Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
♥Pack♥

Tipps und Erklärungen

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

Hallo,

ich habe einen Riesenschnauzer-Hovawart Mischling von 4 Monaten.

Ich habe mich hier angemeldet um für dieses Haarmonster,einige grundlegende Erziehungstips zu erhaschen und Allgemeines erklärt zu bekommen.

1.] Wieviel Bewegung täglich ?

2.] Wie oft füttern ?

3.] Ist Bozita ein gutes Futter und muß man Welpenfutter nehmen o. geht auch Adultfutter ?

4.] Wann kann man mit Klickern beginnen ?

5.] Was ist Meideverhalten ?

6.] Was ist Impulskontrolle ?

Vielen Dank erstmal,weitere Fragen werd ich einfach immer in diesem Thread posten.

:danke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo :winken:

4. mit dem Klickern kannst du etwa ab der achten Woche beginnen, zuerst musst du ihn natürlich darauf konditionieren.

5. meideverhalten ist zum Beispiel, den Kopf abwenden. Eben Dinge oder Situationen meiden.

6. Wenn du einen Impuls kontrollierst d.h. ein Ball wird geworfen, eig. würde der Hund hinterher rennen, aber du kontrollierst sein Verhalten während der Impuls aktiv ist. Also kontrollierst du das Verhalten des Hundes bei einem Impuls.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also ich lasse den Hund absitzen und er verfolgt wie der Ball fliegt und wartet drauf das ich ihn losschicke.

Kann man Meideverhalten trainieren o. wo kommt das überhaupt zum Tragen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich werde dir die Fragen nicht beantworten können, aber ich stell dir ein Bild von einem Riesenschnauzer-Hovawart-Mischling in diesem Alter mal ein, denn so eine Dame hatte ich auch mal.

Daraus Schlüsse zu ziehen, wie oft gefüttert wurde, wie oft und wie lange Gassi empfehlenswert ist, kann ich nicht geben, hat aber nicht wirklich was mit der Mischung zu tun.

Nunja, das war Shila als sie klein war. Groß sieht man sie z. B. hier:

Ich bin die Chefin von Bamberg Süd-West

in bewegten Bildern (Video ganz unten)

post-8549-1406420172,8_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

1.] Wieviel Bewegung täglich ?

Mit 4 Monaten solltest du das ganze noch recht gechillt angehen. Nicht zuviel Bewegung bzw Belastung. Lieber öfter raus und dafür kürzer. Gerade Welpen kennen ihre Grenzen noch nicht und überschreiten die gerne mal. Meine hat sich mal was gezerrt als sie rumgesprungen und gerannt ist wie ne Begaste in dem jungen Alter ~.~

Außerdem wenn du ihr jetzt (zu) viel Bewegung gibst, dann will sie später mehr und mehr. Meiner Meinung nach bei einem Welpen lieber darauf achten, dass er lernt zu ruhen und Pausen zu machen.

2.] Wie oft füttern ?

Das sollte jeder selber entscheiden. Yumi bekam damals 3 Mahlzeiten am Tag bis ca zum 6.Monat danach nur noch zwei. Inzwischen gibt es nur noch eine am Tag. Das macht jeder unterschiedlich aber Welpen lieber die Ration auf mehrmals verteilen oder z.B: nen Teil der Ration draußen beim üben verwenden.

3.] Ist Bozita ein gutes Futter und muß man Welpenfutter nehmen o. geht auch Adultfutter ?

Welpenfutter brauchst du nicht, auch wenn jeder Tierarzt und viele Züchter was anderes sagen ^^. Ich für meinen Geschmack finds unsinnig nen gutes AdultFutter tut es genauso. Bozita füttern hier glaub ich einige. Ich selbst hatte einmal nen 3kg Beutel bekommen - ging meine gar nicht ran.

4.] Wann kann man mit Klickern beginnen ?

Wenn du es willst. Clickern kannst du bereits ab dem 1. Tag wo der Welpe da ist anfangen. zumindest die Konditionierung auf das Click kann schon anfangen.

5.] Was ist Meideverhalten ?

Meideverhalten

Meideverhalten steht im Gegensatz zum Wehrverhalten. Es wird ebenfalls durch eine psychische oder physische Bedrohung und/oder offene Aggression als Schlüsselreiz ausgelöst. Das Ziel dieses Verhaltens ist die Sicherung der eigenen körperlichen Unversehrtheit. Der Hund will sich in Sicherheit bringen vor bedrohlichen Ereignissen oder Feinden. Als Verhalten zeigt der Hund Flucht, Deckung suchen, verkriechen, das Unterlassen einer begonnenen Handlung sowie Demuts- und Unterwerfungshandlungen.

Das Meideverhalten unterliegt ebenfalls keiner reiz- und aktionsspezifischen Ermüdung. Es ist jederzeit aktivierbar. Meideverhalten spielt(e) daher eine wichtige Rolle in der Unterordnung.[3]

http://de.wikipedia.org/wiki/Hundeerziehung#Meideverhalten

6.] Was ist Impulskontrolle ?

Heißt für mich im Grunde, dass mein Hund lernt nen bestimmten Frustrationspegel z.B. auszuhalten ohne abzudrehen. Beispiel dafür ist für mich: Wenn ich meinem Hund das Platz geb und nen Stock oder ball oder sonst was werfe darf er nicht gleich hinterherspechten weil sein Instinkt bzw Trieb ihm das sagt sondern wartet auf mein Ok.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.