Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
gast

Spargeltarzan

Empfohlene Beiträge

Hallo :)

ich hab ein kleines Problem mein Hund ist ziemlich dünn (Hüftknochen, Rippen und Wirbel gucken raus) er hat immer Fressen im Napf (RealNature) trotzdem nimmt er nicht zu und ich hätte gerne dass er etwas mehr auf den Rippen hat. Habt ihr da ein paar Tipps für mich? Was haltet ihr von Nahrungsergänzungsmittel (z.B. Seepflanzenmischung von Wolfsblut)?

Liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie alt ist Dein Hund?

was ist es für eine Rasse/Mischling?

wie gross ist er und was wiegt er?

ist gesundheitlich alles abgeklärt?

zudem würd ich das Futter nicht den ganzen Tag stehen lassen, sondern zur Futterzeit

hinstellen und was nicht gefressen wurde nach einer gewissen Zeit wieder wegräumen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Als erstes lass deinen Hund mal richtig hunger haben, dass heißt gib ihm festeMahlzeiten und wenn er dann nicht frisst stellst du es bis zur nächsten Mahlzeit wieder weg.

Wie alt ist denn dein Hund, viele setzen erst an wenn sie ein wenig älter sind. Meine haben immer eine vernünftige Figur bekommen als sie ca. 2 jahre waren. Vorher sahen die aus als würd ich sie verhungern lassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Er wird im März 2 Jahre alt hat ein Stockmaß von 67cm und 25kg und ist ein Rhodesian Ridgeback Mischling

und er ist gesund (auch fit und hat glänzendes Fell) hab das bei der Tierarzt testen lassen nachdem er damals öfter Durchfall hatte (->ist behandelt)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Aber durchgecheckt ist er beim Tierarzt schon worden? Nicht das es woanders dran liegt und nur an der Futtertechnik gedreht wird ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

er hatte mal eine Dysbakterie aber ist behandelt und sonst auch alles ok (hab viel Geld für die Tests ausgegeben)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

meine Schäferhündin hat auch erst mit 3 Jahren Form bekommen, ist etwas breiter geworden und war bis dahin sehr zierlich. Manche Hunde brauchen einfach eine Weile. Unser 9 Monate alter Wolfhund ist auch ca. 75 cm hoch und wiegt knapp 30 kg, also gar nichts. Ist Haut, Knochen, Muskeln und Fell. Kein Gramm Fett und ich hab aufgegeben etwas an ihn heranzufüttern, weil er gut frisst (ca. 1 kg Trockenfutter/vergleichbare Menge Fleisch + Knabbersachen + Leckerli am Tag). Früher oder später werden alle etwas fülliger ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Hallo :)

ich hab ein kleines Problem mein Hund ist ziemlich dünn (Hüftknochen, Rippen und Wirbel gucken raus) er hat immer Fressen im Napf (RealNature) trotzdem nimmt er nicht zu und ich hätte gerne dass er etwas mehr auf den Rippen hat. Habt ihr da ein paar Tipps für mich? Was haltet ihr von Nahrungsergänzungsmittel (z.B. Seepflanzenmischung von Wolfsblut)?

Liebe Grüße

Hi Muggelchen,

also ich kann auch bestätigen, dass unser Hund (knapp 40 kg und 70cm SH) auch erst so ab 3 in die Breite gegangen ist, sah zuvor immer sehr schlacksig und windig aus, habe den Eindruck, der Prozess hält jetzt noch an (wird jetzt bald 5)... ;)

Nicht gut finde ich persönlich, wenn Knochen etc. relativ leicht zu sehen sind, darum hier mal meine Tips: 2 mal täglich füttern, das Futter nicht permanent stehen lassen, wenn der Hund z.B. über die Monate 5kg Masse mehr aufbauen soll (also 30kg angepeiltes Gewicht), Gesamtmenge des Futters daran anpassen, z.B. gesamt 350g, also 2 mal täglich ca. 180g.

Das Futter würde ich definitiv mal wechseln, vielleicht kann er Kaltgepresstes nicht so gut verwerten, ich würde ein Extruderfutter ausprobieren. Bei diesem würde ich darauf achten, dass der Fettanteil sich ca. zwischen 15 und 20% bewegt (Rohfett) und der Proteinanteil bei maximal 20 bis 25% liegt (Rohprotein).

Kaltgepresste Futtersorten haben ja oft einen relativ niedrigen Fettanteil, was meist gewünscht wird, aber eben nicht in Deinem Fall.

Ansonsten kannst Du dem Extruderfutter dann noch etwas Fett zufügen, z.B. täglich 1 bis 2 EL zusätzlich, z.B. Butter und diverse kaltgepresste Pflanzenöle im Wechsel. Die Nahrungsergänzungen würde ich weglassen, werden definitiv nichts Richtung zunehmen bringen, 2 mal die Woche ein rohes Eigelb bringt mehr. ;)

Hier ein paar Beispiele von Futtersorten, die sich von den Werten sehr gut eignen würden:

http://www.zooplus.de/shop/hunde/hundefutter_trockenfutter/hills/adult/4947#analysis

http://www.zooplus.de/shop/hunde/hundefutter_trockenfutter/hills/large/6675

http://www.zooplus.de/shop/hunde/hundefutter_trockenfutter/royal_canin_size/maxi/4905#analysis

gibts auch gerade im Angebot hier

http://www.zooplus.de/shop/hunde/hundefutter_trockenfutter/royal_canin_size/70613

wenns günstiger sein soll z.B.

http://www.zooplus.de/shop/hunde/hundefutter_trockenfutter/josera/11377#analysis

usw.

Ich würde das RC Maxi Adult 26 ausprobieren, das setzt sehr gut an.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Unsere Fergie war auch immer sehr dünn.....waren beim Tierarzt damals aber war alles bestens. . Irgendwann bekam sie Form und nach der Kastration sieht sie nun endlich richtig gut aus. Aber ich würde es mal von Tierarzt untersuchen lassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sorry warst ja schon beim Tierarzt Sorry habe nicht Richtig aufgepasst :kaffee::D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.