellt, dass er winzige Gehörgänge hat - wahrscheinlich hatte es damit zu tun

Analdrüsenprobleme kenne ich von Heidi (auch kastriert, glaub an an keinen Zusammenhang)

sie bekommt morgens Schüßler Salze Nr 1 (D12 Potenz als Tablettchen zerdrückt und in die Backentaschen gerieben)

und abends Nr 11

kurmässig 4 Wochen, wenn ich merke dass es wieder los geht (zum Glück ist schon sehr lange Ruhe)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

danke euch vielmals für eure Tipps :klatsch:=)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.