Jump to content

Schön, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast !

Erstelle in 30 Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich einfach mit Deinem Facebook oder Google account ein.

➡️  Hier geht's ruck zuck weiter

Hundeforum Der Hund
Samir

Ausschlag? Was kann das sein?

Empfohlene Beiträge

Hallo ihr Lieben :)

Ich hab gesehen, das Samir an der Seite eine kleine kahle Stelle hat und auch am Auge ein wenig. Ich hab mir nicht weiter Sorgen gemacht und gedacht, dass er sich nur iwo aufgeratzt hat oder gegen den E-Zaun gelaufen ist. Nun ist es aber schon schlimmer und größer geworden :???

Langsam mache ich mir doch Sorgen was mein Kleiner hat :(

Habt ihr ne Ahnung was das sein könnte? oder wodurch das kommt?

Ich hatte an eine allergische Reaktion gedacht...

Ein paar Infos:

-er wird gebarft (hauptsächlich Rind und Geflügel)

-8 Monate alt

-sehr starke Körperliche Auslastung am Tag

-hat in letzter Zeit öfter mal das Hasenfutter geplündert--->Getreide?

-achja das wundervolle chromlederhalsband von Diaz --allergie gegen das Leder?

-momentan weiß ich nichts weiter

Auf jeden Fall will ich noch zum Arzt, aber jetzt wird keiner normal geöffnet haben bei uns und extra Notdienst anrufen?

Es scheint ihn nicht zu stören.

es ist eben gerötet und nässt.

Soll ich was drauftun?

Was kann ich sonst noch machen?

post-31012-1406420186,6_thumb.jpg

post-31012-1406420186,64_thumb.jpg

post-31012-1406420186,67_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hm, die Brillenbildung...hast Du mal an Demodexmilben gedacht? Würde ich auf alle Fälle testen lassen...

So sah das Emiltier zu seinen schlimmsten Zeiten aus:

axbcbk5z.jpg

War aber gut in den Griff zu bekommen...heute siehste da nichts mehr von

LG

Sina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Oh daran habe ich gar nicht gedacht :redface

hab gleich mal nachgeschaut und es sieht ziemlich danach aus!

Wenn noch jemand ne andere Idee hat..Ich werde auf jedenfalll mal zum Tierarzt gehen und das da behandeln lassen. Gibt es auch biologische Sachen für sowas? Ich halte nicht so viel von Chemie :kaffee:

Und ist das ansteckend für die anderen Hunde und den Kater?

Danke für deinen Tip!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nein, Demodex ist nicht ansteckend, nur vom Muttertier auf die Welpen sozusagen.

Die Ursache liegt meist in einem geschwächten Immunsystem, bei Junghunden wächst es sich meist aus.

Es gibt verschiedenste Stimmen, wie man behandeln sollte, von denen, die komplett zu Chemie raten (bis hin zu Bädern, von denen Hund und Halter schwindelig wird), bis zu denen, die komplett davon abraten. Es kommt auch auf die Ausprägung an...

Ich habe damals oral eine Medizin verabreicht (auf Ivermectinbasis, weiß nicht mehr, wie sie hieß) und gleichzeitig sein Immunsystem gepusht mit vorallem Milchkefir und Katzenkrallentee. Was nun den Ausschlag (also die Wende meine ich *g*) gab, weiß ich nicht, vielleicht wuchs er da auch einfach raus...

Ob ich nochmal so viel Chemie (wobei es bei uns ja schon wenig war, es geht viel mehr) verabreichen würde, weiß ich nicht.

Geh erstmal zum TA, lass Hautgeschabsel machen und guck, ob da (vermehrt) Demodexmilben drin sind, es war nur eine Idee, es kann auch was anderes sein. Bei der Brillenbildung fiel es mir halt ein...

Wenn der Tierarzt Dir, ohne zu klären was es ist, mit Cortison gegen den Juckreiz kommen sollte, wink dankend ab, dann vermehren sich die Viecher erst recht.

Mein Tierarzt allerdings sah das haarlose Wesen damals, lächelte und sagte: Ah, ich weiß schon was los ist.

Dann nahm er zur Sicherheit noch zwei Hautgeschabsel, zeigte mir, mit einer unheimlichen Begeisterung für seinen Job, die Milben unterm Mikroskop, überschlug sich beinah vor Freude, als ich sie auch sah und entließ uns mit einem aufmunternden: In 6 Wochen etwa ist es überstanden...das war einer der merkwürdigsten Tagesbeginne meines Lebens (Emil stand morgens auf und sah so mies aus...auch blöd *g*)

Berichte mal, wenn Du weißt, was es ist!

LG

Sina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Beim lesen Deines Beitrags hab ich auch auf Demodex getippt. Nach dem ich die Bilder gesehen habe würde ich sagen,wirklich mal zum Tierarzt und das abklären lassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh das sieht ja garnicht gut aus :(

Wir hatten auch mal Verdacht war aber eine allergische Reaktion auf einen Stich.

Mit dem Halsband kann ich nur sagen das meine TÄ meinte das dann wirklich mehr der Halsbereich bzw der ganze Hund getötet sind. :/

Gute Besserung an den Kleinen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hätte jetzt auch als allererstes auf Milben getippt, da ich einen Schäfi kannte, bei dem es genau so aussah, man erkannte noch kleine schwarze pünktchen auf den Wunden. Der war allerdings so stark belastet, dass nur noch eine Spritzenkur half.

Was mich allerdings etwas stutzig macht, die Wunden nässen??

Ich würde beim Tierarzt trotzdem auf Milben und Allergien testen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

evtl auch eine Pilzinfektion?

eine unserer Katzen hatte das mal, es sah recht ähnlich aus (was ich auf den Bildern

so erkennen kann) und war ansteckend (leider auch für uns :( )

auch das tritt meist nur bei geschwächtem Immunsystem auf wurde uns gesagt.

eine sichere Diagnose wird wohl nur der Tierarzt erbringen können.

berichte mal, was es genau war!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Pilzinfektion hatten wir bei einem Kater auch mal, jetzt wo du es sagst, und das sag auch so ähnlich aus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für eure Antworten. Ich habe eine sehr gute Bekannte, die Tierärztin ist und evtl schaut die mal drüber, wenn sie kommt. sie hat ihr Pferd bei uns stehen. Aber wegen einem Geschabsel gehe ich auf jeden Fall nochma extra!! Heute habe ich wieder eine kleine Stelle entdeckt :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.