Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
EleanorRigby

Traurige Hundeschicksale

Empfohlene Beiträge

Oh Mann.

Ich hatte heute eine echt fürchterliche Begegnung im Park und muss es einfach loswerden, weil ich so schockiert war.

Halbstarker und ich bei der morgendlichen Gassirunde, treffen ein 9 Wochen altes Labradormädel. Musste ich natürlich sofort hin. Bruno durfte schnuppern, hat sich aber ziemlich in die Leine gehängt, weil die Kleine natürlich rumgehüpft ist und spielen wollte.

Woraufhin der Besitzer (ziemlich junger Typ) mich fragt, warum ich meinem Hund denn kein Geschirr anlege. Ich entgegne, dass Bruno seit dem 5. Monat eine Geschirrphobie hat (aus welchen Gründen auch immer) und ich ihn sicher nicht dazu zwingen werde.

Fragt der mich doch tatsächlich, warum ich meinen Hund nicht verhaue, wenn er sich sein Geschirr nicht anlegen lässt. Zuerst dachte ich, der veräppelt mich.

Ich entgegne "Naja, weil ich meinen Hund eben nicht schlage" und dann fängt der auch noch an, mich zu belächeln und meint nur: "Ich hatte schon einnen Rottweiler und einen Dobermann, ich weiß, wie man mit Hunden umspringen muss."

Zum Schluss hat er mir noch ganz stolz erzählt, wie toll seine Hündin schon auf ihrem Platz bleiben kann, weil immer, wenn sie reinmacht, schlägt er sie und tunkt sie ein - das hat sie sich gemerkt und jetzt geht sie immer brav auf ihren Platz, wenn sie reingemacht hat.

Ich war so dermaßen sprachlos.

Wie verhält man sich denn in so einer Situation?!? Solchen Menschen ist ja doch nicht zu helfen, und drohen kann man denen ja auch nicht wirklich, oder?

Mir hat es fast das Herz gebrochen, einfach zu wissen, dass diese kleine Maus niemandem auf dieser Welt etwas zuleide getan hat und sich ihre Situation nicht aussuchen konnte. Dass sie einem riesen Arsch vertrauen und folgen muss, weil sie abhängig von ihm ist.

Welcher Hund hat sowas verdient?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kein Hund hat sowas verdient :(

Ich hoffe ja, dass der vielleicht nur provozieren wollte...

Tja, was würde ich in einem solchen Fall machen? Meine Klappe nicht halten können, das weiß ich.

Würde es das besser machen? Nein.

Vielleicht versuchen, herauszufinden, wo der Mensch wohnt, dann ein Gespräch versuchen, die Augen öffnen für den Hund - und ansonsten beim Ordnungsamt anrufen, wenn er uneinsichtig ist?

Aber wie gesagt, ich hoffe einfach, dass er eventuell provozieren wollte.

Den Hund in seinen Urin zu tauchen - das sind doch Steinzeitmethoden :o

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Ich hoffe ja, dass der vielleicht nur provozieren wollte...

Ja, das hab' ich mir beim Nachhausegehen auch gedacht ... Hoffentlich war er wirklich nur ein doofer Macho und wollte eben seine Männlichkeit hervorkehren oder mich ein bisschen auf die Schippe nehmen.

Ich werde auf jeden Fall ein Auge drauf haben, wie sich die Kleine entwickelt, falls ich ihm nochmal begegnen sollte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

oh Gott wie schrecklich :( So etwas zerbricht mir auch immer das Herz. Der arme Hund kann ja nichts dafuer, dass er von so einem kerl abhaengig ist.... :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

OMG! Wie kann man nur so aggressiv und gewalttätig sein?! Da würd ich auch auf jeden Fall beim Ordnungsamt melden oder so! Ich mein, das ist doch Tierquälerei, oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Schlimm sowas..Ich glaube ich wäre in dem Moment auch zu verdutzt gewesen, um dem was entgegenzusetzen...

Ich unterstütze eine Frau mit einem..nicht besonders starken Nervenkostüm. Sie hatte auch eine Hündin, die sich mit der Stubenreinheit schwer tat und generell recht auffällig war (5. Besitzer). Sie fing dann auch an ihr "den Hintern zu versohlen", wie sie es nannte..Auch Sachen wie den Hund in den eigenen Urin oder Kot stupsen waren ganz normal..Fiel mir echt schwer dahinzugehen und ruhig zu bleiben..Diese Frau hat auch ihren Wellensittich mal unter einen kalten Wasserstrahl gehalten, als dieser sich herausnahm sie zu picken, als sie ihn in die Hand nahm...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde es immer und immer wieder traurig, wie oft man solchen Menschen begegnet :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Schlimm ist sowas, aber es gibt noch viele, die ihre Hunde so behandeln :motz:

Ich hoffe auch, dass er nur provizieren wollte!

