Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
schwarze Kiwi

Chuck, der Zwerg, der keiner ist - ein Pflegestellentagebuch

Empfohlene Beiträge

Huhu,

Da ich in nem anderen Forum eh immer Tagebücher über meine Pflegis schreiben dachte ich, eigentlich kann ich das dann auch hier machen ;)

Nachdem dieses Jahr mein Pflegies

Rocco

7wkzudrx.jpg

und

Benji

eiiswgma.jpg

jeweils ein Schönes zu Hause gefunden habe musste ich erstmal ne Pflegi Pause einlegen da - ganz Chaoskid CLaudia Like - meine erste Knie OP nicht ganz so verlaufen ist wie sie sollte und ich noch ein zweites mal unters Messer "durfte" .... nachdem nun alles wieder soweit "gut" ist - also gut im Sinne davon das ich wieder ohne Krpcken vorwärts komme ist dann am 23.12 Chucky bei mir eingezogen

th4mafjm.jpg

Seines Zeichens - wie ALLE meine Pflegehunde ein Schnauzer (bzw. ein Mix daraus) und 10 Monate alt.

Eigentlich sollte Chuck ein Zwergschnauzer sein laut tschechischem TH - nunja - mit 45cm ist er knapp größer als Black und somit doch "leicht" am Zwergschnauzer vorbei und eher ein Mittelschnauzer.

Chuck wurde zusammen mit seinem Bruder ausgesetzt und lebte dann mit diesem Zusammen im TH in Tschechien.

Chucks Bruder lebt jetzt auf einer PS im Saarland, anfangs hat er sein Brüderchen schon was vermisst, gerade der Körperkontakt zu anderen Hunden hat ihm schon gefehlt bzw fehlt ihm noch ein bissken weil meine da einfach nicht drauf abfahren, aber da muss ich dann halt herhalten ;)

Ansonsten kann ich noch nicht soooo viel über ihn sagen, er ist ein aufgeweckter kleiner Hund und alles andere als Ängstlich sondern sehr aufgeschlossen dem Menschen gegenüber.

An der Stubenreinheit arbeiten wir noch ;) Vorhin hat er das erste mal draußen sein Geschäft erledigt, man da war die Party groß :klatsch:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

zwecks überprüfung geschlossen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wieder geöffnet, da es zeitlich immer noch nicht hingehauen hat, die Rubrik neu zu gliedern!

Wir möchten aber bitten, dass demnächst eine kurze Info an uns ergeht, wenn man plant, ein Pflegestellentagebuch zu öffnen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:kuss:

Danke Ute und danke am den Rest der Mods

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Schön, dass der Lütte hier vorgestellt werden darf :yes:

Ein süßer kleiner Kerl :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was für eine süße Hundenase :)

Ich freu mich mehr von ihm zu hören

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ein schönes Schnauzerkind. Naja, ich denke, auch bei den Zwergen wird es mal nen Ausreißer nach oben geben. Ist er halt nen Goliath-Zwergschnauzer ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir haben Silvester hervorragend gemeistert.

Momentan habe ich ja vier Hunde hier, einer davon Panisch, zwei Ängstlich und der vierte fragte sich was die anderen denn für nen Alaram machen.

Der vierte war Chucky :)

Völlig entspannt und unbeeindruckt - wobei - das stimmt auch nicht ganz.

ich war gegen halb neun nochmal kurz weil er gejault hatte - mit nem flauen Gefühl Magen wegen der Knalerei - mit ihm draußen.

Nach 10 Minuten war er echt böse mit mir - mir war nämlich kalt und ich wollte wieder rein, er hingegen hätte gern noch was länger den leuchtenen Himmel beobachtet und hier und da die bösen Knallgeräusche verbellt :D

Mitternacht hat er schlicht verpennt ..

Ein paar Fotos von den letzten Tagen hab ich noch.

