Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
SarahLoe

Grauer Langhaar-Schäferhundzüchter?

Empfohlene Beiträge

Hallo Zusammen,

ich bin ja derweil mit allerlei Planungen rund um den kommenden Sommer beschäftigt. Mal abgesehen von Umzug usw. steht auch noch die Frage nach dem ersten ganz eigenen Hund aus.

Ich sehe es ja eigentlich so: Mein Freund und ich müssen den Hund sehen und wissen: DAS ist er. Aber eine grobe Richtung haben wir ja schon.

Die belgischen Vertreter sind nach wie vor im Rennen, aber hier muss ich wegen der rassetypischen Eigenschaften noch einmal in mich gehen...

Ganz allgemein kommt auch immernoch der Tierschutz und alles, was es an Mischlingen gibt, in Frage, aber da ist es auch wieder eine Frage des Zufalls, ob das Passende für uns dabei ist.

Und, seit ganz langer Zeit schon, ist der Langhaar-Schäfi mit im Rennen... Nun bin ich aber ganz verunsichert, woher man so ein Tier denn nehmen soll? Ich habe schon viele Internetpräsenzen von Züchtern gesehen, aber so richtig durchblicken tu ich da nicht. Und was kostet denn überhaupt ein Welpe aus einer guten Zucht? Klar, die Preise von Ibäh kennt man, aber da darf ja jeder seine Welpen einstellen und man muss nochmal umso genauer filtern, wer hier seriös ist und wer nicht.

Und eigentlich wüsste ich, bevor ich einen Termin bei einem Züchter mache, auch gerne, was für Vorstellungen man in diesen Kreisen hat und welche Preise überhaupt realistisch sind (Ich habe auch schon was von 2000 Euro gesehen, das fand ich schon sehr viel). Nicht, dass davon die Entscheidung allein abhinge, aber man sollte ja schon wissen, worauf man sich gefasst machem muss :D

Vielleicht kennt ja auch jemand einen Züchter, entweder im Raum Hannover oder rund um Dortmund, bei dem man mal vorbeischauen und sich informieren kann :)

Alles nicht so einfach... vielleicht weiß ja von euch jemand mehr :)

LG

Sarah

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn du Hundesport machen willst, dann ist der graue deutscher Schäferhund sehr gut.

Ich weiß es nicht ob es die in Langhaar gibt, keine Ahnung.

die kosten 700-1000 €

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gute Graue Langhaarleistungsschäfer bekommst du nur aus normalen Leistungswürfen.

Dort fallen ja auch Langhaarige.

Ist dann immer ein "Zufallsprodukt"

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Heyho :)

Danke schonmal für die Antworten,

@schäferhund16: Hundesport... Ich weiß ehrlich gesagt nichtmal, was darunter läuft und was nicht. Sport an sich ja, aber keinen gezielten Schutzdienst oder Ähnliches. Lieber mit Freunden in Feld und Wald.

@Bergers: Das gefällt mir schon sehr gut! Bei den Welpenfotos könnt ich ja ausrasten :o:klatsch: Ebenso siehts bei den Kleinen vom schwarzen Panther aus.

Kennst du die Züchter(aus deinem Link) zufällig persönlich?

Danke auch an Silvia, ich klick mich mal durch.

Caro, trifft das auf alle zu? Denn es gibt ja schon welche, die die Grauen gezielt halten und züchten. Ich habe ein relativ kleines Zeitfenster von 3 Wochen, in denen ich frei habe und den Zwockel langsam eingewöhnen kann. In der Zeit einen stockhaarigen Wurf zu finden, in dem zufällig ein langhaariger gefallen ist... das stell ich mir gar nicht so einfach vor.

Übrigens bin ich auch für andere Farben offen, nur die klassische Variante gefällt mir nicht ganz sooo gut.

LG Sarah

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Du hast ein Zeitfenster von drei Wochen von wann ab?

Wahrscheinlich recht bald oder?

Sei dir im Klaren - gute Hunde, also GESUNDE HUnde von einem seriösen Züchter hat dieser nicht einfach so und im richtigen Alter zum abgeben, wenn du gerade 3 Wochen Zeit hast!!!!

So ein Welpenkauf muss geplant sein -

da ist wohl ein TH Schäfi die bessere Alternative, evtl. auch schon erwachsen.

Denn bitte: wenn so ein Hundebaby zu euch kommt, das lernt nie und nimmer in drei Wochen stubenrein zu werden bzw. kann der absolut NICHT alleine bleiben!

Das musst du mit einem Menschenbaby vergleichen - das würdest du doch auch nicht so bald alleine lassen oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nein, ich kenne die Züchterin noch nicht persönlich, nur aus einer Rettungshundegruppe bei FB.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Warum willst du den einen Leistungshund wenn du "nur " Spazieren gehen willst.

Naja.. entweder du züchtest auf Leistung oder Optik.

Langhaarhunde sind Optik.

Wenn du also einen leistungsorientierten Hund willst dann aus einem Leistungswurf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Ihr verwirrt mich :D

Also, ich setze mich gerade zum allerersten Mal mit dem Thema "Zuchthund" auseinander. Und google sagt, der Unterschied zwischen Leistungs- und Hochzucht sei, dass erstere eben auch auf lange Sicht Leistung bringen und nicht nur fürs Auge sind. Mit dieser Erklärung assoziiere ich, als Depp ohne Ahnung, dass erstere die gesündere Variante ist? Eingangs hatte ich auch gar nichts von Leistung gesagt, das hat einer von euch eingeworfen und ich dachte das ist richtig so :D:zunge:

Neee nicht recht bald. Sommer. Zwischen August und Mitte Oktober. Der Umzug wird Anfang September stattfinden, Mitte Oktober geht die Uni wieder los. vermutlich hat mein Freund zu dem Zeitpunkt noch frei, aber die meiste Zeit, mich in Ruhe zu kümmern, habe ich nach dem Umzug und vorm Semester. Das sind im "schlimmsten Fall" drei oder auch vier Wochen, ja. Aber ganz so eng ist das Zeitfenster doch nicht? Angenommen ich finde einen Welpen, der Ende August abgabebereit ist. Wäre es nicht recht unproblematisch, den Züchter zu bitten, den Hund zwei weitere Wochen zu behalten, bis die neue Wohnung steht? Also, ich weiß sowas wirklich nicht, ihr könnt mich jetzt für doof halten... Aber wie gesagt, bisher hatten wir gut gelungene Promenadenmischungen.

Übrigens geht eine Veranstaltung in der Uni 1,5 Stunden; oft ist das auch Nachmittags wenn der Herr im Haus so oder so wieder Feierabend hätte.

Und planen tu ich doch. Guck, acht Monate ist es noch hin :)

LG Sarah

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.