Jump to content

Die große Hunde Community

über 36.000 Mitglieder

 

Erstelle in weniger als 30 Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich direkt mit Deinem Facebook oder Google account ein.
 

✅ Registrieren oder einloggen

Hundeforum Der Hund
Kami64

Hat jemand hier einen Hund an Herz- Kreislaufversagen verloren?

Empfohlene Beiträge

Hallo

Ich wollte nur wissen wie sich ein Herz Kreislaufversagen genau äußert ?

Vielleicht hat jemand sowas mal erlebt und kann berichten ?

Liebe Grüße

Kami

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei meiner Herzkranken Hündin kam es öfters zu Kreislaufproblemen gegen Ende ihres Lebens. Immer wenn sie sich aufgeregt hat ist sie plötzlich zusammengebrochen und war nicht mehr ansprechbar. Wir hatten vom Tierarzt damals Notfalltropfen bekommen und nach einer Weile ging es dann immer wieder. Erkennen kann man einen Kreislaufzusammenbruch am besten am Zahnfleisch. Wenn das sehr hell ist bzw wenn du mit dem Finger draufdrückst und sich der helle Punkt langsamer als normal wieder zurückfärbt (Stichwort: Kapillare Füllzeit).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für die Antwort

Ich wollte das nur wissen weil mein kleiner Dusty am Mittwoch gestorben ist und das war für mich der reinste Horror das mit zu erleben. Ich habe schon mehrere Hunde verloren aber ich habe sie immer einschläfern lassen keiner ist von alleine gestorben.

Bei Dusty ging es am Schluss aber so schnell das die Spritze zu spät kam. Ich war mit ihm über Weihnachten dauernd in einer Tierklinik und es ging ihm mal besser dann wieder schlechter aber sogar die Chefärztin der Tierklinik dachte er würde es schaffen.

Mittwoch dann ging es ihm immer schlechter und ich dachte mir jetzt ist es doch besser ihn zu erlösen aber in der Klinik dann ging es schnell bergab. Die Tierärztin war leider grade in einen anderen Raum gegangen da ist es passiert. Ich konnte das kaum mit ansehn dachte Dusty erstickt.

Ich war ja noch nie dabei wenn ein Hund von selber stirbt. Vielleicht hab ich eine falsche Vorstellung von einem Herzversagen.

Einfach zusammenbrechen und das wars dann wäre schön aber leider war es anders.

Ich komme mit diesem Erlebnis nicht klar mir gehts total mies und ich will sowas nie mehr sehen.

:heul:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Zwei Hunde von mir sind so gestorben, da war keine Zeit mehr zum Tierarzt zu fahren. Aber ich bin damit besser klar gekommen, als mit dem "einschläfern". Einfach weil es ein natürlicher Tod war und ich nicht diese Entscheidung treffen mußte, mit der ich bis heute nicht klarkomme :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei Jackson ging es damals sehr schnell. Sein Herz ging auf einmal sehr schnell und er hechelte extrem. Ich war mit ihm alleine und mußte schnell Schwiegermutter und Mann anrufen, das jemand bei meinem Sohn ist. Beide kamen auch sehr schnell und wir sind dann schnell zum Tierarzt gefahren.

Er jaulte noch ein paar Mal und dann war es still.

Die Bilder habe ich noch heute im Kopf, bin aber froh, das alles sehr sehr schnell ging. Er wollte einfach nicht mehr und irgendwie wußten wir beide, das es der Abschied ist.

Fühl dich einfach mal gedrückt und ich wünsche Dir viel viel Kraft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo

Lass Dich erst mal ganz dolle drücken und ganz viel Kraft aussprechen um aus diesen Trauma zu kommen.

Die vom TE beschriebenen Bilder kenne ich nur zu gut und als mein Hund eingeschläfert wurde, dachte ich auch er würde ersticken und als ich ihn helfen wollte hielt ihn die Tierärztin die Schnauze zu.