Ich glaub nicht, dass du da was machen kannst. Ordnungsamt, Polizei und TS greifen bei sowas nicht ein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Traurige Threads

      Mir ist gerade auf die Schnelle kein besserer Titel eingefallen..   Ich kann hier ganz schwer in Threads lesen, in denen es um schwer kranke Hunde geht. Oder Threads aus der Regenbogenbrücke Kategorie, da schau ich gar nicht erst rein.   Selbst, wenn ich von Hund und Halter noch absolut kein Wort gelesen hab, schaff ich es nicht, nicht zu heulen wenn ich solche Dinge lese.   Eigentlich bin ich nicht soo nah am Wasser gebaut, aber diese Threads zu lesen oder sogar noch eine Antwort zu schreiben, schaff ich nicht.     Geht's noch jemandem so?    

      in Kummerkasten

    • Notfellchen - Neska - traurige Hündin sucht nach ihrem Zuhause

      www.Tierhilfe-Odena.de Telefon: +49 228 / 85 08 315 Email: info[at]tierhilfe-odena.de Video: https://youtu.be/P1A_1Mnu034     Die Geschichte von Neska ist sehr traurig. Sie wurde 2008 als Welpe mit ihrer Mutter gefunden. Die kleine Familie durfte natürlich ins Tierheim ziehen und hatte dort ihr Zuhause gefunden. Denn niemand interessierte sich all die (7!) Jahre für sie. Neska und ihre Mutter waren ein Dreamteam. Sie waren unzertrennlich ! Doch nun ist Neska`s Mutter gestorben und sie bleibt allein zurück. Neska wirkt sehr traurig und daher versuchen wir - trotz ihres Alters - endlich ein richtiges Zuhause zu finden, damit Neska wieder glücklich werden kann. Neska ist eine hübsche, schon etwas ältere Hündin. Sie ist sehr ruhig und einfach nur lieb. Sie mag die Menschen und ganz besonders natürlich die Streicheleinheiten. Mit den anderen Hunden hat sie keinerlei Probleme. Sie würde sich sicher freuen als Zweithund bei Ihnen einzuziehen. Kinder dürfen auch gerne in der Familie leben. Ihre neue Familie sollte ihr auf jeden Fall Zeit geben, denn sie hatte noch nie ein richtiges Zuhause. Vieles wird für sie neu sein und da sollte ihre Familie mit viel Liebe und Geduld hinter ihr stehen.   Wer hat ein großes Herz und schenkt unserer Neska ein richtiges Zuhause ? Größe: 53 cm Geburtsdatum: März 2007 Aufenthaltsort: Geschlecht: Hündin, kastriert Rasse: Mischling Katzenverträglichkeit: Katzenverträglichkeit unbekannt Tierheim: Amics del Animals dels Segriá Krankheiten: Bisher sind uns keine Krankheiten bekannt Verhalten: verspielt   Alle Tiere kommen mit EU-Tierausweis, auf Leishmaniose, Erlichiose, Babesiose getestet, gechippt, geimpft und entwurmt nach Deutschland und leben bis zu ihrer Vermittlung in unserem Tierheim in Spanien. Wenn Sie Interesse an einem unserer Tiere haben, kontaktieren Sie uns bitte. Wir werden gerne weitere Infos über ihr Verhalten und Eigenschaften erfragen.

