Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
Crispis

Hund erbricht morgens ... Gründe?

Empfohlene Beiträge

Hey....nachdem es gerade schon wieder passiert ist, wollte ich euch mal um Rat fragen....

Seit gestern uebergibt sich meine Huendin (4 1/2) Monate nach dem Fruehstueck. Es ist eigentlich alles wie immer. wir stehen gegen 7 Uhr auf, sie macht Pippi draussen u dann kriegt sie ihr Fressen. Gestern sowie heute hat sie erstaunlich langsam gefressen u ist nach dem Fressen (ca 5min spaeter) direkt raus u hat sich zweimal uebergeben. Im Erbrochenen fand man nur die kompletten u unverdauten Kroketten sowie Magensauere (also keine Wuermer oder so)

Gestern hat sie dieses Verhalten auch nur nach dem Fruehstueck gezeigt. Tagsueber war sie normal aktiv u das Mittag- und Abendessen hat sie wie immer in sich reingeschlungen u meines Wissens nicht erbochen. Werde das heute nochmal genauer beobachten, aber was kann das sein?

Ach ja, hatte ihr gestern (da sie ja ihr Fruehstueck erbrochen hat) gegen 9 Uhr nochmal ein paar wenige Kroketten hingestellt. Die hat sie gefressen u nicht erbrochen.

Ihr Stuhlgang ist voellig normal....was ist denn da los? :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hmm.

Schlingt sie morgens?

Sind die "Kroketten" (was genau ist das?) eingeweicht?

Ich kenne das eigentlich eher so, dass wenn ein Hund morgens erbricht es meist mit übersäuerung des Magens zusammenhängt.

Aber vlt. weiß jemand anderes mehr :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Moon hatte das immer, wenn sie zulange nichts gefressen hat, dann hat sie allerdings nur Magensäure erbrochen. Jetzt füttern wir Abends später und morgens früher und alles ist in Ordnung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

also eigentlich schlingt sie total ihr Futter. Aber gestern und auch heute morgen erstaunlicherweise eher langsam, hat zwischendurch was getrunken und so.....das macht sie sonst nie! und dann ca 5 bis 10min spaeter erbricht sie zweimal. gestern war der Ablauf genauso!

Hatte gestern sowie heute das Gefuehl, dass sie nicht wirklich Appetit hatte, aber dann halt gefressen hat weil das Futter nun einmal da ist....

habe gerade vor ca 10min ein bisschen Futter hingestellt, das hat sie wieder schneller gefressen u bis jetzt ist noch nichts rausgekommen wieder.

Es sind normale Kroketten u ich weiche sie nicht ein. Hab im Internet zu dem Thema gelesen, dass Kroketten teilweise recht schwer im Magen liegen, vllt bekommen sie ihr deswegen schlecht so frueh am Morgen auf leeren Magen nach dem Aufstehen? Aber die letzten 2 1/2 monate hat sie das ja auch immer gut vertragen....

das mit der Magensaeure hatte sie frueher oft, also dass sie direkt nach dem Aufstehen Magensaeure erbrochen hat. Darum hab ich dann angefangen so frueh das Futter zu geben, damit das nicht passiert u ist seitdem auch nicht mehr vorgekommen,

Waere ueber tipps und Ideen dankbar. Werde sie heute genaustenns nach dem Fressen beobachten, ob sie auch Mittags und Abends ggfs sich uebergeben muss. Aber meiner Meinung nach musste sie das gestern zumindest nicht und bisher sind die Kroketten ja auch vom Zweitfruehstueck noch drin....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

aaah sorry, mit Kroketten meine ich ganz normales Trockenfutter ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hmm... geb ihr doch morgens mal nen Leberwurstbrot und schau ob sie das gleiche auch macht. (dann natürlich das Trockenfutter weglassen)

Ansonsten, wenn sie eh seither schlechter frisst bzw. du denkst das sie schlechter frisst könnte sie ja auch wirklich eine Magenverstimmung haben. Und morgens erbricht sie es, da es das erste ist was in den Bauch kommt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Wann fütterst du sie abends das letzte Mal? Gib ihr doch, bevor du ins Bett gehst noch mind. 5 Kroketten (kannst du ja abends von ihrer Portion abziehen), damit die Zeit bis zum Frühstück nicht so lang wird. Damit bildet sie erstens weniger Magensäure über Nacht resp. diese wird durch die Kroketten ein wenig gebunden und zweitens schlingt sie evt. nicht ganz so arg am Morgen. Und dann schau mal, ob sie dann immer noch brechen muss.

Bei meiner Lady hat das geholfen...

Falls sie dann aber immer noch bricht, wird sie eher an einer Magenverstimmung leiden!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ok danke fuer die Tipps. werde es heute abend mal ausprobieren!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oje :(

Hast Du denn ansonsten noch die Möglichkeit , zu einem anderen Arzt zu gehen bei Dir? Ansonsten würde ich das hier in Deutschland nochmal machen, wenn Du hier bist, irgendwas scheint bei Deiner Kleinen ja nicht zu stimmen, letztendlich hat sie ja immer irgendwie was - Durchfall oder Erbrechen.

Ich würde da explizit nochmal untersuchen lassen - vielleicht auch mal mit einer Ausschlussdiät anfangen, eventuell ist sie ja gegen irgendwas im Futter allergisch :???:think:

Aber dass doch recht häufig Symptome im Magen - Darm - Bereich auftreten, würd ich das wirklich ganz genau untersuchen lassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ja das mache ich auch auf jeden Fall in Deutschland! Irgendwie besorgt sie mich immer mit ihrem Magen bzw Darm :(

Naja, gerade hat sie ihr Mittagessen bekommen, mal schaun, ob sie sich da uebergeben muss. Ihr Verhalten ist ja voellig normal u wenn es nur morgens passiert hat es vllt doch irgendwas mit dem leeren Magen bzw der Magensaeure zu tun?!

Werde die Tipps beherzigen u heute etwas spaeter noch mal Futter geben und wenn sie morgen frueh wieder brechen muss geh ich hier zum TA, ob der ne Idee hat......

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.