Jump to content
Hundeforum Der Hund
Vince

Obst für Hunde

Empfohlene Beiträge

Habe mal gelesen, dass Hunde auch keine Avocados fressen dürfen, weiß aber nicht genau warum...

Im Bekanntenkreis kenne ich auch jemand, der seinen Hunden regelmäßig Trauben zu fressen gibt. Den Hunden geht es gut, trotzdem würde ich es unseren Hunden niemals geben. Das selbe gilt für Zwiebeln und Knoblauch. Deshalb kaufe ich auch keine Flockenmischungen, in denen (warum auch immer) Lauch enthalten ist.

An Obst sehr beliebt sind bei unseren Hunden Bananen, auch als "Bananenmilch" (mit Ziegenmilch).

Auch Brombeeren, Himbeeren und Erdbeeren scheinen den Hunden zu schmecken. Sie "pflücken" sie sich im Sommer auch gern im Garten. Mit Ziegenmilch, Joghurt oder Buttermilch bzw Kefir gibt es Obst auch mal als "Frühstück" für die Hunde.

Äpfel und Birnen werden je nach "Tagesform" mal gefressen, mal nicht.

Zitrusfrüchte rühren die beiden älteren Hunde nicht an. Der Jüngste mag dagegen auch Mandarinen und Orangen, allerdings nur in Maßen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo, ich meine jeder Hund wie er es verträgt.... Unsere Lina hat schon einige Rosinen an einem Abend von mir bekommen (habe nicht drüber nachgedacht ob gesund oder nicht), ihr sind sie gut bekommen. Was sie nicht kann sind Bananen, ne halbe gefuttert und bald drei Tage nicht gekäckert. Ansonsten gehen bei ihr auch mal so ein paar (3-5) Weintrauben. Apfel, Melone; Birne, Mango...sie hat schon viele Sorten Obst bekommen und bis auf die Banane alles vertragen. Sie schreckt ja auch nicht vor nem Stück Zwiebel zurück. Aber egal was für Obst - Salatgurke ist ihr liebstes....

Liebe Grüße von hier... :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...