Jump to content

Schön, dass Du hier bist!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Monkey

Wie oft baden?

Empfohlene Beiträge

Hey,

ich wollte eigentlich nur mal fragen, wie oft ihr eure Hunde badet?

Der Opa stank mittlerweile wieder ordentlich und wenn ich so sehe was für Flecken er gern auf dem Hundesofa hinterlässt und sich dann drin wälzt, kommts mir beinahe hoch *hng* :D .

Gestern war also mal wieder baden angesagt. Letztes Mal war irgendwann im Sommer und eigentlich halte ich Nichts vom vielen baden und bürste ihn ja auch regelmäßig. Dreckig sah der alte Mann also ganz und garnicht aus.

Nach dem einshampoonieren kam dann sooooo viel Dreck raus... *wäh*, das hätte ich im Leben nicht gedacht.

Eigentlich ist er kein Schweinchen, wälzt sich sehr selten und hat ja auch kurzes Fell. Wo kam das bloß alles her?

Wie oft also badet ihr eure Hunde ohne genauen Grund?

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Hey,

ich wollte eigentlich nur mal fragen, wie oft ihr eure Hunde badet?

Wie oft also badet ihr eure Hunde ohne genauen Grund?

LG

Rusty 10,5 Jahre - noch nie

Smilla 10,0 Jahre - einmal im Sommer.

Beides sind Langhaarhunde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie oft also badet ihr eure Hunde ohne genauen Grund?

LG

Ehm gar nicht? Ohne Grund ist bei mir bisher noch kein Hund in die Wanne gekommen, warum auch? Emil wurd bisher einmal gebadet, Spaniendreck abspülen. Der Hund hat geschrien, als ginge es ihm ans Leder, ich bin froh, dass ich das noch nicht wiederholen musste (er war auch noch klein damals, aber trotzdem).

Malle habe ich etwa einmal im Jahr in die Wanne bekommen, entweder anlassbezogen (in was Ekligem gewälzt) oder weil er schlicht stank.

Ich bin kein Fan vom Hundebaden, das Meiste richtet der nächste Tümpel oder ein Gang bei Regen. Allerdings gibt es Grenzen. Wer mit dem Menschen zusammenleben will, muss Kompromisse eingehen und das heißt, wenn hund sich in Kot wälzt (Menschenkot, mit Taschentuch daneben *würg*) oder in eine Güllegrube springt *großeswürg*, dann gibt es kein Mitleid mehr und es wird gebadet bis Frauchen nicht mehr schreiend den Raum verlassen will, wenn Hund ihn betritt.

Sicher, viele übertreiben es und baden den Hund zu häufig, aber bei einmal im Jahr oder alle halbe Jahr, weil der eigene Geruchssinn sonst explodiert, brauch man sich denke ich keine Sorgen machen.

Als Malle die Analdrüsenentzündung damals hatte und wir sie nicht in den Griff bekamen, habe ich ihn würgend alle paar Tage in die Wanne gestellt und den Hintern gewaschen- es gibt halt einfach Grenzen *g*

LG

Sina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich bade sie nur, wenn sie sich so richtig in Mist gewälzt haben.

Sunny ist jetzt 8 geworden und die hab ich vielleicht so 10 mal gebadet.

Fly ist 6, die wälzt sich leider öfter mal in reihrkot, daher so um die 15-20 mal (in 6 jahren)

Vivo hab ich seid einem Jahr und den hab ich bisher 2 mal gebadet, einmal am Anfang weil er aus dem TH kam und nach kot und urin stank und einmal jetzt vor ein paar wochen, weil er sich gewälzt hat.

Regelmässig baden tu ich nicht.

Warum auch ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Pinto haben wir im März 2 Jahre, er wurde 2x gebadet.

1x als er aus Griechenland kam, denn er hat gestunken wie 1000 nasse Hunde, so dass mein Auto 3 Tage später noch nach ihm roch.

Das letzte Mal haben wir ihn gebadet, weil er durch ein Schlammloch gesprungen ist, der schwarz-weiße Hund, war komplett schwarz-braun.

Naomi haben wir seit Ende Oktober, die hat noch nie gebadet, als sie aus Griechenland kam, hat sie nicht gestunken!

Beide Hunde trauen sich nicht in Bad! Wenn jemand in der Wanne liegt oder das Wasser läuft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe meine jetzigen beiden Hunde noch nie gebadet, sie sind aber auch erst ein paar Wochen hier. Ylvi kam ziemlich miefend aus dem Tierheim, aber entweder wir haben sie saubergestreichelt oder uns an den Gestank gewöhnt. :D

Die anderen Hunde habe ich auch nur gebadet, wenn sie sich in irgendeinem Scheiß (im wahrsten Sinne des Wortes) gewälzt haben.

Mir ist das viel zu anstrengend, die Hunde hassen es und es dauert ewig, bis sie wieder trocken sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Cara wird nur dann gebadet wen sie sich in dreck wälzt , also mist, scheiße und anderem stinkenden , zeug da sie auf das Sofa darf , und mir meine möbel heilig sind muß es dann auch sein aber sehr ungern (weil es für sie Stress bedeutet .)

Seppel wurde am Anfang gebadet damit der dreck und der Gestank einmal runter ist und ich dann die haare geschnitten habe .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ach ja, Berta musste ich manchmal zwischendruch einshampoonieren, weil sie als weißer Hund im Sommer manchmal grau wurde, vom Staub. Aber öfter als ein-, höchstens zweimal im Jahr habe ich das nicht gemacht. Eher seltener.

Mach es bei deinem Hund einfach so, wie es sich für dich richtig anfühlt. Wenn du das Gefühl hast, dass es jetzt wieder an der Zeit ist, dann bade ihn eben. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nachdem der dicke im Sommer geschorren wird (Gräser/Pollen Allergie) wird er ca. 1x im Jahr im Hundesalon gebadet. Danach riecht er für vielleicht einen Tag wie ein Blümchen und dann geht es ab in den Pferdemisthaufen (darf er) damit man wieder "normal" riecht ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hier wird gebadet, wenn sich das Tier mit seinem Parfum de Gülle einparfümiert hat ^^

sonst nicht...

Ausser mal die Pfoten, wenn die extrem matschig sind

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.