      in Hunde suchen ein Zuhause

    • Lanas! Seine traurige Geschichte

      Tja, was soll ich schreiben, jetzt gerade liegt Lanas unterm Messer in einem Op und ihm wird sein Hinterbein amputiert. Er ist bei einer Teamkollegin auf einer PS und wird dort erstmal bleiben bis er sich von der OP einigermaßen erholt hat. Danach sucht er eine Pflegestelle oder optimalerweise direkt eine Endstelle. Aber erstmal seine Geschichte, soweit wir sie kennen. Hallo, mein Name ist Lanas. Ich habe meine ersten 5 Lebensjahre in Spanien verbracht und bin nun seit kurzer Zeit bei meinem Pflegefrauchen in Deutschland. Mir gefällt es bei ihr sehr gut und ich fühle mich bei ihr sicher und gut aufgehoben. Es ist für mich wie eine neue Welt in der ich nun lebe. Ich erfahre Liebe & Fürsorge. Tag für Tag finde ich mein Vertrauen in die Menschheit wieder. Meine neuen Hundefreunde haben mich ebenfalls sehr gut aufgenommen. Ich genieße die Ruhe in meiner Pflegefamilie und das Zusammenleben mit meinen neuen Freunden. Ende September diesen Jahres bin ich in das spanische Tierheim gekommen nach einem angeblichen Autounfall. Mein Hinterlauf wurde bei diesem „Autounfall“ sehr schwer verletzt, so dass ich mein hinteres Bein die letzte Zeit nicht mehr bewegen kann. Aber meine anderen drei Beine funktionieren Gott sei Dank noch, so dass ich trotz allem gut laufen kann. Ich habe also eigentlich Glück im Unglück gehabt. Als ich ins Tierheim gekommen bin, wurde ich natürlich direkt untersucht und verarztet. Zu meinem Glück hat es auch nicht lange gedauert bis mein Pflegefrauchen mich gesehen hat und ich so schon nach sehr kurzer Zeit nach Deutschland reisen durfte. Die Reise war für mich natürlich sehr aufregend. Als ich in Deutschland angekommen bin, musste ich natürlich direkt wieder zum Arzt um meine Verletzung etwas genauer untersuchen zu lassen. Dabei kam dann auch die wahre Geschichte ans Tageslicht.Mein Bein wurde nicht bei einem Autounfall so schwer verletzt. Nein.......... Auf mich wurde geschossen. Eine Erklärung habe ich nicht dafür, warum auf mich geschossen wurde. Auch die Menschen um mich herum können sich das nicht erklären und sind sehr böse darüber als sie es erfahren haben. Die Schüsse sind schon etwas älter. Bei diesen Schüssen wurde mein Hinterlauf so schwer verletzt, dass meine ganzen Nerven dabei zerstört wurden. Dies ist der Grund, warum mein Bein eigentlich nur noch „an mir hängt“ und zum toben und laufen nicht mehr zu gebrauchen ist. Der Arzt der mich untersuchte war sehr erschrocken über die Brutalität die mir widerfahren ist. „So was hätte er noch nicht gesehen“ sagte er. Die Ärtze sagen, dass es besser für mich wäre, wenn man mir mein Bein durch eine OP abnimmt, da es sowieso nur noch leblos an mir hängen würde. Ich habe schon ein wenig Angst vor diesem Eingriff, aber ich vertraue auf die Menschen, die sich hier um mich kümmern und ich weiß, dass sie die richtige Entscheidung für mich treffen werden. Also werde ich bald operiert. Der Verband ist jetzt zum Glück ab und mein Pflegefrauchen wird mich in den nächsten Tagen oft baden und mich so gut es geht verarzten bis ich dann einen Termin in der Hundeklinik bekomme. Quelle: refugio-casas-ibanez

      in Tierschutz- & Pflegehunde

    • Hund zerfleischt Kind - Eine traurige Geschichte!!!

      https://www.facebook.com/photo.php?fbid=448683568538134&set=a.445388415534316.99101.123882901018204&type=1 Ich finde, dieser Text regt zum Nachdenken an. Bin absolut der Meinung, dass man NIEMALS NICHT ein kleines Kind mit einem Hund alleine lässt in einem Raum. Ansonsten kann genau solches passieren, und der Hund wird IMMER der "Dumme" sein!!!

      in Plauderecke

    • Forendaumen gesucht: die traurige Cloe

      Gestern wurde an der Bundesstraße in Manresa ein Hund gefunden. Diesee Hündin ist schwarz und hat unglaublich traurige Augen. Und dies ist absolut verständlich. Mit 57 cm Schulterhöhe hat sie nur noch 8,7 kg. Durch das längere Fell sieht man es nicht so deutlich, aber die ist ein Klappergestell. Nun muss sie langsam aufgefüttert werden. Die Gefahr, dass die Organe versagen, ist groß. Bitte leiht Cloe eure Daumen. Sie hat es so verdient glücklich zu werden, damit ihre Augen bald genauso strahlen wie die von Amadeo.

      in Tierschutz- & Pflegehunde


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.