Jump to content
Hundeforum Der Hund
mini-Ares

Ärger mit Nachbarin im selben Mietshaus, wegen des Hundes

Empfohlene Beiträge

Ganz ehrlich, ich wundere mich immer wieder, was Menschen sich so zumuten und antun lassen :( Das macht einen doch gesundheitlich und nervlich kaputt dieser Kleinkrieg (denn das ist es!).

Es gibt Menschen, die sind einfach nicht fähig normal zu kommunizieren und schaffen es nur über (falsche) Vorwürfe. Aber auf diese Weise kommen sie zu der Aufmerksamkeit, die sie wollen und brauchen! Und für sie spielt es keine Rolle, dass dies eine negative Aufmerksamkeit ist!!! Hauptsache sie werden wahrgenommen...

Da nützt auch das Gesetz nichts - da hilft leider nur die Flucht! Klar kannst du auf eigene Kosten eine Kotanalyse durchführen lassen und so schwarz auf weiss beweisen, dass es nicht dein Hund war, der da auf den Hof gekotet hat. Aber du müssest ja auch per Video dokumentieren, wie du eine Kotprobe für die Analyse entnimmst usw. Du kannst mit einer Überwachungskamera euren Garten/Hof filmen, welcher Hund wann und wo hinmacht und ihr unter die Nase halten - ABER die Frau wird trotzdem ständig Streit suchen! Weil sie den will und braucht :[

Statt mich ständig täglich ärgern, würde ich mir eine andere Wohnung mit Garten suchen. Die Eltern müssen einsehen, dass diese Art "Nachbarschaft" für dich unzumutbar ist und dich auf Dauer krank machen. Und wenn sie dich lieben und schätzen, werden sie das akzeptieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich seh das genauso wie Skipper, guck nach einer anderen Wohnung.

geh der aus dem Weg, ansonsten versuche soviel Fotos zu machen wie möglich von den ganzen Sachen. Meistens ärgert diese Typen aber wenn man sie einfach ignoriert, freundlich ist und fertig.

Hoffe du findest schnell was passends.

elke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Such dir ne neue Wohnung!

Ich glaube du hast da ganz schlechte Karten. Was du so von dem Verhältnis Vermieter zu dieser Mieterin schreibst, ..... da suchst du dir wohl besser ne andere Wohnung.

Du musst den Dachboden räumen, sie stellt ihn voll, der Vermieter tolleriert das.....

Sie will ne Garage, ein ander Mieter bekommt sie abgenommen......

Sie benötigt mehr Kellerraum, also bekommt sie den auch......

Da hat der Vermieter doch schon Stellung bezogen, da nutzt es auch nicht dass dein Hund mit im Mietvertrag steht. Als Vermieter kann ich eine Genehmigung zur Hundehaltung jederzeit widerrufen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh Gott, wo WOHNST du denn? Das liest sich ja wie eine ganz, ganz üble Gegend. Alles nur Säufer, eine verrückte Messi-Tante, die alles zustellt. Die Kinder können sich nicht normal entwickeln, weil Mama die Flasche nicht aus dem Hals lassen kann... Wow.

Das musste mal eben gesagt sein. Wie im Film :Oo

Ich kann verstehen, wenn du deiner Eltern wegen nicht gerne ausziehen möchtest. Schöner wäre es, deine Nachbarin würde gehen.

Aber diesen ewigen Stress würde ich mir auch nicht antun wollen. Und so eine Frau aus dem Haus zu bekommen ist auch mehr oder weniger unmöglich.

Mannmann, ich wünsche dir starke Nerven. das ist ja wirklich ein ätzender Zustand :-/

LG Sarah

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

@ MaramitJule

der Sohn ist öhm....lass mich lügen , ganz genau weiß ich es nicht um die 20 herum er ist eigenlich erwachsen genauso wie der Sohn von Nachbar K. sind beide geistig voll behindert (mit 80% denke ich ist man schon unter aufsicht) Kinder sind aber wie Eltern nur Saufen, Rauchen und Sch**** machen , genau deshalb sind sie jah leider auch behindert weil man während der schwangerschaft den Kasten Bier pro Tag nicht sein ließ v,v tut mir zumindest für den Sohn von Nachbar K. sehr leid, denn er ist nen netter junge, hat den verstand eines 10 jahrigen aber gibt sich wirklich mühe und ihm helfe ich auch und verstehe mich gut mit ihm....

Mit solchen Aussagen sollte man übrigens sehr vorsichtig sein......

(ich bezweifel mal dass du diese Schwangerschaften vor 20 Jahren aktiv miterlebt hast und eine Diagnose bezüglich des Auslösers für die Behinderung dieser Menschen, stellen kannst)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh Mann du bist nicht zu beneiden.

Gott sei Dank sind die bei uns im Haus alle lieb zu uns.Auch wenn unsere Neuzugänge mal bellen.Ich sage der Nachbarin immer bescheid,wenn ein Neuzugang da ist wegen dem Bellen.

Wir haben hier eher das Problem das Mieter eines Seniorenhauses hier bei uns auf dem Wäscheplatz ihren Hund ausführen.Es war immer ein älterer Herr.Den haben wir mehrfach das Du angesagt.Sogar an Weihnachten 2011...da hab ich ihn dann angeschriehen,ob ich mit seinem Vermieter reden soll.Der kommt immer bei uns einkaufen und da hätte ich was gesagt,wenn er es nicht gelassen hätte.Außer dem hat er älteren Bewohnern bei uns im Block gedroht.

Bei dem Kerl tut mir nur der Hund leid.Dieser ist alt,blind und taub.Und der Alte so ein Ekel zu ihm :motz:

Such dir einen netten Vermieter und wirst ruhiger leben.So ist das nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Die Genehmigung im Mietvertrag gilt üblicherweise auch nur so lange, wie der Hund niemanden nachhaltig stört, da würde ich sehr aufpassen!

