Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
amelia

Verhalten bei Läufigkeit

Empfohlene Beiträge

[ALIGN=left][/ALIGN]

Seit wenigen Tagen ist unsere Aimee zum 2.Mal läufig.Beim ersten Mal war sie noch nicht bei uns,also kennen wir uns null damit aus.Natürlich haben wir in unseren entsprechenden Büchern darüber nachgelesen,aber irgendwie fehlen da die praktischen Hinweise...

- Seit gestern blutet sie vaginal, schleckt es recht schnell ab. Braucht man unbedingt diese komischen Höschen, lässt irgendeine Hündin die denn überhaupt an?

- Ernährungsmäßig was zu beachten? Aimee wird gebarft.

- Wie lange dauert es so im Allgemeinen? Im Buch steht was von 3-4 Wochen...

- Ist eine Scheinschwangerschaft danach sehr häufig?

Danke für Eure Antworten.

Viele Grüße aus dem Fränkischen, wo es heute irgendwie überhaupt nicht hell werden will...

Silvia mit Aimee

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Amelia,

das Höschen wurde nicht zum Schutz des Hundes erfunden, sondern für die Sauberkeit in Deiner WOhnung, sehr praktisch, wenn der Boden mit Teppich ausgelegt ist.

Deine Hündin bracht das Höschen auf keinen Fall, wenn Du das Gefühl hast, dass Sie Ihre Sauberkeit ganz gut im Griff hat, lass das Teil weg, sieht ja auch wirklich komisch aus.

Aus meinem Bekanntenkreis kenne ich, das nach der Läufigkeit eine Scheinschwangerschaft auftreten kann. Wirst Du aber an Ihrem Verhalten merken. (Nest bauen, Kleidungstücke oder Stofftiere mit ins Körbchen nehmen) Da würde ich einfach mal abwarten. Ansonsten wünsche ich euch viel spass mit dem Vierbeiner

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Amelia,

ich kann, hoffe ich, auch zu dem Thema was beitragen. Ich habe 3 Hündinnen :) Und 1 Rüden.

Als unser Rüde noch intakt war, haben wir natürlich sofort mitbekommen, wann und wer läufig ist und vorallem, wann die Hündin steht, aber seit er seiner Manneskraft beraubt wurde, ist es nicht mehr sofort zu erkennen, daß eine wieder soweit ist Alle drei verhalten sich ganz normal. 2 von 3 bluten nicht mal :wall: (so wurden uns schon mal Welpen beschert )

Am Fressen ändern wir gar nix, sie bekommen alles wie immer.

Zum Thema Scheinschwangerschaft kann ich dir nur sagen, daß keine meiner Hündinnen das waren. Kein einziges mal....aber der Rüde ständig, sobald eine soweit ist :D Wenn mein Rüde wieder "seine Tage" hat, wissen wir, daß eine der Mädchen läufig ist oder steht. Er verhält sich dann, wie ne Mutti. Schleppt ständig alles in sein Körbchen, ist den ganzen Tag damit beschäftigt Nest zu bauen.

Höschen würde ich auch nur dann anziehen, wenn dein Hund wirklich doll blutet.Als Schutz kannst du son Teil vergessen :( Ich hab damals auch gemacht, aber mein Rüde war stärker, als Höschen. Hat ihr in 2 sec ausgezogen und dann ging los. Wir mussten die Hunde komplett trennen, sonst hätten wir alle 5-6 Monate schwangere Hündin. Seit er kastriert ist, gehts wieder ;)

ich hoffe, geholfen zu haben und alles Gute dir und deiner maus :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Brauchen tut man die Höschen nur um seinen eigenen Teppich/die eigenen Couch zu schützen. Die Hündin wird die vermutlich ziemlich sch*** finden.

Wichtig ist, dass du ihr auch Tropfen auf dem Boden zeigst und sie lobst, wenn sie sie wegleckt. Wenn sie dann auch nciht übermäßig stark blutet und reinlich ist, merkt man das unter Umständen kaum.

Ich hab bei der 2. Läufigkeit meiner Maus auch erst recht spät gecheckt was los ist, weil sie auch relativ früh kam und sie so sauber war, dass nirgendwo Blut zu finden war.

Futter... isst du was anderes, wenn du deine Tage hast?

3 Wochen kommen bei uns auf jeden Fall hin, ist aber sicher von Hündin zu Hündin unterschiedlich. Es hilft ein Läufigkeitstagebuch zu führen um den Überblick zu halten in welcher Phase man sich befindet... Farbe des Blutes und Verhaltensauffälligkeiten trage ich da z.B. ein.

