Jump to content
Hundeforum Der Hund
Cheshire Cat

Konsequent sein ist manchmal so hart

Empfohlene Beiträge

Weiß nich, was mit ihrem Magen los war :/ Jetzt ist sie wieder Topfit und wir machen weiter wie bisher :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Naja, dass mal was auf den Magen schlägt, passiert ja mal :)

Bin bespannt, wie es weitergeht :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Neela hat sich heute im Haus entleert und hat eine derbe Magenverderbung (woher wüsste ich auch mal gerne).

Nunja gleiches Prinzip wie immer ne :) Sie schnüffelt jetzt sogar selbstständig überall rum ohne dass ich ihr nen Wink geben muss (irgendwie lustig das über einen fast 2 Jahre alten Hund zu sagen :Oo )

Seitdem sie ihren Ball nichtmehr hat ist sie ganz anders geworden. Sie ist viel freundlicher gebenüber Menschen/Hunde. Sie geht viel entspannter durchs Leben und das lässt sie sich auch ganz schön ansehen. Rute wie ein Skorpion und ab gehts. Vorher war das nie so...

Jetzt muss(!!!) sogar jeder Hunde begrüßt werden (sofern ich sie lasse), vorher waren ihr andre Hunde echt egal.

Das Rausgeh-Ritual klappt so super, dass meine Nachbarn mich heute sogar fragten ob ich nicht mehr mit dem Hund gehe, weil sie keinen mehr schreien hören =) Ich freu mich über sowas =)

Das Verhalten wie sie sich grade entwickelt, sieht sehr gut aus und jez muss ich noch hinterherziehen, weil mir fällt es schwerer sie jetzt quasi loszulassen, weil sie eben zu andren Hunden rennen will. Daran sehe ich, dass der Hund schon wieder einmal mehr und besser gelernt hat wie ich :(:Oo

Ob ihr das jez gut findet oder schlecht ist euch überlassen :zunge:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Na das hört sich doch alles toll an :)

freut mich das sie sich so verändert hat :)

und naja.. das mit den anderen Hunden^^ das kriegt ihr auch in den griff. siehs mal so: es ist immerhin nicht aggressiv motiviert (natürlich trotzdem nicht toll wenn sie einfach so in andere Hunde reinrennt, man weiß ja nie wie die so drauf sind).

aber alle mal besser als einen hyperaktiven nervösen balljunkie zu haben^^ neulich erst wieder einen halter mit terrier gesehen.. sein hund wollte unbedingt zu meinem. was macht er? holt bällchen raus. terrier springt wie blöde nach dem ball und kläfft so ganz hoch. so hat er den dann 'vorbeigeführt' >.>

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Naja zu dem Thema "konsequent" :)

Es fällt mir auch schwer bei Amy dies durch zu führen!

Wobei ich sagen muss,ich versuche es echt seit Wochen,und siehe da???? In der Ruhe und "Zeit" liegt die Kraft! Es kostet mich einiges an Nerven ( oh ja ) und Geduld aber ich sehe einen kleinen funken Hoffnung für sie/uns/mich :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es hat ja für uns auch die Spaziergägnge geändert. Jez muss ich nichmehr vorher überlegen wo ich hinfahre oder hingehe, dass der Hund auch ja Ball spielen kann. Jez gehen wir auch mal an Straßen oder halt woanders lang. Ist auch super :) Jetzt laufen wir einfach los und sehen wo wir landen :zunge:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ist das nicht schön, wie schnell ein Hund von diesem Stress-Level runterkommen kann und einfach zufriedener ist, wenn man die Ursache erkennt!?

Ich freu mich sehr für Dich und Deinen Hund, dass Euer Alltag jetzt entspannter ist :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja das ist definitiv wahr! Nur manchmal sieht man leider selber nicht die Ursache für manche Probleme

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nö, aber dafür gibt es ja den Austausch mit anderen HH ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Und das funzt hier 100 % =)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Wie Regeln konsequent durchsetzen???

      Hallo an alle Seit knapp 3 Wochen sind wir um ein Familienmitglied reicher und arbeiten ständig an der Erziehung. Unsere Kleine ist jetzt 11 Wochen und ein ziemlicher Wildfang. Wenn sie nicht gerade zu aufgedreht ist und Ruhe im Haus herrscht, befolgt sie so ziemlich die bisher aufgstellten Regeln bzw. Kommandos. Also zum Bsp. Hier, Sitz und Nein. Zu viel möchte ich am Anfang nicht machen sie soll sich erst mal eingewöhnen. Jedenfalls klappt es in der Wohnung immer recht gut. Sind wir aber d

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Ich bin ja soooo konsequent... ;-)

      Ihr Lieben, in den Tiefen dieses Forums steht, daß ich zuviel Schnickschnack, Leinensets o.ä. für den Hund für überflüssig halte. *schäm* Tja, nun wird meine Jacki ja demnächst 3 Jahre alt und sie bekommt was zum Geburtstag? Genau, ein neues Halsband und Leine in verschiedenen Blautönen. Das rostfarbene mag ich irgendwie nicht mehr, das tarnfarbenen finde ich schön, aber eher langweilig (inzwischen) - und blau steht Jacki einfach supergut. So, nun ist mein Geständnis raus. *Erleichterung

      in Plauderecke

    • Tiere sind hart im nehmen. Wieviel sie durchgemacht haben und wie sich die Notfelle entwickelt haben

      Huhu, erzählt doch mal wie sich eure Notfellchen entwickelt haben. Wie sie aufgeblüht sind und was dazu Notwendig war. Alzu dramatische Vergangenheits Geschichten vielleicht besser abkürzen. Wobei ich glaube, im Tierschutz gibts nichts was es nicht gibt. Ich fang mal an. Meine Notfell Katze war 9 Jahre in einem Animal Hoarding Haushalt. Wo sich öfter mal die ganze Meute Hunde auf eine Katze gestürzt hat. Das Thema Hunde ist für sie völlig erledigt. Das letzte halbe Jahr wurde sie so gehalte

      in Tierschutz- & Pflegehunde

    • Wenns hart auf hart kommt - wer hat Recht?

      Hallo zusammen, ich muss mir heute mal meinen Sonntagmorgenspaziergangsfrust von der Seele schreiben. Und würde gleichzeitig gerne eure Einschätzung dazu lesen. Vorab: meine weiße Schäferhündin Freya ist knapp 4 Jahre alt und hat eine Leinenaggression, die ihre Geschichte hat. Ich bin damit inzwischen in der 4. Hundeschule und habe hier endlich eine kompetente Trainerin gefunden. Wir arbeiten konsequent daran (vor allen Dingen ich an mir und meinen Führungsqualitäten) und sind inzwischen sow

      in Rechtliche Fragen & Hundeversicherungen

    • Menschenernährung - genauso konsequent wie bei den eigenen Tieren?

      Ich habe den Eindruck, dass um die Ernährung des Menschen nicht ansatzweise so ein Hype veranstaltet wird, wie um die Ernährung der Haustiere. Jeder Hundehalter möchte alles richtig machen und so gibt es für das Hundi nur das Beste (was natürlich sehr positiv ist). Nur schauen sich die Hundehalter auch genauso kritisch die Inhaltsstoffe ihrer Tütensuppe an wie die eines Trockenfuttersacks? Wie haltet ihr es mit eurer Ernährung, seid ihr kritisch und ernährt euch gesund oder achtet ihr bei eur

      in Plauderecke

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.