Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
diesiso

Bart Bellon

Empfohlene Beiträge

Hallo....

Finden sich vielleicht hier welche, die schon mal bei einem Seminar mit Bart Bellon waren?

Ich würde gerne mal hören, wie so die Meinungen sind.

(Ich fände es wirklich super, wenn es hier primär um eigene Erfahrungen mit Bart Bellon gehen und nicht auf Basis von "ich habe gelesen / gehört / gegooglet" sich abspielen würde.)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Jap.

Der hat hier mal ein "Ein-Tages-Seminar" gegeben. Ist schon x-Jahre her- muss ich lügen...6-8.

Naja, war eher ne Verkaufsveranstaltung von "Inn..tek". :kaffee:

Und seine Eklärung dazu, warum es nur so geht.

Seine Ergebnisse sehen gut aus- der Weg dahin, nicht meiner.

Wir haben uns das Semi angehört- nicht mitgearbeitet.

Lg

Tanja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich war jetzt Anfang Dezember auf nem Seminar- auch nicht mitgearbeitet, aber Hundesportfreunde von mir haben mit ihren Hunden teilgenommen.

Ich hatte mich, weil ich was überrumpelt wurde und es schnell gehen musste, erst angemeldet und dann erkundigt "WER" das so ist.

Ich muss sagen, im Gegensatz zu den Meinungen im Internet war ich mehr als positiv von ihm überrascht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Meinungen so kenne ich nicht- naja, hab mich dann nicht weiter mit ihm "beschäftigt", weil er eben einem für die RH-Arbeit nicht wirklich weitehilft.

Nett war er. Was ich gut fand, dass er viel erklärte auch z.B. WIE man einen Stachler richtig benutzt- (wenn man ihn benutzt).

Informativ wars, auch jeden Fall. Aber eben nicht "meine" Arbeitsweise.

Lg

Tanja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kann mich da Elmhexe anschließen.

Teilweise gute Ansätze, Ergebnisse seiner Ausbildung sind beachtenswert, aber der Weg dahin ist auch definitiv nicht meins, ist mir zu elektrisch...

Ich habe aber Übungen durchaus auch von ihm übernommen, nur eben anders bestätigt/korrigiert wie er.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

So ähnlich ist es bei mir auch... es gibt vieles, was mich fasziniert- gerade der gesamte Aufbau und der Weg zu einigen Endergbnissen.

Die Tricks und Kniffe, die er teilweise anwendet sind so simpel und dennoch wär ich einfach so nicht drauf gekommen.

"Elektrisch" war es bei uns eigentlich nicht... es wurde zwar immer wieder mal drüber gesprochen, aber nicht viel.

Was ich allerdings wirklich gut finde, ist, dass er kein Geheimnis daraus macht, dass er Tele, Stachel und Schlinge benutzt und das auch ganz bewusst.

Wichtig dabei fand ich aber auch, die Betonung auf den richtigen "Aufbau" dieser Hilfsmittel und vor allem immer wieder die richtige Bestätigung.

Am ersten Tag waren sehr viele junge Hunde dabei und ich fand den Umgang mit ihnen unheimlich toll.

Was ich allerdings an den Tagen auch sehen konnte sind Hundeführer, die mM nach für den schlechten Ruf in der IPO sorgen :(

Das fand ich sehr schade.

Ich habe aus den zwei Tagen wirklich vieles, sehr vieles mitgenommen und hoffe, dass es mich beim Ausbilden von Jack weiterbringt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich gestehe das ich noch nie auf einem Bart Ballon Seminar war, mich dieses aber auch noch nie gereizt hat, weil es einfach nicht mein Ding ist.

Wir waren vor einigen Wochen auf einem Team Heuwinkel Seminar und waren völlig fasziniert und haben sehr sehr viel mitgenommen und das auf eine positive Art und Weise mit dem Hund die schon bei der Einstellung beginnt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Team Heuwinkel "kenne" ich auch, war aber selbst noch nicht bei ihnen...

Über Bart Bellon muss ich sagen, kann ich nichts negatives berichten. Auch von der Einstellung allgemein zum Hund her nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kenne Bart seit vielen Jahren, kenne seine Seminare und habe mehrmals mit ihm gearbeitet. Er hat absoluten Hundefachverstand und kann sehr genau differenzieren, wie er mit welchem Hund arbeitet. Seine Erklärungen sind nachvollziehbar und vernünftig, seine Erfolge absolut 100%.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das setzt aber HF voraus, die solche Erläuterungen und den differenzierten Umgang mit "scharfen" Hilfsmitteln auch umsetzen können. Und oft ist die Selbsteinschätzung mit den realen Fähigkeiten nicht deckungsgleich.

Ich traue mir so eine superfeine Arbeit mit dem Hund nicht zu, deshalb nehme ich von der "Elektrik" usw. Abstand.

Angucken würde ich es mir aber gern mal.

Von Team Heuwinkl (Scherk/Knabl) konnte ich mir einiges mitnehmen. Da gehe ich in März/April wieder hin. Das ist immer wieder inspirierend!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.