Mein Dingo ist auch einfach zusammengebrochen, wäre ihn erspart geblieben wenn einer genauer hingesehen hätte. Seit 2009 hieß es, altersbedingte Herzinssuffienz und nun stellte sich heraus das er eine Metastase in der Leber hatte die alle Organe verschoben hat und diese sich geöffnet hat. Mein Junge war am innerlich verbluten.

Und Dusty war genau so ein harter Hund ( so sagte die Ärztin wenn Hunde sich keine Schmerzen anmerken lassen) wie meiner, in der Früh noch Topfit und binnen Stunden tot.

Ich wünsche euch ganz viel Kraft und Licht um das Trauma ganz schnell auszumerzen.

Liebe Grüße Andi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke ihr Lieben

Andy bei Dusty wurde auch so manches übersehen denk ich. Ich verliere langsam das Vertrauen in die Tierärzte.

Raudi bei mir ist es grade umgedreht. Ich komme mit Dustys Tod schlechter klar als bei meinen anderen Hunden.

Es sah halt so Qualvoll aus und hatte nichts friedliches so wie man es sich wünscht.

Ich bin was meine Hunde angeht eher Zart besaitet und kann es kaum ertragen einen leiden zu sehen:heul:

Diese Bilder werden mich nun ewig verfolgen denke ich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Kami

Es werden einen in solchen Situationen immer wieder vor Augen geführt wie zerbrechlich das Leben ist. Fühl Dich ganz dolle geknuddelt.

Es tut mir leid das Dusty so qualvoll gestorben ist, solche Bilder brennen sich ins Herz für immer. Und auch über Ärzte könnte ich ein langes Liedchen singen, meine damals 2-jährige Tochter wäre fast durch die Schuld eines Schulmediziners gestorben.

Und diese Bilder haben sich tief im inneren eingebrannt.

Ich hoffe das Du wenigstens die Möglichkeit hast Deinen Hund schön zu bestatten und Dich zu verabschieden. Wenn ich über Anubis diese Möglichkeit nicht bekommen hätte wären wir alle verrückt geworden..

http://imageshack.us/a/img854/3407/handypics164.jpg

Ich habe keinen Garten da wir mitten in Nürnberg leben. Ich habe seine Urne in der Vitrine mit traurigen Harlekins umgeben die für unsere Familie stehen und Buddha ist auch dabei, weil er aus Asien gekommen ist.

Und das was Dir nun ein kleiner Trost sein soll, das er eine sehr gute Zeit mit Dir hatte und nun dort drüben keine Schmerzen mehr hat. Er wird Dir immer von der anderen Seite aus folgen und gut auf euch aufpassen, denn er wird euch bis in alle Ewigkeit lieben.

Grüße Andi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe Dusty beerdigt wenigstens etwas. Es wäre schlimm wenn ich ihn in der Klinik hätte lassen müssen :(

An verbrennen hätte ich gar nicht gedacht ich kann grade nicht mehr klar denken.

Was ich noch nicht verstehe ist wir haben Dusty vor 4 Wochen hier in der Tierklinik untersuchen lassen. Röntgen Blut Ultraschall. Die haben aber nur Niereninsuffizienz diagnostiziert.

Nun waren wir über Weihnachten auch noch verreist als das Elend begann und mussten uns in der nähe des Ferienhauses eine Tierklinik suchen. Dort wurde wieder geröntgt usw und plötzlich sah die Lunge nicht so schön aus und die Leber war schlecht und und und...

Ich kapier gar nichts mehr ich dachte es wäre noch nicht so schlimm mit ihm und er sah ja auch noch gut aus. Er war nicht abgemagert oder so.

Aber komisch war das er obwohl er 3 Tage fast nichts gefressen hatte trotzdem am Bauch so wohlgenährt aussah :???

Ob da was in ihm gewuchert ist und keiner hats erkannt ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn er ein Herzproblem hatte, dann hat er auch Wasser eingelagert und von daher der dicke Bauch, oder eben von der Leberproblemen.

Die Leber hat keine Nerven und meldet keinen Schmerz an. Von daher sind Leberleiden sehr tiückisch!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.