Jump to content
Hundeforum Der Hund
raudi

Einschläfern, die letzte Lösung?

Empfohlene Beiträge

Diese Mail hat mich gestern erreicht, leider kann ich die Fotos dazu nicht einstellen.

Ich kann es kaum glauben. Zuerst füttert man einen Hund so dick, erzieht ihn nicht und dann läßt man ihn einschläfern und schon ist der Weg frei für den nächsten?

Warum machen TÄ so was mit? Dieser Satz "die Tierärztin kennt Benny und seine Probleme ....."

Warum hat sie dann zugeschaut?

Ich stelle die Mail hier ein, weil ausdrücklich eine weite Verbreitung gewünscht ist.

Bitte verbreitet Benny großzügig, vielelicht hat er noch eine Chance. Durch 4 andere Hunde die in Pensionen leben, können wir uns keinen 5. in einer Pension leisten.

Benny ist ein weiß-schwarzer, kastrierter am 04.08.2006 geborener

Dalmatinerrüde. Benny verliert am 31.12.2012 sein Zuhause wegen Umzug seiner Besitzerin. Wie man unschwer auf den Fotos erkennen kann, ist Benny sehr fett und ist daher auch in seiner Bewegung massiv eingeschränkt. Leider ist dies nicht sein einzigstes Problem. Benny stammt von einem Vermehrer und wurde auf einem Tiermarkt in Deutschland erworben.

Seine Erziehung wurde

sehr vernachlässigt und er besteht voller Ängste. Vor anderen Hunden hat er

Angst. Im Haus beschützt er vor jedem Besuch seine Besitzerin, außerhalb des

Hauses hat er kein Problem mit fremden Menschen. Er ist es nicht gewohnt

längere Zeit alleine zu sein und heult dann, Auto fahren kennt er so gut wie

nicht. Im Freilauf hört er dafür sehr gut. Benny ist zu seiner Bezugsperson

sehr verschmust. Wie es mit Benny ab dem 01.01. weiter geht, wenn sich kein

Platz findet steht in den Sternen. Im Tierheim hat er leider keine wirklich

guten Chancen. Benny lebt bei seiner Besitzerin in 53783 Eitorf.

update 04.01.2013: Benny hatte 2 Bewerber leider hat es bei beiden nicht

geklappt. Bei der ersten Familie lief alles gut bis der Sohn nach Hause kam

und Benny ihn anfiel. Bei der zweiten Familie hatte die Tochter Angst vor

ihm.

Auch, wenn es Bennys Familie sehr schwer fällt und sie sich im klaren sind,

dass sie Mitschuld an Bennys jetzigen Zustand treffen haben sie nach

Rücksprache mit ihrer Tierärztin beschlossen Benny am 25. 01. 2013

einschläfern zu lassen, wenn sich kein neues Zuhause oder Pflegestelle

findet.

Die Tierärztin kennt Benny und seien Probleme und würde ihn auch nicht ins

örtliche Tierheim geben, da er dort noch schlechtere Chancen hätte und es

für ihn dann besser wäre ihn einzuschläfern.

Daher hier noch einmal der letzte Versuch vielleicht doch die Menschen ohne

Kinder für Benny zu finden. Der 25. steht fest, eine Verschiebung wird es

nicht geben.

Kontakt:

Nicole Breitholz

Tel. 02683947676

info@sos-dalmatinerrettung.de

www.sos-dalmatinerrettung.de

Fotos / Dateien :

http://www.flugpate.com/images/tsv_upload/benny2-1.jpg

http://www.flugpate.com/images/tsv_upload/benny5.jpg

http://www.flugpate.com/images/tsv_upload/benny.jpg

Bitte verbreitet Benny großzügig, vielelicht hat er noch eine Chance. Durch 4 andere Hunde

die in Pensionen leben, können wir uns keinen 5. in einer Pension leisten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich weiss nicht, ob das TH nicht doch die bessere Option wäre. Ich glaube nicht, dass die TH Mitarbeiter so einfach die Flinte ins Korn werfen. Ich denke, der Hund hätte dort eine echte Chance durch Training, Wesenstest etc. wieder zu einem normalen Hund zu werden.

Dass das Zeit braucht ist wohl klar. Ich verstehe nur die Tierarzt nicht. Warum hat sie nicht vorher mal eingegeriffen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:kaffee:

Er ist doch eigentlich ein hübscher Kerl. Immer wieder müssen die Tiere den Blödsinn der Menschen ausbaden und oft mit ihrem Leben bezahlen :wall::motz:

Ich kenne diese Meinung aus dem Bekanntnkreis, "wenn ich ins Altersheim muss usw. wird der Hund eingeschläfert, das ist das Beste für ihn " :(

Aber das die Tierarzt da mitmachen - sollten lieber bei der Vermittlung helfen wenn es ihnen so wichtig ist. :motz:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh man der arme Tropf :( ich hoffe es findet sich eine Lösung.

