Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
Crispis

Woran erkennen, dass Hund Magenschmerzen hat?

Empfohlene Beiträge

Nachdem der Tierarzt meinte hinter morgendlichen Erbrechen koennte eine Magenschleimhautentzuendung stecken und mir das hier auch im Forum noch einmal bestaetigt wurde, moechte ich nun wissen...wie erkenne ich denn, dass mein Hund Magenschmerzen hat? Gastritis ist ja ne ziemlich schnerzhafte Angelegenheit.

Seitdem ich ihr abends spaeter noch ein bisschen Trockenfuttertter gebe und morgens frueh mit einer Portion Nassfutter anfange, hat sie nicht wieder gebrochen (seit 2 Tagen jetzt). Aus dem Grund, habe ich die Gastritis-Tabletten noch nicht gegeben....

Wenn sie aber tatsaechlich Gastritis haette.......ich will natuerlich nnicht, das sie sich quaelt. Wie finde ich also heraus, dass ihr ggfs der Bauch morgens weh tut??

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also Cookie steht dann meist etwas gekrümmt, zieht sich eher zurück und wenn er liegt wirkt er eher angespannt.. Manchmal zittert er auch, aber dann eher in Zusammenhang mit Durchfall. Außerdem mag er dann kaum laufen.

Hmm..Hier hatte noch keiner einer Gastritis, aber würde das Erbrechen dann einfach so aufhören, wenn man die Fütterungszeiten ändert!? :Oo

Also Cookie ist auch wahnsinnig empfindlich und erbricht recht schnell wenn der Abtsnad zwischen den Fütterungen recht groß ist..über Nacht..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ja das denke ich halt auch, dass bei einer echten Magenschleimhautentzuendung das Erbrechen nicht einfach ausbleibt....darum wollte ich die Tabletten auch noch nicht geben weil der Tierarzt keine Ahnung hatte was sie hat u dann einfach mal auf Gastritis getippt hat ;)

nassfutter scheint bei ihr nicht so schwer zu liegen......danach hat sie bisher nie erbrochen u ca 1 std nach der Miniportion Nassfutter kriegt sie eine Portion Trockenfutter u werde jetzt beobachten, ob sie die heute auch einbehaelt. Das einzige was auffaellt ist, dass sie nicht mehr so gerne ihr Trockenfutter frisst....sich nicht mehr so drauf stuerzt, langsamer frisst, auch mal das Futter 5 min stehen laesst.... aber da hatte ich auch schon ueberlegt, dass das ggfs ja mit dem Zahnwechsel u Schmerzen beim Kauen zusammen haengt.......

Also sie ist morgens immer recht meude, das war frueher nicht so, aber frueher hatten wir auch keinen Urlaub und sind alle frueh aufgestanden und sie dann mit uns u jetzt bleibt sie mit meinem Freund halt bis 9 oder so im Bett liegen, aber die Umstaende haben sich halt geaendert ;)

Und morgens hat sie weniger Appetit als sonst, mittags und abends ist aber alles eigentlich normal......mmmmmm

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also wenn unser Calvin Magenschmerzen hat, bekommen wir das gut mit,

es gluckert meist laut bei ihm und er läuft geduckt rum, manchmal fiept er auch auf,

dann kommt er mit eingezogenem Schwanz an und will sozusagen vor den Schmerzen weglaufen,

also will auf dem Arm und dann noch weiterkraxeln,

aber der Arm ist irgendwann auch mal zuende.

Wenn man ihn dann wieder runter lässt,

läuft er in jeder Ecke als wenn er sich verstecken will.

Essen will er dann natürlich auch nix....

Ich leide dann immer mit,

habe aber auch schon raus gefunden das Calvin genau das selbe hilft wie mir.

Leichte Bauchmassage, Handfläche mit leichtem Druck im Uhrzeigersinn

(also mit der rechten Hand, rechtskreisende Bewegung:also wenn ich meinen Bauch reibe) reiben.

Hoffe es ist verständlich !?

Und das setze ich dann so auf Calvin um,

das geniest er und danach geht es dann auch wieder,

einen ordentlich Haufen noch und er futtert dann auch wieder.

Kreisende Bewegungen im Uhrzeigersinn helfen bei Verstopfung und gegen den Uhrzeigersinn halt bei Durchfall.

