Jump to content
Hundeforum Der Hund
maravia

Auslastung von Hochbegabten, so dass keine Langeweile aufkommt

Empfohlene Beiträge

Uff schon wieder mächtig viel an Hausaufgaben :D .

Ich bin etwas traurig das ich völlig falsch reagiert habe, als sie den Dummy nicht fand, aber da es das erste Mal war, hoffe ich mal hat es sich nicht festgesetzt in ihrem Kopf.

Und mit der Lautäußerung hast du recht, sie gehört zu einer eher gesprächigen Rasse und tut dies auch desöfteren der Umweld kund. Gehe da absolut konform mit dir dies über Beruhigung in den Griff zu bekomme, anstatt ihr das zu "verbieten". So hast du das doch gemeint oder?

Ich werde das alles ausdrucken, mehrmals durchlesen, verinnerlichen und dann voller Motivation weiter trainieren =) .

Und das du bei dem "Dummyblick" dahin schmelzt kann ich absolut verstehen.

Tue ich genauso, wenn ich ihre leuchtenden Augen sehe und ihre Konzentration (schmelz....) :D .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

bist du schon mal auf die Idee gekommen - mit deinem Hund einfach mal eine Wochenende-Urlaub zu machen? Ohne Programm oder Training - chillen - wie es heute heißt?

Wellness für Hund und Frauchen? Dogotel oder solches - frag Tante Gog-le

Du missbrauchst deinen Hundi meiner Auffassung nach- für Erfolge die du dir selber wünscht ... also irgendwie klingt das alles für mich persönlich falsch und krank

Nehme dir Urlaub und eine Auszeit mit deinem Hund und denke darüber nach - was ist dein Hund für Dich und warum willst du soviel Leistung von ihm - und denke vor allem über dich nach

Nana , die dies nicht böse meint

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Nana: Die 4-jährige JRT-Hündin ist seit einem knappen halben Jahr bei der TE; sie saugt sämtliche Anregungen wie ein nasser Schwamm auf und fordert Beschäftigung.

Im Thread ist mehrfach darauf hingewiesen worden, dass auch auf Ruhe geachtet werden muss - sowohl für das Wohl des Hundes als auch für die TE, da der Job als Dauerbespasser nicht wirklich ein Traumjob ist.

Sinnvoll ist natürlich, nicht viele verschiedene Aktivitäten "an der Oberfläche" anzukratzen, sondern eine oder auch 2 Aktivitäten zu vertiefen.

Im Verlauf dieses Fadens hat sich herausgestellt, dass die Arbeit mit dem Dummy sowohl dem Hund als auch der TE viel Spass macht - weshalb wir diese gerade Schritt für Schritt aufbauen.

Es geht hier nicht darum, Höchstleistung von einem Hund abzuverlangen; es geht um einen Hund der wohl sehr viel fordert - und gerade hier sollte auf eine sinnvolle Auslastung geachtet werden, die sowohl körperliche als auch mentale Beschäftigung bietet.

Immer mit dem Aspekt, Ruhe reinzubringen kann ich nicht erkennen, wieso hier irgendein menschliches Anspruchsdenken einen Hund überfordern soll.

:think:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Gast: Ganz ehrlich wenn man absolut keine Ahnung hat sollte man lieber mal die Finger still halten :Oo .

Oder sich zumindest die Mühe machen, den Thread zu Ende zu lesen.

Wie ich die Leute "Liebe" die immer meinen ihren Senf dazugeben zu müssen, sich aber nicht die Mühe machen einen Thread bis zum Schluss zu verfolgen.

Meine Hündin ist absolut nicht überfordert und wenn ich eines von ihr vom ersten Tag an verlangt habe, ist es Ruhe einzuhalten.

Und sie hat noch nicht einmal von sich aus etwas eingefordert. Sie ist dankbar über jede Zuwendung, das ja, aber nicht fordernd. Sie würde mit mir ein ganzes WE im Bett verbringen, hauptsache sie ist bei mir. Ich weiß gar nicht warum ich mich hier rechtfertige, ist doch völliger Schwachsinn :Oo .