ENDLICH darf er mit Körperkontakt zu Black liegen

wbpdfv5k.jpg

Nahaufnahmebeweis

c9nw7ddz.jpg

cv936d93.jpg

oskmx7bw.jpg

dc83aa9i.jpg

3mq95mgm.jpg

Gefühlte 3568 Versuche - und auch das hier noch nicht 100% scharf, aber es war das beste - absoluter Seltenheitswert - alle zusammen und auch noch alle halbwegs in die Kamera geschaut

scbqg553.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hihi, das vierer Team ist ja drollig :klatsch:

klasse, das sie die Knallerei so gut überstanden haben. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dann will ich mich auch mal wieder zu Wort.

Chuck ist inzwischen stubenrein =) Gaaaaaaanz selten passiert nochmal ein Unfall, aber im großen und ganzen hat er es raus.

Bei uns ist alles soweit in Ordnung und läuft komplett harmonisch.

Chuck hat Black als seinen "Großen Bruder" auserkoren und Black erträgt das Tapfer :D

Er fängt sogar schon an Black nachzuahmen, total zum schreien .... Black ist ja ein "Baumscheisser" sprich er macht sein großes Geschäft am liebsten indem er seinen Pöter direkt an den Baum drückt - nunja - Chucky macht das jetzt auch :D

Bei mir dürfen Hunde ja generell auch ohne extra Erlaubnis auf die Couch, Black ist aber manchmal der Meinung er muss Fragen und steht dann vorm Sofa und legt den Kopf aufs Sofa und kommt so lange nicht rauf bis ich es ihm erlaube - muss ich noch erzählen wer eben genauso vor der Couch stand ? :D

Vorhin gab es auch den ersten zaghaften Spielversuch mit Kiwi - Madame braucht da ja immer ein bissken bis sie mit anderen Hunden ausser Black spielt - Black spielt hingegen aus Prinzip und ausschließlich nur mit Kiwi.

Ein paar Fotos hab ich euch auch wieder mitgebracht:

Chucks größtes Glück - neben seinem "großen Bruder" liegen dürfen

hgwwcpoh.jpg

Und dann hatte Chuck heute ein Fotoshooting für seine "Bewerbungsmappe"

4gw5ib95.jpg

au9pjgkw.jpg

pn7dgpzu.jpg

6bjvo9om.jpg

Quatschkopp

ypky3bbm.jpg

Und mein Lieblingsbild :love: :love:

6dyap5vo.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Schnauzer - Riese, Mittel oder Zwerg - Austausch über die Bärtigen :)

      Guten Morgen,   ich bin neu hier und bald Halterin eines Zwergschnauzers in schwarz-silber Unser Kleiner kommt v. Mühlengrund und wir freuen uns tierisch auf Helmut.   Ich würde mich freuen wenn es hier zu einem Austausch von Haltern u. Freunden der Bärtigen kommen würde.   Mich interessieren natürlich am meisten die Erfahrungen mit den Zwergen. Thema selber trimmen u. Fütterung sind aktuell auch ein großes Thema.   Hat vielleicht jemand eine Buchempfehlung zum Trimmen?     Viele Bekannte die nun von unserem Vorhaben wissen,schlagen die Hände über den Kopf zusammen. "Ein Zwergschnauzer?Seid ihr verrückt?Die sind doch nur am Bellen!"   Meine Oma hatte Zwergschnauzer,davon war nicht einer ein Bellautomat Kompakte Größe,robust,menschenbezogen u. für mich immer kleine,verrückte Gaukler.So kenn und liebe ich sie.   Als das Thema Hund hier auf kam,dachte ich mir,ok wir werden bestimmt Kompromisse eingehen und uns beide "streiten",welche Rasse es werden soll. Pustekuchen,mein Freund fragte mich welche Rassen mir vorschweben,sollten nicht zu groß und zu schwer werden u.müssen für jeden Spaß zu haben sein. Zwergschnauzer? Er schaute sich im Netz um und siehe da,genau das passt zu uns   In diesem Sinne , ich freue mich auf eure Beiträge.     Grüße v. Susann

      in Pinscher - Schnauzer - Herdenschutzhunde - Molosser - Schweizer Sennenhunde

    • Lassy.org: BORIS, 2 Jahre, Australian Shepherd-Husky-Mix - Spitzname "Chuck Boris"

