Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
arthus2

Tier TV zeigt Mallorcadokumentation

Empfohlene Beiträge

PRESSEMITTEILUNG - TIERHÖLLE MALLORCA - 16.07.2007

Tierhölle Mallorca

Fernsehreportage enthüllt tausendfache Tierquälerei auf der Ferieninsel

Erhängt, totgespritzt, erschlagen, verhungert: das Leben tausender Hunde

und Katzen auf Deutschlands Ferieninsel Mallorca endet auf grausame Weise, mit behördlicher Billigung, vielfach in staatlichen Einrichtungen.

Gezüchtet wird ein Großteil dieser Tiere in illegalen Zuchtstationen unter

unsäglichen Bedingungen. Welpen, die in Plastikeimern vegetieren, krank und zum Sterben verurteilt schon bevor sie laufen können. Wer überlebt, wird auf Märkten verhökert, als Ware, als Spielzeug missbraucht, und nach

Benutzung weggeworfen.

Was abseits der Urlaubsstrände mit Hunden und Katzen geschieht, entzieht

sich dem Blick der Touristen, und passt nicht ins Bild des heilen

Urlaubsparadieses. Jetzt ist es dem Dokumentarfilmer und Journalisten

Stefan Eckart z.T. mit versteckter Kamera gelungen, in die

Zuchtgefängnisse, die Dunkelkammern staatlicher "Tierheime" und in die

Tötungsstationen hinein zu kommen. Seine dreiteilige Dokumentation

"Tierelend auf Mallorca: zum Leiden und Sterben geboren" zeigt in

schockierenden Bildern die tödliche Mischung, die sich aus Profitgier,

Ignoranz, Sadismus und behördlicher Blindheit ergibt. "Ein Hundeproblem auf Mallorca gibt es nicht", sagt die Präsidentin des Inselrats zu Anfang des

Filmes, um am Ende Besserung zu geloben und um Hilfe zu bitten. Stefan

Eckarts Filme bewegen nicht nur die Zuschauer, sondern auch die

Verantwortlichen in den Stadtverwaltungen und Regierungen. Er holt sie alle vor die Kamera, illegale Züchter, Tierhändler, Politiker.

Und er zeigt Menschen, die sich der Grausamkeit widersetzen, Tierschützer, die unter größten Schwierigkeiten und Repressionen der Behörden dutzende, vielleicht hunderte Tiere retten, während tausende in Tötungsstationen, auf der Strasse, in Hinterhöfen umgebracht werden.

Eckart ist in der Tierschutzszene kein Unbekannter. Auf seine Reportagen

etwa über den Leidensweg der Labortiere oder die Geschäfte mit

ausgemusterten Zootieren folgten stets Gesetzesinitiativen. Auch

"Tierelend Mallorca" soll nicht folgenlos bleiben.

Das erste deutsche Tierfernsehen TIER.TV zeigt Teil 1 der dreiteiligen

Dokumentation am 23.07. um 19 und um 23 Uhr.

Nähere Informationen unter www.tier.tv

Alle Sendetermine:

Montag, 23.07. Teil 1, 19h und 23h

Mittwoch, 25.07. Teil 2, 19h und 23h

Freitag, 27.07. Teil 3, 19h und 23h

Samstag, 28.07. Teil 1 bis 3 ab 19h

Montag, 06.08. Teil 1, 19h und 23h

Mittwoch, 08.08. Teil 2, 19h und 23h

Freitag, 10.08. Teil 3, 19h und 23h

Samstag, 11.08. Teil 1 bis 3 ab 19h

Fotos zur Veröffentlichung sowie einen Trailer zur Reportage finden Sie

unter www.tier.tv/presse

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.