Es sei nur soviel gesagt, DIESER Thread war aus reinen Informationszwecken eröffnet.

Die Praxis sieht so aus, das es bei einer Agility Probestunde blieb, und wir uns momentan nur der Dummyarbeit widmen. Selbst das asureiten und die Hundeschule fällt (noch) weg.

Und die Dummyarbeit mache ich erstens nichts täglich, und zweitens vernünftig aufeinander aufgebaut ohne den Hund zu überfordern.

Die Dummyarbeit machen wir deshalb weil mein Hund entschieden hat, das es ihr am meisten liegt. Aber jaja mein eigener Ego steht da im Wege. Was für ein Blödsinn.

So den nächsten unqualifizierten Beitrag ignoriere ich, es ist nun alles gesagt.

@Marco: Vielen Dank für deine Erklärung :kuss: . Ich denke alls weitere machen wir in Ruhe weiter über PN! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Auslastung

      Den Artikel fand ich ganz gut, bringt oftmals das Problem auf den Punkt. Kenne hier einige Kandidaten, wo ich denke irgendwann drehen die durch, weil sie sooo gestresst sind und anstatt mal zurück zu fahren kommt mehr und mehr drauf...    https://hund.info/kolumnen/sigmund-wild/auslastung.html 

      in Plauderecke

    • Auslastung für Energiebündel mit "Holzbein" - Schwarmintelligenz, rette uns!...

      Der Tag hat so wundervoll angefangen, mit geselliger, spritzig-wilder Tollerei durch Wasser, Gras und Wald - doch der Spaß fand ein jähes Ende, als wir entdeckten, dass unser Wolfskind sich dabei einen klaffenden Riss im vorderen Mittelfuß zugezogen hatte. Ein langer Besuch in der Tierklinik führte dann zusammengefasst zu folgendem Ergebnis: Wegen der Infektionsgefahr durch das Wasser des Weihers, in dem sie tobte, wurden der kleinen Patientin Antibiotika und Entzündungshemmer gespritzt, und weg

      in Gesundheit

    • Tierheim Aixopluc: TURCA, 1 Jahr, Dogo Argentino - benötigt Auslastung

      TURCA : Dogo Argentino-Hündin , Geb.: 08/2016 , Gewicht: 27 kg , Höhe: 60 cm   TURCA kam als Fundhund zu uns und wir konnten ihren ehemaligen Besitzer leider nicht ermitteln. Auf Grund des Fundortes und ihrer körperlichen Verfassung vermuten wir, dass sie als Wachhund dienen sollte. TURCA ist eine wundervolle, freundliche und fröhliche Hündin, die dem Menschen wirklich sehr zugetan ist. Sie ist gehorsam und loyal, wenn sie jemanden in ihr Hundeherz geschlossen hat. Sie bleibt in d

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Nervöser Hund und Auslastung

      Das wird wohl mein erster etwas längerer Post. Es geht um einen meiner Hunde, der ohne Menschenkontakt und wahrscheinlich auch ohne Kontakt zu Artgenossen aufgewachsen ist. Es ist ein Kettenhund aus dem Ausland. Also Deprivationsschäden: Klar, vorhanden. Dafür lernt er allerdings ziemlich schnell. Ich habe ihn seit einem guten Jahr, nach langem Tierheimaufenthalt aus zweiter Hand. Abgabe wegen territorialer Probleme. Sowas hat er bei mir nie großartig ausgepackt. Manchmal hat er versucht Wege ge

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Umgang mit Podenco-Mix (Erziehung/Auslastung)

      So - ich schon wieder! Zuallererst: Nachdem ich mir hier so einige Beiträge durchgelesen habe und mir teilweise echt ne Krawatte ob der Reaktionen gewachsen ist, da der Umgangston teilweise wirklich nicht sehr schön ist: Ich frage, weil ich was richtig machen will und derzeit keine 100 %ige Vorstellung habe. Ich frage JETZT schon, damit ich direkt damit anfangen kann. Und NEIN ich habe NICHT gewusst, dass mein Hund ein Podenco-Mix ist. Ich habe ihn - wie Ihr teilweise schon gelesen habt

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.