      [w][ALIGN=center]Neues Zuhause gesucht[/ALIGN][/w][lh] Eintrag vom: 13.09.2013 Geschlecht: Rüde Rasse: Australian Shepherd-Husky-Mix Alter: 2 Jahre Kastriert: ja Größe: mittelgroß Farbe: blue merle E-Mail / Telefon: LASSY.org e.V. - info [at] lassy.org [/lh]Besondere Merkmale / Wesen: Boris ist ein 2-jähriger Australian Shepherd-Husky-Mix , der nun nach einer Kennenlern-Phase bei uns ein neues Zuhause sucht. Boris hatte schon viele Vorbesitzer die ihn aufgrund von beissvorfällen abgaben. Wir haben nun die Erfahrung gemacht, das Boris mit von Anfang an klar gesetzten Regeln und Grenzen ein netter und lustiger Hund ist. Boris hat einen guten Grundgehorsam und geht gut an der Leine. Auch alleine bleiben stellt hier kein Problem dar. Boris ist gechippt, geimpft und kastriert. Für Boris suchen wir ein konsequentes, sportliches und kinderloses Zuhause. LASSY.org e.V. Am Vogelsang 9 61276 Weilrod info [at] lassy.org http://www.lassy.org

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Sorge um Zwerg Oliver :(

      Ach Leute, Oliver hat seit Samstag Durchfall. Und zwar wirklich schlimm flüssig. Erstmal habe ich mir nicht so viel dabei gedacht, am Vortag hat er einen halben Apfel gefressen und er frisst ja gerne auch mal Kacke oder so, also nun gut, kann ja mal passieren. Er war trotzdem fit und lustig drauf. Abends dann nochmal (also er hat nicht Durchfall im Sinne von er muss öfter, aber die 2-3 mal am Tag, die er macht, ist es Wasser). Intestinal gefüttert, das beruhigt seinen Magen/Darm normalerweise sofort. In der Tat, Sonntag morgen alles fest, aber Sonntag Abend und heute Morgen wieder Wasser. Also beschlossen, ab zum Tierarzt (Kotprobe einsammeln war allerdings nicht möglich, Wasser auf Sand lässt sich schlecht einsammeln). Naja, zu Hause mache ich mich fertig, Oliver steht auf - und steht auf drei Beinen, setzt die rechte Hinterpfote nicht mehr auf. Na das braucht ja der Mensch... er hat nicht gejault, ich habe ihn beim Aufstehen gesehen, bin aber nicht sicher, ob er vielleicht ein bisschen weggerutscht ist (schien mir nicht so, aber unsere Fliesen sich schon rutschig). Offensichtlich Schmerzen im Knie, ich habe an einen Kreuzbandriss gedacht, aber ehrlich gesagt habe ich noch nie einen gesehen, weiß nicht, wieso mir das in den Kopf schoss. Gut, ab in's Auto und zum Tierarzt, die 30 Meter vom Parkplatz Hund streckenweise 3 beinig, streckenweise leicht aufsetzend. Tierärztin zum Durchfall: er dürfe kein Gras fressen, das sei oft total verdreckt und außerdem vertragen Hunde nun mal kein Gras (also im Frühling frisst er viel Gras, aber jetzt nur sehr vereinzelt mal ein paar Halme) und er dürfe auch nicht aus Pfützen trinken (macht er auch nicht). Ehrlich gesagt glaube ich weder, dass es an Gras noch an Pfützen liegt. Allerdings werden hier die Grünanlagen einmal im Jahr desinfiziert (Vorbeugung gegen Mücken und Ungeziefer), das wäre theoretisch eine Möglichkeit, aber zum einen hat es in der letzten Zeit jeden Tag mindestens einmal wie aus Eimern gegossen und zum anderen glaube ich, dass unsere Grünanlage nicht desinfiziert wurde, zudem hat auch keiner der anderen Hunde auf unserer Runde Durchfall. Nun gut, sie hat ihm Buscopan gespritzt gegen das Bauchweh, wir sollen ihm was fuer die Darmflora geben (weiß nicht, wie das auf deutsch heißt, ist aber irgendein Milchsaeure-Produkt, das man auch Kindern gibt). Naja, soweit so gut, abwarten, ob es hilft. Dann tastet sie das Bein ab (Oliver macht keinen Mucks, wenn ihm was weh tut), sagt "dem tut das Knie weh". Ja, soweit war ich auch schon. "Ich gebe ihm ein Schmerzmittel, dann ruhig halten, an der Leine, nicht toben lassen". Der Hund ist weit vom Toben entfernt, der will ja nicht mal gehen. Zuruck zum Auto auf drei Beinen. Zu Hause ist er auf sein Kissen, zusammengeklappt und ruehrt sich nicht mehr. Uffaaaaa, jetzt mache ich mir total Sorgen. Mein Mann meint, ich solle nicht uebertreiben (ich hätte gerne röntgen lassen, was die Tierärztin uberfluessig fand). Nun bin ich bei der Arbeit, der Hund bei meinem Mann, wir muessen halt abwarten. Ich bin total sicher, dass das Bein noch von alleine besser wird, aber offensichtlich muss ich der Ärztin vertrauen. Heute Nachmittag (zweite Buscopan-Spritze) ist ein anderer Tierarzt da, die drei wechseln sich ab. Der wird ja auch eine Meinung zu dem Knie haben. So, nun habe ich mich ausgeheult. Ich bin echt furchtbar, ich mache mir solche Sorgen und leide so, wenn es meinen Hunden schlecht geht. Danke fuer's lesen und drückt die Däumchen, dass der Zwerg bald wieder fit ist

