Jump to content
Hundeforum Der Hund
Bolli

Tagesseminar mit Kate Kitchenham und Dr. Udo Ganslosser in Düsseldorf

Empfohlene Beiträge

[lh]

Veranstalter: Animal Info

Anschrift: Düsseldorf

Kontaktinfo: mail@animal-info.de

Datum: 16.2.2013

Beginn: 9.30 - 17 Uhr

Preis: 90,-

Anmeldeschluss:

Website: www.animal-info.de

[/lh]Weitere Informationen:

Tagesseminar mit Kate Kitchenham und Dr. Udo Ganslosser in Düsseldorf

Bindung aus Bio-Psychologischer Sicht und

mit praktischen Handlungstipps & Tricks für Halter, Trainer und Züchter

Samstag, 16. Februar 2013 von 9.30 bis 17 Uhr / Teilnahme 90,- €

Kate Kitchenham:

- Wie entsteht Bindung bei Tieren, ab wann können wir von einer Beziehung sprechen, die wir zu einem anderen

-- Menschen oder Tier haben?

- Was für Bindungstypen und ?formen gibt es?

- Was sind die Kennzeichen einer funktionierenden, harmonischen Mensch- Hund Beziehung?

- Wie entsteht Bindung in verschiedenen Lebensphasen (zum Welpen, Tierheim-Hund, wenn eine

- weitere Person (neuer Partner, Baby, neuer Hund) in die Zweier-oder Dreierbeziehung einbricht)?

- Verbindet uns eine echte Freundschaft mit Hunden oder ist für eine funktionierende Mensch-Hund Beziehung

- eine Dominanzbeziehung notwendig?

- Welche Verhaltensweisen und Aktion können die Bindung unter Artgenossen und zwischen

- Hund und Mensch stabilisieren?

- Was können Interessenkonflikte in Bindungen bewirken? Welche Verhaltensweisen sind hier wichtig

- in der Kommunikation mit dem Hund?

Dr. Udo Ganslosser

Die neurobiologischen Grundlagen von Bindung, Trennung, Eifersucht und Partnererkennung

Trennung - ein Wort das viele Emotionen weckt. Dabei ist die Trennungsreaktion ein ganz wichtiger Bestandteil des Bindungskonzeptes.

Gibt es keine Trennungsreaktion und keine Begrüßung danach, existiert auch keine Bindung. So zumindest sagt es das klassische Bindungskonzept der Kinderpsychologie, das auch für die Hund-Mensch-Bindung gilt. Bisweilen aber gehen Trennungsreaktionen weit über das Normalmaß hinaus. Hundetrainer/innen sprechen dann oft von einer zu engen Bindung. Wissenschaftliche Untersuchungen wiederlegen das, und lassen eher eine unsichere Bindung als Grund vermuten.

In jedem Fall macht eine zu heftige Trennungsreaktion auf Dauer krank, ein zu heftiges Trennungstraining aber evtl auch.

Die neurobiologischen Grundlagen von Bindung, Trennung, Eifersucht und Partnererkennung wurden in den vergangenen Jahren sehr intensiv untersucht.

Man spricht von einem sozialen Netzwerk im Gehirn, aus ca 6 vernetzten Hirngebieten und mind 5 Botenstoffen dazu.

Diese Erkenntnisse müßten auch das Verständnis und den Umgang mit der Hund/Mensch Bindung beeinflussen.

Referenten:

Kate Kitchenham studierte Kulturanthropologie und Zoologie, schreibt seit Jahren als Wissenschaftsjournalistin regelmäßig für ausgezeichnete Zeitschriften wie DOGS und verfasste vier erfolgreiche Fachbücher über Hunde.

Ihre über die Jahre gewachsenes Hundewissen macht die Hamburgerin zur oft eingeladenen Expertin (u.a Stern TV, Bremer Tierladen, Radio Berlin Brandenburg und im Internet auf Stadthunde com). Neben der Schreiberei und den Vorträgen für Hundeschulen arbeitet sie zur Zeit intensiv mit einer Produktionsfirma an einem TV-Wissens-Magazin für Hundefreunde.

Dr. Udo Gansloßer, Priv.Doz. für Zoologie am Zool Institut und Museum der Univ. Greifswald, ist bekannt für seine äußerst kompetenten und unterhaltsamen Vorträge. Er wird auf spannende und verständliche Weise über dieneurobiologischen Grundlagen von Bindung,Trennung,Eifersucht und Partnererkennung referieren.

ww.animal-info.de

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.