Jump to content
Hundeforum Der Hund
Diaz

Was kann man nehmen bei psychischer Unruhe

Empfohlene Beiträge

Originalbeitrag

Ich habe jetzt von zwei Ärzten und auch von der Apotheke Neurexan empfohlen bekommen und mir diese gekauft... ist homöophatisch...

Neurexan: das wollte ich dir auch empfehlen :)

Erst dachte ich auch an Lasea, das wirkt (bei mir zumindest) sehr gut. Für dich könnte es allerdings im Moment nicht das richtige sein, es ist Lavendelöl und das kann bei empfindlichen Menschen oder bei längerer Einnahme Magenpropleme verursachen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bachblüten notfalltropfen ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kann dich gut mit deiner Reaktion auf Stress und Druck verstehen.

Geht mir grad nicht anders und ich wollte dir mal das Gespenst vom "bösen" geheimnisvollen Facharzt für Psychiatrie entkräften... ;)

Das sind Menschen wie du und ich, die dich in einer Stresssituation unterstützen und nicht nur böse einweisen oder unter Medikamenten hilflos ins Nirvana schicken :D

In deiner Ausbildung kommen auch stressige Phasen und Druck aus der Familie kann auch immermal kommen...

Wenn du jetzt schon ausgelaugt bist... Lass dir ruhig helfen, ist keine Schande...

Es gibt so viel Methoden, den eigenen Akku wieder aufzuladen, bevor er endgültig platt ist ;)

Es gibt so viele Fachleute, die ihr Geld damit verdienen, mit dir deine Probleme zu beleuchten und dir zu helfen :D

Du musst dich nur trauen und dir Hilfe suchen :kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde dir auch Lasea, Neurexan oder Bachblüten Rescue gibt auch Rescue Night Tropfen empfehlen.

Ich bin auch sehr empfindlich auf dem Magen, vertrage die Lasea aber sehr gut. Denke das muß man halt ausprobieren.

Mich stärken sie jedenfalls... :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Aber auch wenn die Medikamente für die nächsten Wochen erst einmal eine Lösung sind, versuch bitte, einen Weg zum Entspannen zu finden.

Du setzt Dich selber unheimlich unter Druck, was ich sehr gut verstehen kann, mache ich ja selber.

Aber Du musst lernen, zwischendurch auch mal runter zu fahren.

Ganz bewusst zu entspannen und Kraft tanken.

Mir hat dabei geholfen, bewusst Hörbücher zu hören, auch wenn ich früher dachte, das wäre nur etwas für Menschen, die zu faul zum Lesen sind.

Auch wenn es nur eine CD ist, in der Zeit habe ich dann mal eine Stunde abgeschaltet.

Denn es wird immer wieder schwierige Situationen geben und mit der Zeit wird es immer schwieriger von der Anspannung runter zu kommen.

Daher versuch bitte, jetzt schon einen Weg für Dich zu finden.

Das wird dauern und Du musst eine Methode finden, die zu Dir passt, aber es lohnt sich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke euch für all die lieben Antworten, wirklich, ihr seit so süß :)

Entspannung finde ich momentan im Nähen und beim Fahrrad fahren mit Hund. Das sind Dinge bei denen ich einfach voll abschalten kann und mich einfach nur darauf konzentriere. Ich habe Spaß an der Sache :)

Im Beruf bzw der Ausbildung werden immer solche Situationen auftreten... aber die momentan Situation in der Schule ist einfach nervtötend. Ich habe kaum noch Anschluss zu Menschen die ich mag usw. Lehrer kann ich langsam auch nicht mehr sehen, was sich da so manch einer erlaubt...

Ich freue mich sowas von auf meine Ausbildung... wenn ich den Tag mit netten Menschen verbringen kann und nicht jeden Tag in die Schule muss...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hast PN :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Irgendwas scheint wohl nicht geklappt zu haben, habe keine PN :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

jetzt isse da :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also bei Mensch und Tier helfen in stressigen Situationen

Rescue-Tropfen - Viel Glück

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • starkes Speicheln und Unruhe

      Hallo, ich habe mich gerade eben angemeldet, weil ich mit unserem Hund einfach nicht mehr weiter weiß. Seit gestern morgens "sabbert" und speichelt Keks ganz massiv. Mir kam es gestern so vor, als könne er nicht richtig schlucken. Vormittags fing er dann an immer mal wieder seinen Kopf nach vorne-oben zu recken (er hat aber nicht versucht zu würgen). Also sind wir dann mittags noch zu unserem Tierarzt gefahren.  Bei der allgemeinen Untersuchung war nichts auffällig (keine Schmerzäußeru

      in Hundekrankheiten

    • Nächtliche Unruhe

      Hallo meine Hündin lizzy ist 12 Jahre und ein kleiner Mischling und kommt ursprünglich aus Griechenland. Wir haben sie jetzt seit 3 Jahren. Sie hat mich heute morgen um 5 Uhr geweckt indem sie meine Hand angestubst hat war sehr unruhig hechelte heftig und sprang ins Bett ( was sie sonst nicht macht wenn mein Mann dabei ist. Er war auch im bett) sie suchte meine Nähe und hat sich ganz dicht an mich gelegt. Das ging eine Weile so, wir haben sie gestreichelt da war sie ruhiger . Was könnte das gewe

      in Hunde im Alter

    • Nächtliche Unruhe, starkes Hecheln, schnelle Atmung im Ruhezustand - Wer kennt das?

      Hallo Zusammen, ich bin neu hier, muss mich auch noch vorstellen. Habe einen zweieinhalbjahre alten Golden Retriever Rüden, der seit einem guten halben Jahr nachts ständig hechelt und unruhig ist, ohne für mich erkennbaren Grund. Wenn ich dann mit ihm nach draußen gehe, steht er nur ganz ruhig rum, als wüßte er nicht, was los ist. Tagsüber zeigt er diese Symptome nicht, jedoch braucht er nach Spaziergängen oder Training unheimlich lange, um "runterzukommen". Das heißt, er hat noch lange danac

      in Hundekrankheiten

    • Verstärkte Unruhe beim Spaziergang im Dunkeln?

      Hallo ihr Lieben, ich hab mal eine allgemeine Frage, bei der Suche habe ich nix passendes gefunden Wie verhalten sich eure Hunde bei Gassi runden im Dunkeln? Es wird ja nun früher dunkel und später hell^^ Ist denen das egal? Ich hab das Gefühl das mein Hund viel angespannter/unsicherer ist wenn wir im Dunkeln rausgehen. Könnt ihr das bei euren Hunden auch beobachten?

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Ständiges Fordern und Unruhe

      Hi, vorletzte Woche war Urlaub und ziemlich viel Action für uns alle. Seit letzter Woche sind wir wieder zu Hause und Chrystal findet sich nicht so richtig in unseren Alltag ein. Sie fordert ständig Aufmerksamkeit und Action. Geht aber nunmal nicht im Alltag. Da kann ich nunmal nicht täglich große Wanderungen unternehmen. Letzte Woche musste sie dann 2 Tage alleine bleiben (also von 07:30 - 12 Uhr) und dann am Nachmittag nochmal von etwa 13:30 - 15 Uhr. Das hat ihr sichtlich gestunken. A

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.