Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Schnieps

Mit Hund nach England. Tipps?

Empfohlene Beiträge

Hallo,

wir wollen im Sommer drei Wochen Urlaub in England machen, davon ca 5 Tage in London, wenn möglich allles mit Hund.

Wer hat Tipps, Links.....war schon selbst mit Hund und weiß, wie es mit Bed and Breakfast, Camping mit Hund bestellt ist?

Darf Hund in London U-Bahn fahren, mit oder ohne Maulkorb?

Danke schon mal und Grüße,

Kersten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • England plant Verkaufsstop von nicht zertifizierten Welpenhändlern

      Heute morgen gesehen, ich hoffe das klappt alles und sie setzten es durch.  Vielleicht wird dann auch in Deutschland bald ein ähnliches Gesetz vorgeschlagen und durchgesetzt, daß wäre ein gewaltiger Schritt in die richtige Richtung und ein echtes Zeichen gegen Tierhandel unter furchtbaren Bedingungen.  https://amp-welt-de.cdn.ampproject.org/v/s/amp.welt.de/kmpkt/article181264654/Gegen-die-Welpenmafia-England-plant-Verkaufsverbot-von-Hunde-und-Katzenbabys.html?amp_js_v=a2&amp_gsa=1#amp_tf=Von %1%24s&ampshare=https%3A%2F%2Fwww.welt.de%2Fkmpkt%2Farticle181264654%2FGegen-die-Welpenmafia-England-plant-Verkaufsverbot-von-Hunde-und-Katzenbabys.html

      in Plauderecke

    • Urlaub in England - Angst vor Einreise wg Aussehen

      Hallo meine Lieben,   da mein Hübscher endlich wieder seine Familie in Manchster, England, besuchen möchte, planen wir 3 Wochen Weihnachtsurlaub auf der Insel. Natürlich soll unser Fellkind nun zum ersten Mal mit und ich dachte, das sei alles gar kein Problem. Sie ist geimpft, hat einen Chip, EU-Pass und den Termin für die benötigten Wurmbehandlung haben wir rechtzeitig geplant und beantragt.   Einige Hunderassen sind auf der Insel unerwünscht und in Folge dessen gibt es auf mehreren Internetseiten Warnungen, was pasieren kann, wenn der Hund einer dieser Rassen ähnelt: Pitbull Terrier Japanese Tosa Dogo Argentino Fila Brasileiro   Zur Info, was da passieren könnte: https://www.gov.uk/control-dog-public/banned-dogs   Da Enzo ein bunter Mischling ist, habe ich nun wirklich Angst, dass sie z.B. als Pitbull-Mix eingestuft und beschlagnahmt wird. Wir haben einen Termin bei unserer TA, um zu besprechen, ob es möglich ist, die oben genannten Rassen genetisch zu testen. Dann hätten wir etwas Offizieles schriftlich, um nachzuweisen das sie das nicht ist. Klar, wenn bei dem Test raus kommt, dass da tatsächlich eine "verbotene" Rasse mitgemischt hat, bleibe ich mit ihr in Deutschland und mein Hübscher fährt alleine, ich gehe momentan einfach davon aus, dass nichts mitgemischt hat.   Ich würde nun gerne wissen, ob es wirklich so ist, dass der Hund von Polizei u.ä. beschlagnahmt werden darf, wenn derjenige findet, dass sie einer der Rassen ähnelt, selbst wenn wir genetisch nachweisen können, dass keiner der Rassen da mitgemischt hat? Wie läuft das bei der Einreise ab, sie untersuhen wahrscheinlich den Heimtierpass und schauen sich den Hund an, oder?  Gehen die rein nach Aussehen uns "es könnte ja sein, dass...", oder hören die sich auch an, was wir dazu sagen bzw. würden die dann auch so einen Gentest Glauben schenken?   Ich mache mir gerade echt Sorgen und kann mich so gar nicht auf den Urlaub freuen, aus lauter Angst um das Fellkind ._.´       Mehr bilder seht ihr hier: http://www.polar-chat.de/hunde/user/32168-red-lady/   Liebe Grüssle   Red-Lady und das Fellkind Enzo  

      in Urlaub mit Hund in Europa

    • Mit Hund in England

      Hallo liebe Hundefreunde,   dieses Jahr wurde es wahr und wir sind mit unserer Hündin nach England gereist. Wir waren 2 Wochen in Cornwall und 1 Wo in London. In Cornwall tummeln sich endlos viele Hunde und die Briten sind sehr freundliche Menschen. Wir haben einen super Hundestrand gefunden und sehr schöne Wanderungen unternommen. Insgesamt war es eine sehr problemlose schöne Reise und das Wetter war besser als zu hause .   Die Unterkünfte hatten wir über das I-net im Voraus gebucht, ebenso die Fähre. Auf der Fähre muss Hundi im Auto bleiben, war aber kein Problem. Das Einchecken in Calais mit Hund war auch problemlos, wir mussten den Hund nicht mal aus dem Auto nehmen, man reichte uns das Chiplesegerät heraus zum selbst an den Hund halten. Bei der Rückreise entfällt dieses Procedere.   Nachteil in England: in fast keine Restaurants oder Pubs dürfen Hunde mit rein, in London noch weniger. Insgesamt war ihr das Getümmel in London wohl eher etwas lästig und Underground mit Hund, der zum Tragen zu schwer ist, kann etwas umständlich sein, weil es nicht überall eine Aufzug gibt. Aber Hunde dürfen umsonst mitfahren, immerhin . Cornwall ist mit Hund auf jeden Fall toll, Natur pur, Meer und mehr....   Wer Fragen hat, her damit!   Liebe Grüße LP

      in Urlaub mit Hund in Europa

    • Neuer Lebensmittelskandal- Hundefleisch in England

      es soll wohl auch aus Rumänien kommen langsam vergeht einem das Essen wirklich... wenn Essen nicht GRundlage allen Lebens wäre würde ich es grade sein lassen- echt wahr http://www.shortnews.de/id/1017394/grossbritannien-wahrscheinlich-hundefleisch-in-lamm-curry-entdeckt

      in Aktuelles & Wissenschaft


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.