Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
Vince

Obst für Hunde

Empfohlene Beiträge

Hallo ,

Wer kann mir sagen was für Obst für Hundis gut ist .

Gruß

Vince

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Obst immer in Maßen und gut reif bis überreif, nie Trauben oder Rosinen, keine Holunderbeeren, keine Kapstachelbeeren, keine Karambole, keine Quitten.

Ansonsten geht im Prinzip alles wenn der Hund es verträgt. Selten sollten Zitrusfrüchte gefüttert werden.

Ich füttere ab und an Apfel, Birne und Banane. Im Sommer manchmal ein paar frische Brombeeren oder wenn ich selbst eine Ananas esse ein paar Stücke davon. Aber die große Abwechslung..., wozu sollte die gut sein?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mein Hundi bekommt bald welpen und sie ist heute Abend närrisch nach Obst !

Orange, und Mandarinen .

Möchte nichts falsch machen aber sie geniesst !

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das sind halt Zitrusfrüchte und unnötige Vitamin-C-Zufuhr. Wär ich Hund würd ich die nicht riechen wollen, wenn ich an diese lustigen Anti-Bell-Halsungen denke.

Aber überreif und in geringen Mengen würd ich mal sagen soll's okay sein, wenn der Hund nicht grad überaus magenempfindlich ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Salat^^

Wenn meine Nymphen ihren Salat bekommen steht meine schon quer bei Fuss, weil sie auf den Restsalat wartet^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich geb Samir immer bei Apfelgrutzen, tu aber vorher die Kerne rauspulen :)

Anonsten ab und an banane, nicht zuviel sonst bekommt er Durchfall und Äpfel...Melone im Sommer usw:) Er liebt Obst..

Zitrus würde ich persönlich gar nichts geben

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Unser Briard aus der Tötungsstation in Spanien "bringt sich um" für Obst. Äüfel, Bananen, Ananas, Weintrauben, Kiwis, Mandarinen dann Gemüse wie Tomaten, Paprika, Kohl er frisst jedoch auch normales Hunde Dosen und Trockenfutter und er liebt Körnerkäse und noch mehr Joghurt und Nüsse und Brot.

Ob das jetzt alles so gesund ist - es geht ihm auf jeden Fall mittlerweile richtig gut

LG Angelika mit Sam, Ella und Brandy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
...Weintrauben...

...in Großbritannien ermittelten die Wissenschaftler, dass etwa 14 g Rosinen/kg Hund zu einem Todesfall bei einem Labrador Retriever geführt haben....

...Es ist nicht bekannt, warum Weintrauben für Hunde in grösseren Mengen ein Nierenversagen bewirken. Es wird eine nephrotoxische oder idiosynkratische Reaktion (Anaphylaxie) vermutet, die zu hypovolämischem Schock und renaler Ischaemie führt.

Toxische Dosis

Hund: 10-30 g Weintrauben/kg Körpergewicht, entspricht 10-12 g Monosaccharide/kg Körpergewicht.

Selbst wenn vielleicht gar nicht alle Hunde damit Probleme bekommen... wozu das Risiko eingehen? Hunde brauchen kein Obst und wenn man füttern will gibt es genug Sorten die Problemlos sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei uns wird regelmäßig Obst gefüttert.

Sehr viel Äpfel, dann Birnen, Bananen, Orangen, Pflaumen, Nektarinen, Pfirsiche und vor allem auch Himbeeren...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.