Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
Pompamy

Hund mit gelähmter Hinterhand, jemand Erfahrungen?

Empfohlene Beiträge

Hallo hat jemand Erfahrungen damit? Rolli ist in Bestellung aber wo kriegt man einen Beinschutz für die Wohnung, dass sich der Hund beim Schleifen der Beine nicht wund wetzt??

Wer sich auskennt oder weitere Tipps hat, bitte melden, werde alle Infos weiterleiten an die Besitzerin der Hündin. Danke schon mal :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

mmmhhh auf Anhieb fällt mir nur die hier ein, wirklich gut ... evt. kannst du ja mit ihr Kontakt treten und sie kann dir auf Wunsch was anfertigen?

[url=]http://www.benecura.de/[/url]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

danke, werde ich mir ansehen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

danke, werde ich mir ansehen :)

Gerne doch!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

schau mal hier rein.

Da kann man dir mit deinen Fragen spezieller helfen und es sind auch schon einige Erfahrungsberichte usw. vorhanden.

LG

Kerstin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Hallo erstmal :winken:

wir (bzw. meine Eltern) hatten auch einen gelähmten (Rolli-)Hund.... Anfangs konnte er die Hinterbeine noch ein wenig mitbewegen, irgendwann gar nicht mehr. Er hatte cauda equina. Für draussen hatte er Schuhe an, damit er sich die Krallen nicht kaputt (blutig) schleift. Der Rolli war so umfunktionierbar, daß man später die Beinchen hochbinden konnte, damit sie gar nicht mehr schleifen konnten. Zuhause gehen z.B. Stoppersocken (kann man oben bißchen mit Pflasterband oder so umwickeln, damit sie nicht rutschen....

Außerdem hatten wir eine Gehilfe für Zuhause, sowas hier (gibt's fast überall)

http://www.ebay.de/itm/Julius-K-9-Gehhilfe-Hund-Reha-Hebehilfe-Tragehilfe-Geschirr-M-L-XL-XXL-HD-OCD-/180998612557

Darf ich fragen, was er hat oder woher die Lähmung kommt. Kann er sich noch fortbewegen oder ist er komplett gelähmt?

Das Forum für behinderte Hunde ist auch ein guter Tipp gewesen, da war ich damals auch angemeldet :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

meine Pflegehündin ist aufgrund eines Autounfalls hinten gelähmt.

Als sie vor 4 Monaten bei mir ankam, konnte sie ihr Hinterteil nicht wirklich bewegen. Mittlerweile kann sie wieder laufen! :respekt:

Nicht perfekt aber sie freut sich sehr darüber. Wenn wir etwas länger spazieren gehen bekommt sie den Rollwagen dran. Das ist auf Dauer weniger anstrengend für sie.

Und Schuhe muss sie haben, dass sie sich die Pfoten nicht aufschürft.

Eine Zaubermaus! :holy:

In der Wohnung brauchen wir zum Glück nichts drum machen. Rutschsack oder ähnliches. Entweder läuft sie oder wie meistens, schläft sie.

Liebe Grüße

Ranja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh =) danke für eure Antworten, ich werde das alles weiter geben :)

und selbst auch in das Forum schauen.

Warum sie gelähmt ist kann ich gar nicht so genau sagen, sie wurde in Rumänien aufgefunden und dort operiert, nach der OP kam sie nicht mehr auf die Füße. Sie ist jetzt in physiotherapeutischer Behandlung und die Prognosen stehen gut.

Liebe Grüße,

Bianca

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn die Prognosen gut stehen, ist das doch Super!!! Ich würde auch einfach Söckchen drübermachen und viel viel trainieren...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.