      in Kummerkasten

    • Zwerg Olivers Ellenbogen

      Will nur Bescheid geben... Wir waren heute zum Röntgen der Ellenbogen, nachdem Oliver in letzter Zeit immer mal lahmte. Seit kurzem gebe ich ihm die üblichen Gelenkzusätze und das Lahmen war weg, aber sicher ist sicher. Die Orthopädin meinte, es sei "ein Hauch von Arthrose und ein minimaler Anschein von Displasie, aber es wäre ein 1a Ellenbogen, wenn offiziell eingeschätzt würde", nichts besonderes. Sie fand die Gelenke für einen Dreijährigen Labbi geradezu toll. Dann fragte sie, ob Oliver sich oft hinwerfe statt langsam hinlege, das tut er in der Tat von Welpe an, der schmeißt sich hin, dass man meint, der Fußboden bricht ein. Das sollen wir versuchen einzudämmen, was aber natürlich ein bisserl schwierig ist. Zwei Monate Gelenk-Integratoren, dann zwei Monate Pause und dann wieder zwei Monate, mehr nicht. Damit die Gelenke besser versorgt werden. Oder eben altersgemäß. Weder OP, noch Schonung (wobei wir sowieso nicht sowas wie Ballspiele machen oder doch höchst selten), keine Schmerzmittel. Klar, im Laufe der Zeit wird die Arthrose nicht besser werden, aber sie meinte, es kann auch gut sein, dass es keine weiteren Probleme geben wird. Also üben wir jetzt langsam hinlegen und nicht plumpsen lassen wie ein Sack Kartoffeln und ich schaue noch nach einem weicheren Bett, aber er liegt halt extrem viel auf den Fliesen, sobald es warm wird. Danke an alle, die die Daumen gedrückt haben, mir sind 10.000 Steine vom Herzen gefallen. Und dann hatten wir auch noch Glück mit der Rechnung, wir mussten die Aufnahmen bezahlen und auch die Orthopädin, beide haben uns Rabatt gegeben, weil wir warten mussten, weil der Patient vor uns (ein Dogo Argentino) zu spät kam. So haben wir statt 150 € nur 90 € bezahlt

      in Hundekrankheiten


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.