Jump to content

Schön, dass Du uns gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
wildwolf

Wie Bewegungsaufnahmen mit Nikon D70s

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

vielleicht könnt ihr mir mal helfen- stelle mich gerade etwas blöd an.

Habe jahrelang mit meiner analogen Nikon F65 mit einem 28-200mm Objektiv fotografiert.

Klappte auch alles wunderbar.

Nun habe ich mir eine Nikon D70s geleistet- Objektiv bleibt gleich.

Die Kamera ist der Hammer.

Leider habe ich immer noch das Problem, dass ich bei Bewegungsaufnahmen den Hund nicht scharf habe.

Welchen Fehler mache ich? Vielleicht habt ihr Tips?

Danke & Gruß,

Caro

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Caro,

jep, Tipps habe ich für dich :D

Du hast doch auch ein Programm *Zeitautomatik*, dort stellt sich die Blende automatisch zu der gewählten Zeit ein?!!!

Und bei Bewegungsaufnahmen von einem rennenden Hund solltest du auf jeden Fall Zeiten haben von 1/1000 sek. (also eine kurze Verschlusszeit), wenn ein Hund *trabt* reichen auch längere Zeiten.

Dann hast du auch ein Programm was sich *Blendenautomatik* nennt, dort wählst du die Blende vor, zB. 4 oder 7, und die Camera stellt automatisch die Zeit dazu ein!

Schau mal in deine Bedienungsanleitung, dort steht es bestimmt ungefähr so drin ;)

Ausserdem kann ich dir ein gutes Forum empfehlen, das DSLR-Forum, dort bin ich auch zu finden....allerdings bei den Canonianern :D

Hoffe ich konnte dir helfen, ansonsten löcher mich ruhig weiter :so

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke Birgit.

Die Gebrauchsanleitung habe ich schon fleißig studiert.- ich glaube ich habe anderthalb Stunden drangesessen.

Ich glaube mein Problem ist, dass da plötzlich so viel ist was man einstellen kann und ich daran zuviel rumspiele.

Aber danke für den Tip mit den Forum- werde gleich mal reinlunsen.

Und die Einstellungen werde ich mal ausprobieren.

Werde berichten!

Gruß,

Caro

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Hallo Caro

Was mir da noch so als Fehlerquelle einfällt wäre dein Objektiv.

Dies mag zwar mit einer Digicam kompatibel sein, aber sie ersetzt einfach kein digitales Objektiv.

Konnte dies bei meiner Nikon feststellen. Die Bilder waren weitweniger scharf und meist auch ein wenig verwackelt (welches bei der analog Kamera nicht aufgefallen ist)

...erst mit dem entsprechenden Objektiv waren sie Bilder "glasklar"

...es muss also zwangsläufig nicht an deine Kamera bzw. deren Einstellung liegen.

LG

Andreas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Andreas,

das habe ich im Vorfeld abgeklärt- dass sie eigentlich passen müsste.

Alle anderen Bilder kommen klasse raus.

Farbe-Licht-Schärfe passt.

Ich habe eher das gefühl dass ich da unfähig bin.

Aber ich werde dran denken.

Werde euch weiter berichten.

Wollte gestern fleißig üben, aber meine bessere Hälfte hat die Kamera angelassen und nu war der Akku leer :heul:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
.....

Wollte gestern fleißig üben, aber meine bessere Hälfte hat die Kamera angelassen und nu war der Akku leer :heul:

Das nervt mich an meiner Kamera ziemlich....es gibt keine automatische Abschaltung was ich von vielen Kameras kenne....ist schon nervig immer wieder Ausschalten----Einschalten----und bloß nicht vergessen wieder auszuschalten. a050.gif

Resete mal deine Kamera und mach mal ein paar Bilder mit dem Sportprogramm....dann sollte eigenlich nicht mehr viel verwackeln....

LG

Andreas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

So, hier die ersten Versuche

wie ihr am Laufbild seht- muss ich noch arg üben! :so

Also ich glaube wirklich, dass es eher an mir als an der Kamera happert

Gruß,

caro

post-648-1406411481,18_thumb.jpg

post-648-1406411483,9_thumb.jpg

post-648-1406411483,93_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Ein Tipp zum Üben.

Setzt den Hund ab, entferne Dich von ihm und achte darauf, dass die Sonnen hinter Deinem Rücken liegt, so das Du mit dem Licht fotografierst, dann ab in die Hocke, Serienbildaufnahme einstellen nicht vergessen und ruf den Hund, am besten richtig anheizen, damit er im Tiefflug angebraust kommt, darauf achten, dass nichts im Lauf des Hundes ist, was Schatten auf ihn werfen könnte. Lass ihn mal aus dem Platz starten, wenn Du gleich zu Anfang drauf hältst, hast Du ihn direkt beim Hochspringen.

Vielleicht hast Du auch noch eine Begleitung dabei, der kann dann Deine "Abruffunktion" übernehmen und Du kannst Dich seitlich positionieren, damit Du den Hund aus dieser Position ablichten kannst.

Die Einstellungen für die Kamera hat Birgit Dir ja schon genannt.

Bei meiner ist es im Übrigen so, desto kürzer die Verschlußzeiten (bzw. desto höher die Zahl die hinter dem 1/ ist ), desto geringer ist die Wahrscheinlichkeit, dass Bewegungsunschärfe auf dem Bild entsteht. Alles ab 1/1000 sollte passen. Aber auch immer Bedenken, desto kürzer eben die Verschlußzeit ist, desto geringer ist auch der Lichteinfall bei der Aufnahme, also gucken, ob die Aufnahmen zu dunkel sind und zur Not die ISO-Zahl (Lichtempfindlichkeit) erhöhen, bei praller Sonne reicht allerdings ISO 100. Den Weißabgleich entweder auf Autmatisch lassen, oder aber auf sonnig einstellen (wenn denn die Sonne scheint, aber ich gehe zur Zeit einfach mal von dem Wetter bei uns aus).

Das wären so meine Tipps. Hab allerdings ne Canon, wobei die sich ja eigentlich nicht wirklich viel tun. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu,

muss euch voller Stolz berichten, dass ich es endlich geschafft habe!!!!

Sie sind scharf!!

Werde sie bei Gelegenheit reinstellen.

Hatte am Wochenende Zeit zum Knipsen und es sind um die 300 Bilder zusammen gekommen.

Gruß,

Caro

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja super =)=)=)

Und jetzt her damit.....aber zz :prost:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.