Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Vince

Obst für Hunde

Empfohlene Beiträge

Hallo ,

Wer kann mir sagen was für Obst für Hundis gut ist .

Gruß

Vince

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Obst immer in Maßen und gut reif bis überreif, nie Trauben oder Rosinen, keine Holunderbeeren, keine Kapstachelbeeren, keine Karambole, keine Quitten.

Ansonsten geht im Prinzip alles wenn der Hund es verträgt. Selten sollten Zitrusfrüchte gefüttert werden.

Ich füttere ab und an Apfel, Birne und Banane. Im Sommer manchmal ein paar frische Brombeeren oder wenn ich selbst eine Ananas esse ein paar Stücke davon. Aber die große Abwechslung..., wozu sollte die gut sein?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mein Hundi bekommt bald welpen und sie ist heute Abend närrisch nach Obst !

Orange, und Mandarinen .

Möchte nichts falsch machen aber sie geniesst !

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das sind halt Zitrusfrüchte und unnötige Vitamin-C-Zufuhr. Wär ich Hund würd ich die nicht riechen wollen, wenn ich an diese lustigen Anti-Bell-Halsungen denke.

Aber überreif und in geringen Mengen würd ich mal sagen soll's okay sein, wenn der Hund nicht grad überaus magenempfindlich ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Salat^^

Wenn meine Nymphen ihren Salat bekommen steht meine schon quer bei Fuss, weil sie auf den Restsalat wartet^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich geb Samir immer bei Apfelgrutzen, tu aber vorher die Kerne rauspulen :)

Anonsten ab und an banane, nicht zuviel sonst bekommt er Durchfall und Äpfel...Melone im Sommer usw:) Er liebt Obst..

Zitrus würde ich persönlich gar nichts geben

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Unser Briard aus der Tötungsstation in Spanien "bringt sich um" für Obst. Äüfel, Bananen, Ananas, Weintrauben, Kiwis, Mandarinen dann Gemüse wie Tomaten, Paprika, Kohl er frisst jedoch auch normales Hunde Dosen und Trockenfutter und er liebt Körnerkäse und noch mehr Joghurt und Nüsse und Brot.

Ob das jetzt alles so gesund ist - es geht ihm auf jeden Fall mittlerweile richtig gut

LG Angelika mit Sam, Ella und Brandy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
...Weintrauben...

...in Großbritannien ermittelten die Wissenschaftler, dass etwa 14 g Rosinen/kg Hund zu einem Todesfall bei einem Labrador Retriever geführt haben....

...Es ist nicht bekannt, warum Weintrauben für Hunde in grösseren Mengen ein Nierenversagen bewirken. Es wird eine nephrotoxische oder idiosynkratische Reaktion (Anaphylaxie) vermutet, die zu hypovolämischem Schock und renaler Ischaemie führt.

Toxische Dosis

Hund: 10-30 g Weintrauben/kg Körpergewicht, entspricht 10-12 g Monosaccharide/kg Körpergewicht.

Selbst wenn vielleicht gar nicht alle Hunde damit Probleme bekommen... wozu das Risiko eingehen? Hunde brauchen kein Obst und wenn man füttern will gibt es genug Sorten die Problemlos sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei uns wird regelmäßig Obst gefüttert.

Sehr viel Äpfel, dann Birnen, Bananen, Orangen, Pflaumen, Nektarinen, Pfirsiche und vor allem auch Himbeeren...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Obst & Gemüse füttern

      Hallo, es gibt ja einiges, was man den Hunden neben ihrem Trocken- und/oder Nassfutter zumischen kann.  Mit unter zum Beispiel auch Sellerie, meine Frage ist, ob das für Welpen auch schon so gut ist bzw ob die das schon so gut vertragen? Grade Sellerie soll ja sich sehr gesund sein für Hunde. Vllt. Habt ihr ja noch ein paar Tipps oder Ideen wie ich etwas Abwechslung und zusätzliche Nährwerte in das Gutter mit einbringen kann?  Unsere Juna ist jetzt 5 Monate alt und ein Alaunt-Bull.

      in Hundewelpen

    • Gemüse und Obst

      Hallo u. Guten Abend Ich glaub das gehört eher hier rein. Sina frisst Kohlrabi,Gurke,Paprika Mören und co. Wie viel darf sie überhabt davon haben ?

      in BARF - Rohfütterung

    • Gemüse/Obst wann, wie? Wie oft?

      Hallo Ich habe die ganze zeit Fertigbarf gefüttert . Jetzt wollte ich es mal probieren alles selber zam zu pampen . Deswegen meine Frage : Was füttert ihr wann/wie oft und wie ?

      in BARF - Rohfütterung

    • Hund frisst alles Obst auf der Wiese

      ich habe ein kleines Problem. Anton frisst im Moment hauptsächlich die auf den Boden gefallenen Pflaumen. Im Prinzip habe ich nichts dagegen, aber als Labbi weiß er ja nicht wann geug ist und nachts drückt dann der Darm ): Meine Unaufmerksamkeit (wenn wir mit anderen Hundehaltern laufen) wird gnadenlos ausgenutzt. Weiß jemand einen Rat? Liebe Grüße Claudia

      in Kummerkasten

    • Wer füttert ohne Gemüse/Obst?

      Hallo, ich muss das jetzt mal loswerden: seit Nov 12 barfe ich mein Schäfi mit der Einschränkung, dass sie kein Rind verträgt und ich deshalb Geflügel, Lamm und Pferd nehme. Ich habe brav Gemüse püriert (allerdings gedünstetes) und mußte beobachten, dass es unverdaut wieder ausgeschieden wird. Auch getrocknetes Gemüse (ich habe noch Reste) erleidet das gleiche Schicksal. Obst wird nicht gerne gefressen. Also habe ich, auch bei Verdacht auf Giardien, KH komplett weggelassen und siehe da, Hund superfit und Output schön geformt. Als ich dann wieder etwas getrocknetes Gemüse gegeben habe, bzw Fleischdose, wo Gemüse drin war, hatte sie wieder Schleimabsatz im Kot (die Probe auf Parasiten war negativ). Jetzt bekommt sie nur noch Fleisch, Fleischknochen und Innereien, ab und zu Hüttenkäse und Ei, ab und zu Pansen vom Lamm. Manchmal Putenbrühe und ab zu Reis oder Kartoffel, weils halt schmeckt und sättigt. Für den Urlaub werde ich auf hochwertige Fleischdosen umsteigen. Und weil man wegen der ganzen Vitamine und Mineralien dann doch ein schlechtes Gewissen hat, gibts 1x täglich Mineral-und Gemüsepulver (das verträgt sie gut) ins Futter. Im I-Net steht von einer Wolfsforscherin, dass sie in all den Jahren der Beobachtung noch NIE gesehen hat, dass ein Wolf den Mageninhalt gefressen hat....der Magen blieb meistens übrig.. Also mach ich mir keinen Stress mehr wegen Pansen oder Blättermagen, wenn es hat dann hats, sonst halt nicht. Und Gemüse kann ein Hund wohl nur verdauen, wenn es wie im Magen fermentiert wurde, oder bei mind. 190° 25 min gebacken wurde....naja, dafür, dass sie es nicht braucht, ist mir das schon zu viel Aufwand. So, liebe Grüße und jetzt seid ihr dran...

      in BARF - Rohfütterung


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.