Scheinschwangerschaft ist auch keine "häufige" Sache. Manche kriegen sie, manche nciht. Bei manchen ist es schlimmer, andere zeigen nur "leichte Symptome". Da würde ich mich aber nciht bekloppt machen, bevor es nciht soweit ist. Es gibt auch begünstigende Faktoren. Habt ihr z.B. Kleinkinder im Haus?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nein, keine Kleinkinder.Alle groß und außer Haus.

Auch mit Plüschtieren hats die Süße nicht besonders.

Da sie auch sonst sehr reinlich ist, wird das mit den Höschen nicht nötig sein.

Aufpassen müssen wir da wohl eher in anderer Hinsicht:Unser sonst häufig unfreundliches Mädchen wollte heute morgen auffällig fröhlich mit einem Dackelherrn spielen ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine Hündin ist grad auch zum 2. Mal läufig. Höschen braucht sie keines, sie hält sich so gut sauber, da ist es regelrecht ein Versehen wenn mal irgendwo ein Bluttröpfen landet (was sie sofort entfernt).

Als sie zum ersten Mal läufig wurde, hab ich sie mehrmals am Tag erinnert, dass sie sich saubermacht. Ich hab sie nur kurz am Schenkel angetippt und "schleck" gesagt, was sie sehr schnell verstanden hat, auch die Tropfen am Boden hab ich ihr gezeigt (und was sie nicht wegmacht, entfernt mein Rüde ;) )

Die erste Läufigkeit war nach knappen 4 Wochen komplett vorbei. Scheinträchtig wurde sie nicht, aber sehr verschmust. Ich habe aber drauf geachtet, das Spielzeug nicht zur freien Verfügung rumliegt (wg. evtl. horten) und ich hab mal irgendwo gelesen, das man einer Scheinschwangerschaft vorbeugen kann, wenn man der Hündin nach der Läufigkeit etwas weniger zu fressen gibt - ich hab keine Ahnung ob das stimmt. Vielleicht weiß hier jemand mehr darüber.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Zlavia trägt Höschen, nicht unbedingt gerne aber sie akzeptiert's. Sie leckt nicht alles weg und blutet auch recht stark (im Vergleich zur vorherigen Hündin)... Und alte Blutflecken im Teppich finde ich jetzt nicht sooo lecker ;) Sie blutet übrigens die ganze Zeit durch, das lässt nicht nach. Auch in den Stehtagen blutet sie noch leicht. Die kann man wunderbar feststellen bei ihr - man kann sie kaum mehr streicheln, an zig Stellen geht der Schwanz auf die Seite. Da merkt man mal wieviele erogene Zonen Hündin so hat :D

Sie hat auch eine leichte Scheinschwangerschaftsphase. Die Zitzen werden groß und sie wird irgendwie träger... Hat wenig Lust zu irgendwas (ausser fressen!!). Falls deine Hündin anfängt Dinge zu adoptieren, solltest du sie ihr wegnehmen.

Wir haben Zlavia jetzt auch noch nicht so lange, sie hatte bei uns jetzt die zweite Läufigkeit. Ich führe "Buch", also schreibe mir Anfang und Ende auf, wann die Stehtage ca. sind und wann die Scheinträchtigkeit rum sein müsste (quasi Geburtstermin).... Hilft beim nächsten mal die Dauer ein wenig einzuschätzen. Mit der Zeit kennt man dann ja seine Hündin :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine Skita ist auch gerade läufig, hier gibt es keine Hose, sie hält selber sehr sauber (auch ohne mein Lob, das ist natürliches Verhalten ;) )

Am Futter ändere ich nichts, warum auch, der Hund ist ja nicht krank, nur läufig.

Scheinschwanger werden eigentlich ALLE Hündinnin nach der Läufigkeit, sofern sie nicht gedeckt wurden und wirklich schwanger sind ;) , zumindest hormonell. Die Zeichen dafür sind je nach Hund mehr oder weniger stark ausgeprägt, bei meinen Ladys netterweise immer nicht sichtbar.

Wegen der Rüden aufpassen solltest Du natürlich die Ganze Zeit, gefährlich wird es meist so ab 10 (bei meinen ab 12.) Tag, dann ist sie in der Duldungsphase, Du erkennst das bei der Hündin (außer am "Stehen", aber dann kann es schon fast zu spät sein) daran, dass der blutige Ausfluß wässriger (wie Fleischwasser) wird und die Vulva ein schrumpeliges Aussehen bekommt.

Warte es ab, wie sie sich verhält und dann schau, wie Du reagierst ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wahrscheinlich ist es am Besten, sie garnicht von der Leine zu lassen, oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, das ist das beste, denn auch die Mädels zieht es oft unwiderstehlich zu den Jungs ... :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.