Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
gast

Ohren

Empfohlene Beiträge

Hallo,

unser Kenay schüttelt seit gestern Abend des öfteren den Kopf so sehr,das die Ohren nur so fliegen.

Wir haben uns die Ohren angeschaut,aber nichts entdecken können.

Wasser kann es nicht sein,er schwimmt nicht.

Hat jemand eine Idee?

Ach ja, gekratzt hat er sich nur ein paar mal..

Gruß

Birgit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Na super, ich hatte gerade das gleiche Problem. Ben hat sich schon seit Tagen geschüttelt, aber oberflächlich war alles OK.

Da ich meinen Hund sehr gut kenne und weiß dass er absolut still hält, bin ich mit dem Finger etwas weiter nach unten gegangen und da hab ich voll das riesenteil gespürt (Ohrendreck) und das hab ich dann hochgezogen. Danach hab ich gleich Epi-Otic Ohrreiniger (vom TA) rein, damit sich der restliche Dreck der unten sitzt löst. Das mach ich jetzt eine Woche lang alle zwei Tage, dann ist es meistens wieder gut.

Hat dein Hund viel Haare in den Ohren?

Viele Grüße

Carmen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mir fallen jetzt spontan Grasmilben auf, die relativ tief im Ohr sitzen können und auch schwer zu entdecken sind!

Hatte unser Boomer auch schon mal, und wir haben eine Kamillenspülung aus der Apotheke, extra für Hunde benutzt.

Ist in ner Flasche drin und relativ einfach zu handhaben.

Wird einfach mit ein wenig Druck auf die Flasche ins Ohr geträufelt.

Anschliessend wird sich der Hund zwar auch schütteln, um die Flüssigkeit loszuwerden, ist aber eigentlich so gewollt, damit das Innenohr ausgespült wird.

Vielleicht probierst du das mal, schaden kann eine Kamillenlösung bestimmt nicht!

LG Renate mit Shelly und Boomer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:DWerde erst mal glaub ich bis morgen warten,morgen Vormittag mußer nämlich zum Hundefrisör!!!

Weil er ja sowieso ein dickes Fell hat,sieht man auch wirklich schlecht ob sich da noch was eingenistet hat.

Vielen Dank erst einmal für Eure Antworten...

LG

Birgit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo...

Meine Bouvier-Hündin hatte vor ein paar Monaten das selbe Problem. Ich bin mit ihr zum TA...er hat eine Ohrenschmalzprobe entnommen und eingeschickt. Da wurde festgestellt das sie einen Pilz im Ohr hatte.

Das wurde dann einige Tage mit Tropfen behandelt und dann war alles wieder ok;)

Viele Grüße

Manu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Charly schüttelt auch abunzu ihren Kopf und kratzt sich am Ohr. Aber sie macht das schon seit dem wir sie haben und auch nicht sehr oft.

Kann da trotzdem irgendetwas sein?

Oder macht sie das nur aus langeweile, was ich bis jetzt eigentlich dachte.

Karin und CHarly

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Karin

ich denke, wenn Charly das nur sehr selten macht, wird wohl alles ok sein. Aber um ganz sicher zu gehen, lass doch den Tierarzt mal nachschauen;) Da bist du auf jeden Fall auf der sicheren Seite;)

Viele Grüße

Manu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

OK werde ich mal machen. Muss demnächst eh hin um Wurmkur Tabletten zu holen

Karin und Charly

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielen Dankfür die Antworten,ich werde dann mal morgen zum Tierarzt gehen,weil sehen kann ich da wirklich nichts.

LG

Birgit:)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn mein Beagle mit dem Kopf schüttelt, kann ich davon ausgehen, daß sich Milben tief unten eingenistet haben.

Bei großen Schlappohren werden die Innenohren nicht sehr gut belüftet und müssen regelmäßig saubergemacht werden.

post-72-1406410963,8_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.