Und durch das reiben entspannt sich halt auch die Magen-Darmgegend.....habe ich damals bei Qigong gelernt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

aber da hatte ich auch schon ueberlegt, dass das ggfs ja mit dem Zahnwechsel u Schmerzen beim Kauen zusammen haengt.......

Also sie ist morgens immer recht meude, das war frueher nicht so, aber frueher hatten wir auch keinen Urlaub und sind alle frueh aufgestanden und sie dann mit uns u jetzt bleibt sie mit meinem Freund halt bis 9 oder so im Bett liegen, aber die Umstaende haben sich halt geaendert ;)

Dann ist sie sicher noch jung. Cookie ist auch immer mit aufgestanden. Je älter er wurde, desto mehr entwickelte er sich zum Langschläfer ;) Interpretier da nicht zu viel rein :)

Vielleicht verträgt sie dieses Futter auch einfach nicht gut!? Ansonsten Schau doch einfach wie es sich entwickelt. Evtl liegt es ja am Zahnwechsel. Solange sie jetzt keinen kranken Eindruck macht und nicht mehr erbricht würde ich mich nicht verrückt machen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kenn mich nicht so wahnsinnig gut aus, aber meine Tierarzt sagt, dass dann meist der Bauch hart ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

also der Tierarzt sagt ihr Bauch sei ok und sie wuerde auch nicht schmerzepfindlich reagieren beim Druck auf den Bauch.

Meine Kleine ist jetzt 4 1/2 Monate alt. Ich mach mir einfach Sorgen, dass ich sie leiden lasse, ohne es mitzukriegen. Die Gastritis-Tabletten will ich eigentlich nicht so gerne nehmen, weil der Tierarzt fand das morgendliche Erbrechen auch komisch u meinte dann "nimm mal Tabletten". In anderthalb Wochen fliegen sie u ich nach deutschland, d.h. es steht eine grosse Reise an und ich hab auch Sorgen, dsss sie ggfs nebenwirkungen von den taletten hat?

Ihr Allgemeinbefinden ist ganz gut, sie hatte ja 3 Tage hintereinander hr Fruehstueck erbrochen, ich daraufhin zum TA, seitdem fuettere ich morgens eine kleine Portion nassfutter, da es leichter bekoemmlich ist und seit 3 Tagen hat sie dann morgens nicht mehr gebrochen.

Nur gerade eben, hat sie "aufgestossen". Wuerde es nicht als Brechen bezeichnen, da sie diese Wuergbewegungen nicht gemacht hat, ausserdem kamen auch nur drei Broeckchen Nassfutter u das von ihr getrunkene Wasser raus u das ging von einer Sekunde auf die andere. Jetzt mach ich mir atuertlich wieder Sorgen, dass sie Schmerzen haben koennte u die Tabletten doch noetig sind.

Aber sie wirkt recht normal, will ihr "Erbrochenes" bww Aufgestossenes auch wieder auffressen, was doch bedeutet, dass es ihr nicht so uebel ist?

Weiss nicht mehr weiter :( Das mit den kreisenden Beqwegungen werde ich mal testen, schaden kanns ja nicht :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

wenn meine Kleine mal Magenprobleme hat, sehe ich das an ihrem Essverhalten .... selbst lecker Hähnchen packt sie nicht an. Wenn ich dies sehe bekommt die Lady Zwieback ... so lange bis sie nicht mehr mag. Wie bei kleinen Kindern... verlasse ich mich da auf ihren Instinkt. Meistens ist es oft Sodbrennen ... nicht angenehm aber mit ein bisserl Diät schnell wieder in Ordnung. Solange Hundi ausreichend trinkt würde ich auf Hundefutter egal ob nass oder trocken - verzichten und Zwieback und gekochtes Hähnchen füttern. Tabletten sind nur wichtig, wenn die Diagnose sicher ist und der Hund Schmerzen hat. Wärmflasche läßt sich mein Hund gerne gefallen ...grüßele Nana

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

wie diagnostiziert man denn eine Magenschleimhautentzuendung? Mit Sicherheit nichht, indem der Hund klinisch voellig ok ist u man nur nicht weiter weiss?!

Und ob sie Schmerzen hat kann ic halt nicht erkennen...zumindest zeigt sie kein auffaelliges Verhalten :(

Die Idee mit der Schonkost ist gut. Das werde ich mal probieren!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich glaube per Ultraschall, oder? :think:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.