Jump to content
Hundeforum Der Hund
Luna1309

Epileptischer Anfall - Luna liegt seit ca. 16 Stunden in Narkose! Sie hat es nicht geschafft!

Empfohlene Beiträge

Hallo, unsere Labradorhündin Luna ging es seit ein paar Tagen schlecht wie dachten eigentlich dass es nur an Ihrer Rute liegt weil man sie dort nicht berühren dürfte und sie ein Ekzem hatte. Gestern Nacht um halb zwölf sind wir dann zum Notdienst Gefahren weil sie total am zittern war. Im Auto dann plötzlich der Anfall. Sie ist umgefallen und hatte diese laufbewegungen und geschäumt. Der Arzt hat sie zunächst wieder hinbekommen und wir sind wieder nach Hause. Ich habe mich mit ihr aufs Sofa gelegt. Drei Stunden hat sie gedöst und dann der nächste Anfall selbst Diazepam oder wie das heißt half nicht. Es folgten 5 Anfälle innerhalb einer Stunde. Wir sind zur Nächsten Klinik gefahren dort hatte sie nochmal einen Anfall. Sie wurde zur Beruhigung in Narkose gelegt, das war so gegen halb 6. um 9 wollte die Tierarzt sie wieder rausholen doch sie krampfte sofort wieder. Um 4 Uhr das gleiche nochmal. Jetzt schläft sie und soll bis morgen früh in leichter Narkose bleiben.ich habe Riesen Angst das sie dann immer noch krampft und das sie bleibende Schäden behält. Hat jemand schonmal so einen krassen Fall gehabt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh je, das tut mir sehr leid :( Ich kann dir keine Hilfe geben, aber ich drücke fest die Daumen, dass sie wieder auf die Beine kommt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das hoffe ich auch.danke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hatte sie vorhar schon Anfälle?

Hat man ein Schädel CT gemacht?

Kann sie sich vergiftet haben?

Ich drücke die Daumen, dass sie beim nächsten Versuch ruhig aufwacht und alles gut wird!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie furchtbar. Helfen kann ich Dir leider nicht. Ich halte ganz fest die Daumen, dass sie sich wieder erholt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oje, da drücke ich mal feste die Daumen. :kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

oje, das hört sich ja schlimm an. :(

Soviele Anfälle in so kurzer Zeit!

Hatte sie vorher schon mal einen?

Mein Hund hat auch Epilepsi, aber seit er jeden Tag Medikamente bekommt, keinen einzigen Anfall mehr.

Ich hoffe, bei euch wird es auch wieder besser - bitte halte uns auf dem laufenden! :kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich drücke ganz fest die Daumen, dass sie medikamentös eingestellt werden kann!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nein hatte sie noch nie! Sie ist auch erst zwei... CT können wir erst am Donnerstag machen lassen und sie muss erst aus den Krämpfen raus sein sagt die TA. Vergiftung kann ich eigentlich ausschließen wüsste nicht wo das passiert sein sollte. Wir hatten ihr auf Rat der Tierarzt eine novalgin gegebenen gegen die Schmerzen danach fing das zittern an. Aber die Tierarzt meint daran kann es nicht liegen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hat denn keiner irgendwas gehört ob Hunde nach so einem langem Anfall wieder aufwachen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.