Jump to content
Hundeforum Der Hund
Junikind

Gras in rauen Mengen

Empfohlene Beiträge

Hallo, Zlavia frisst immer viel und gerne frisches Gras. Und sie kotzt danach NIE!!! Also sie sucht sich wirklich immer besonders frische Stellen und dann mampft sie und mampft....

Irgendwie überlege ich mir ständig (vorherige Hündin hat das auch gemacht), ob irgendwas im Futter fehlt, was durch das Gras kompensieren will :???

Also vorherige Hündin und Zlavia haben eine tolle Verdauung, kotzt eigentlich nie etc. Aber vielleicht sind da irgendwelche Mineralstoffe drin, die in der normalen Nahrung fehlen?

Sie bekommt nicht roh, sondern gekocht, wobei ich das Gemüse meistens roh gebe (ganz klein gehexelt) und zur Abwechslung manchmal kurz mitkoche. Sie bekommt gute Öle und eine Kräutermischung mit ins Essen.

Kennt das jemand mit dem vielen Gras oder hat das andere Gründe? Bin mal neugierig ob andere auch so grasen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Ich habe auch eine Kuh zuhause :D

und sie kotzt danach auch nicht,außer Sie hat ne Magenverstimmung dann kommt meistens etwas raus.Ansonsten ist Gras für sie ein lecker Schmackofatz.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gerade frisches Gras wird bei uns auch gerne gefressen und danach wird auch nicht gekotzt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Öhm, ich hätte da auch eine Kuh namens Jacki im Angebot... :D Der schmeckt es einfach, und ein paar Mineralien, Vitamine etc. schaden auch nicht. Die brauche ich dann sonst nicht geben. Von daher habe ich längere Zeit kaum Gemüse zum Barf gegeben, weil Pferdeäpfel nimmt Jacki auch gerne, gerne auch als Hundeeis (wenn es denn mal friert).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Mache mir ja auch keine ernsten Gedanken..... Aber irgenwie überlege ich mir das immer mal wieder!!!!

Gerade nach dem Winter hatte ich bei Skrollan das Gefühl, daß sie es kaum erwarten konnte das erste frische Gras zu fressen. Stundenlang und ausgiebig (o.K. kleine Übertreibung)- Eben wie ihr auch schon sagtet, manchmal glaube ich ich bin nicht Hundebesitzer sondern hatte und habe eine Kuh. Andere wiederum erzählen eben immer, ihre Hunde fressen gar kein Gras. Allerhöchstens dann, wenn eben mal was raus soll ;) Ansonsten nie. Und hier werden bei einem Spaziergang große Mengen verspeist.

In dem Sinne - Muh :D

Ach fällt mir gerade noch ein, Pferdeäpfel hat Skrollan auch gerne verspeist. Zlavia hat nur einmal von einem genascht (der sah aber auch nicht soo wirklich gut aus :Oo ). Danach hat sie ganz angeekelt geschaut, gewürgt und gespien, dabei das Gesicht verzogen :D Seither macht sie bei jedem Pferdehaufen so ein Gesicht, geht hin und pinkelt drauf........ Aber wie gesagt, der war wahrscheinlich nicht so ganz i.O.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gott ja, im Frühjahr wird das Grasen bei Jacki wieder richtig lustig... :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ist bei uns genauso, Joss frisst es auch gerne, manchmal mitten im Run - Kopf zur Seite - nen Büschel genommen - und weiter gehts :D:D

Das Einzige, was ich dadurch manchmal machen muss: ihm helfen, die Köttel aus dem Hintern zu ziehen :motz::motz::motz::wall:

Da hängt doch glatt noch ne Kackwurst am Hintern - an einem langen Grashalm und geht weder vor noch zurück - ich also mit Kacktüte bewaffnet ab an den Po des werten Herrn, damit ich unterstützend ziehen kann :Oo:Oo:Oo

Mein Baby :D:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Silvi - das muß ich ab und zu auch machen... :D GsD liegen im Wald immer Blätter herum. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh ja, das kenne ich auch. Das beste war bei Skrollan da immer der Blick :D So richtig Hilfe suchend..... Und dann die große Erleichterung wenn das geeignete Hilfsmittel gefunden war (großes Blatt o.ä.) und die "Schnur" weg war.....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Genau - dieser Blick "zu Hülf"... :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.