Ich drücke feste die Daumen...hoff....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Im TH hat er gute Chancen... Er wird auf ein Normalgewicht gebracht und in vielen TH arbeiten die Leute richtig toll mit den Hnden, damit sie einen guten Eindruck machen und diesen auch halten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hoffe für Benny, das es nicht so weit kommt. Der arme Kerl kann am wenigsten dafür.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was ist denn das für ein *** mit dem Tierheim? Der TOD soll die bessere Alternative sein als das TH?? Hat man sich schon mit dem TH vor Ort in Verbindung gesetzt? Dalmatiner haben so viele Liebhaber, der ist bestimmt nicht lange da. Auch wenn er zu fett ist.. das wird im Tierheim nach und nach verschwinden, und wenn nicht da, dann im neuen zu Hause.

Der hat eigentlich super Chancen, auch im Tierheim! :wall:

Der Hund wird wieder abnehmen, wird spazieren gehen, und ich bin mir ziemlich sicher dass er, früher oder später, ein neues zu Hause findet.

So ein Blödsinn, das Tierheim "ersparen" wollen, ihn dann aber töten. :Oo

Natürlich hat er erstmal Stress im Tierheim, er kommt weg von seiner Familie und von seinem gewohnten Umfeld. Aber die Zeit geht vorbei, und wenn er ein neues Zu Hause gefunden hat, entschädigt das ganz bestimmt für die Zeit im Tierheim.

Also ne, sry, da fehlt mir jedes Verständnis. Erst fett füttern und dann halt einschläfern..?!

Es gibt doch auch bestimmt eine Dalmatiner Nothilfe. Da würde ich ihn in jedem Fall auch einstellen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich verstehe auch nicht, warum er nicht ins TH kommt? Dort setzt man ihn auch Diät und arbeitet mit ihm. Ich kann mir gut vorstellen, dass er dann doch noch ein zu Hause findet. Meine Lucy galt damals auch als schwierig und war "schon" sechs, als ich sie aus dem Tierheim bekam und sie wurde zu einem supertollen Hund.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich verstehs ja auch nicht und schon gar nicht wenn ich den Absender dieser Mail lese "sos-dalmatinerrettung.de" :???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Einschläfern?

      Hallo Leute Bei meinem kleinen münsterländer (10jahre) wurden vor ca. 2 Monaten ein milztumor und Lebertumore diagnostiziert. Er hat Appetit, trinkt viel und gassi gehen tut er noch gern (mehrer kleinere runden) weil ihm aufstehen und gehen etwas Schwierigkeiten bereiten. Vor 2 Tagen mussten wir mit ihm abends in die Notaufnahme, weil er nicht mehr stehen könnte und mit den hinterbeinchen zitterte. Er stand wie ein umgekehrtes U. Es waren Gott sei dank keine innerlichen Blutungen. Nach einer s

      in Hundekrankheiten

    • 2. Hund , die Lösung ?

      Liebe Foris,   ich habe mich eben angemeldet, weil ich ziemlich unschlüssig bin.   Ich weiss nicht genau, ich welche Kategorie ich es schreiben sollte. Ich denke das es hier am besten aufgehoben ist.   Meine Bordermischlingshündin ist knapp 4 Jahre alt. Und lebt in Einzelhaltung. Nun ist es so, das sie nicht gesund ist.    Wobei im Moment bzw. seit Monaten das rückläufig ist. Sie hat IBD. Sie ist gerne mit anderen Hunden unterwegs, hat auch spezielle Freun

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Einschläfern - Hund lässt sich nicht anfassen

      Hallo liebe Tierfreunde,   es geht um meinen Schatz, einen Goldenretriever-Schäferhund-Mischling. Er ist 13 Jahre alt und meine Familie hat sich dazu entschlossen, ihn demnächst einschläfern zu lassen. Unter anderem weil er (vermutlich auch durch Demenz) ein Familienmitglied gebissen hat und ein anderes mehrmals angefallen hat. Leider ist ihm so nicht mehr zu trauen, vor allem weil wir noch einen Kater haben. Nun ist es leider so, dass er sich schon immer sehr schwer von einem Tie

      in Aggressionsverhalten

    • Injektions-Lösung über Futter geben? Ist das wirksam?

      Hallo   Ich habe von unserem TA Solidago compensium bekommen und soll es alle zwei Tage über das Futter geben. Zu Hause (natürlich nach der Fütterung ) habe ich im I-Net nachgelesen und festgestellt, dass es ja eigentlich als Injektion gedacht ist.   Hat sich unser TA vielleicht vertan oder ist das tatsächlich möglich und es wirkt dann auch noch?   Hat jemand von euch Erfahrung damit?   Danke

      in Hundekrankheiten

    • BITTE HELFEN degu einschläfern?

      Hallo ich bin neu hier und habe ein wichtiges Anliegen. Wir haben vor ca 3 Monaten, 3 Degus über eBayKa gekauft (2x 3j Weibchen und ein 4j Männchen). Und ist oft aufgefallen dass das Männchen (er heißt Sammy) komische Geräusche macht und sich sehr oft an der Nase Putzt. Wir sind zum TA gegangen dieser meinte dann das er faulige Schneidezähne hat zudem meinte der Doc er wäre zu dünn (220g) naja das Hauptproblem war das er komisch geatmet hat, Er atmet durch die Flanken und kann deswegen nicht la

      in Andere Tiere

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.