Stimmt, auch wenn es schwer fällt.

Es gibt Gerichtsurteile, wonach der Vermieter eine erlaubte Tierhaltung im Nachhinein widerrufen kann. Und bei euch geht ja schon heftig zu! Unabhängig davon, von welcher Partei die Schuld ausgeht, könnte der Vermieter dem Ganzen für alle ein Ende machen. Google mal unter Mietrecht.

Es gibt Nachbarn, die finden immer was, womit sie dem anderen das Leben schwer machen können. Heute ist es der Hund, morgen dies, übermorgen das. Du schreibst es ja selbst.

Mach es, wie es meine Vorschreiber geraten haben, such dir in Ruhe was anderes. Du machst dir nur die Nerven kaputt. Genieße lieber die Zeit mit deinem Hund und laß dich nicht auf verbale Streitereien ein. Ich weiß, dazu gehört ein wenig Übung in gewissen Situationen Ruhe zu bewahren. Ich würde innerlich auch platzen vor Wut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also so leicht würde ich nicht aufgeben - wenn sie ihren Hund wirklich nicht gut hält würde ich das Veterinäramt einschalten - vielleicht schaffst du es das die irgendwie einen Kontrollbesuch machen.

Bei uns war auch so ein Fall - die Nachbarin gegenüber tolles Einfamilienhaus mit Alarmanlage terrorisiert seit über 37 Jahren den gegenüberliegenden Genossenschaftsbau mit stundenlangen Hundegebell - sie ist bis dato nie mit einem Hund Gassi gegangen - es ist keine Hundehütte vorhanden. Anzeigen bei der Polizei waren fruchtlos weil sie gute Kontakte hatte. Sie hat sich eine Dobermannhündin aus dem Tierschutz zugelegt - massiv aggressiv - lässt die draussen frieren - natürlich bellt die mitten in der Nacht - von 2.45 bis 3.30 und sie lässt sie bellen und holt sie nicht ins Haus und ist noch präpotent und ... Das Veterinäramt hat ihr die Wadeln nach vor gerichtet - jetzt geht sie gassi und es ist einigermassen ruhig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Ich würde kleine Brötchen backen und es notgedrungen hinnehmen.

Vermieter können bei solchen Streitigkeiten nämlich gerne mal generell sagen, dass sie dann lieber garkeine Hunde mehr haben wollen und dann hast auch du die A... Karte

Wo hat sie denn da die A...Karte?

Selbst, wenn ihr Hund nicht genehmigterweise sondern nur stillschweigend vom Vm geduldet war, sehe ich außer viel Lärm um nichts, keinerlei Schwierigkeiten auf sie zukommen.

Zumindest keine rechtlich haltbaren...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde Beweise sammeln (rechtskräftige) dann zum Vermieter gehen und dem auch gleich ganz klar vermitteln das ER sich bitte dementsprechend darum kümmert.

Ganz sachlich und ruhig.

Nebenher würde ich einfließen lassen das wenn es nicht mal endlich Ruhe herrscht Du einen Anwalt hinzuziehen mußt.

Meine Freundin hatte auch ständig Theater mit ihren Nachbarn.

Die schlich schon durch den Hausflur wie ein geprügelter Hund usw

Nachdem ich sie zu meinem Anwalt geschliffen habe und der einen entsprechenden Brief rausgeschickt hat (auch zum Vermieter) war endlich Ruhe.

Ich bewundere Euch wirklich für diese Engelsgeduld.

Bei mir wäre schon längst Polen offen und der Wald abgebrannt... :kaffee:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Welches Verhalten Eures Hundes......

      ......würde andere Hundehalter eher abschrecken, wenn sie Euren Hund nehmen müssten?   Äußerst hypothetisch, aber auch äußerst spannend, finde ich.

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Anschaffung eines"gebrauchten" älteren Hundes.

      Hallo liebe Gemeinde, ich würde gerne folgende Situation schildern. Meine liebe Altdeutsche Schäferhündin musste ich schweren Herzens, letzten Mai 2018 nach wunderbaren gemeinsamen 11 Jahren, schmerzlos von der Tierärztin einschläfern lassen.  Es wäre ein einfaches zum Züchter seiner Wahl, und einen Welpen zu holen, aber, selber auch nicht mehr auf der Höhe seines Schaffens, stellt sich alternativ die Frage nach einen "gebrauchten" älteren Hund. So und jetzt mein Anliegen, worum e

      in Hunde im Alter

    • Ärger mit Jägern

      Hey, so langsam bekommen wir hier ein Problem mit unseren Jägern. Und zwar ist es so das bei uns in Hessen im Wald keine generelle Leinenpflicht herrscht und Hessen hat die große Besonderheit das der Jäger nicht gleich schießen darf wenn ein Hund wildert sondern muss erst andere Maßnahmen ergreifen um den Hund davon ab zu halten. Das steht überall im Internet und ich habe bei mir auf der Gemeinde nachgefragt und bekam völlig unabhängig das gleiche erzählt: Keine generelle Leinenpflicht, Hun

      in Plauderecke

    • Zugkraft eines Hundes

      In einem anderen Thread entstand eine Diskussion darüber: Die ersten paar Posts dazu kopier ich mal hier rein:     Es gibt übrigens keine wirklich passende Kategorie für dieses Thema @Mark, sowas wie "Hunde allgemein" oder so, in die Plauderecke reinstellen wollt ich's nämlich nicht. Hier noch eine ganz interessante Diskussion zum Thema, da ist u.a. die Rede von einem 25kg-Hund der beim weight-pulling 1400kg gezogen hat:https://forum.hundund.

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.