Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
Fusselnase

Geschirrarten und ihre Vor- und Nachteile

Empfohlene Beiträge

Die Seite hier finde ich ganz interessant:

http://www.freundschaft-hund.com/tipp_geschirr_5.php

Ich konnte Norwegergeschirren noch nie viel abgewinnen, noch weniger den "Sattelgeschirren", die ich immer öfter sehe. Ich stelle sie mir unbequem vor, und die Ausführungen in dem Link scheinen das zu bestätigen.

Begründung hier: http://www.freundschaft-hund.com/tipp_geschirr_2.php

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Interessanter Link, Kerstin.

Vielleicht hat noch jemand eine Idee oder Tipps wo man die T-Geschirre am besten bekommen kann?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Ich habe eins von http://www.annyx.de/

Meine Erfahrungen sind gut .ich benutze es aber selten , da mein Hund meist ohne Leine unterwegs ist und lieber das Halsband trägt.

Ich hatte mich damals für so eins entschieden, weil ich gelesen hatte das Hunde im Gegensatz zu uns keine Schlüsselbeine haben und die Vorderbeine somit nicht fest mit dem Skelett verbunden sind sondern nur an Bändern und sehen und so hängen.

Wenn nun durch ein Geschirr, wenn der Hund zieht, ständig druck auf die Schulterblätter ausgeübt wird leiern die Bänder und Sehnen mit der Zeit aus und der Hund bekommt im alter Probleme mit dem Bewegungsapparat.

Abby mit Geschirr:

post-30572-1406420141,61_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich verwende auch ein ganz normales Führgeschirr aus Leder - sowohl die Sattel- als auch die Norwegergeschirre sind bei meinem Hund permanent zur Seite gerutscht, abgesehen davon, dass er recht schnell aus die Dinger rauskommt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hab das Tourengeschirr von Phoenix - bin damit auch sehr zufrieden. Die Sattelgeschirre passen Buca einfach nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Ein Hund der permanent und unkontrolliert an der Leine zieht sollte eigentlich nicht mit einem Geschirr geführt werden. Da sollte man vorher an der Leinenführigkeit arbeiten.

Ich verwende für das Mantrailing ein Sattelgeschirr. Da man es einfach ab und anlegen kann. Für normale Spaziergänge würde ich es allerdings nicht verwenden, da es (wie auch oben in dem Link beschrieben) witterungsbedingt, darunter nass werden kann. Außerdem finde ich es optisch bei einem Langhaarhund einfach nicht schick.

Mein Hund läuft meistens frei und hat dann ein Stoffhalsband um. Manchmal ist Frauchen aber auch zu zerstreut und vergisst es. :Oo Dann wird mit der Leine ne Schlinge gemacht, wenn es nötig ist sie anzuleinen.

Ich hab auch schon oft gesehen das Halsband und Geschirr kombiniert getragen werden. Scheint ein neuer Trend zu sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hab auch schon oft gesehen das Halsband und Geschirr kombiniert getragen werden. Scheint ein neuer Trend zu sein.

Das mache ich ganz hin und wieder, wenn ich sie im Feld mit der Schleppleine habe ( dann Geschirr) und anschließend noch wohin muss, dann kurze Leine am Halsband.

Aber sonst entweder - oder

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde das jetzt ungern zu einer "Halsband oder Geschirr?" Diskussion werden lassen, nicht, weil ich es nicht wichtig finde, sondern weil das schon so oft diskutiert wurde. Für manche Hunde und/oder Situationen sind Geschirre besser geeignet (für alte Hunde, Schleppleinentraining etc.).

Und da finde ich es wichtig darauf hinzuweisen, dass es gut und schlecht sitzende Geschirre gibt.

Das mit den Schulterblättern war mir bisher z. B. nicht klar. Ich habe mich nur immer an den Norwegern gestört, weil der Steg über den Schultergelenken liegt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sorry Kerstin, war nicht meine Absicht.

Mit Geschirren der unterschiedlichsten Art haben wir hier ja auch gekämpft. Inzwischen haben wir 2, die mehr oder weniger in Gebrauch sind. Allerdings habe ich bei jedem Geschirr kleine Veränderungen angebracht. Eigentlich wollten wir auch noch ein Norwegergeschirr probieren. Allerdings habe ich mich nach genauerem Hinsehen dagegen entschieden, eben weil sich da Hund schnell rauswinden kann.

Wir haben immer das Problem, dass an UNSERER entscheidenden Stelle (fast) alle Geschirre nicht gepolstert sind. Das habe ich geändert. :D Ich hab nen alten Mantel meines Göttergatten zerschnitten und die Riemen selbst gepolstert.

Auf der 1. Seite unten sind Bilder:

http://www.polar-chat.de/topic_94574.html

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hab für meinen Hund von Anfang an ein Führgeschirr, das scheint mir am besten geeignet damit der Hund sich nicht rauswinden kann und auch die Schulternbeweglichkeit nicht eingeschränkt wird.

Und ich hab bei Spaziergängen immer Halsband und Geschirr an, aber nur an einem die Leine.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.