Jump to content
Hundeforum Der Hund
Jennsen

Hund bellt ohne ersichtlichen Grund!

Empfohlene Beiträge

Hallo ihr Lieben :)

Ich habe nocheine Frage an euch!

kurze Info:

Joy ist 11 Monate

kommt aus Griechenland und

wir haben sie seit dem 24.10.12

Also mir ist aufgefallen das Joy immer wieder bellt, und das ohne rund. !

Sie schaut einfach in die Luft und bellt ohne Ende.

Als wenn sie i-jemanden anbellen würde! nur da ist niemand !

was kann ich tuhen ? wie kann ich sie erziehen?

am meisten ist es wenn wir unten im Wohnzimmer sind und sie alleine hoch läuft....

dann hört man sie bellen, und wen wir hoch gehen um zu schauen was los ist steht sie im Fluhr und bellt in die luft (manchmal auch ein jaulen wie ein wolf)

habt ihr Tipps ?

Danke schonmal für die Antworten :)

Liebe grüße <3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo, und willkommen hier! :)

kurze Info:

Joy ist 11 Monate

kommt aus Griechenland und

wir haben sie seit dem 24.10.12

Also mir ist aufgefallen das Joy immer wieder bellt, und das ohne rund. !

Nein, ohne Grund bellt ein Hund nicht. Es kann sein, dass uns Menschen der Grund nicht einsichtig ist. Aber das ist was anderes.

Erstmal ist Joy noch jung. 11 Monate ist noch Junghund. Sie ist erst zwei Monate bei euch, das heisst die Bindung mit ihr ist noch nicht gefestigt.

Deine Frage

wie kann ich sie erziehen?
und deine Beschreibung aus dem anderen Fred
...und macht ärger obwohl ie weiß das sie dann stress bekommt ...

...

lässt mich vermuten, dass du nicht sehr viel Erfahrung mit Hunden hast.

Vielleicht beschreibst du mal, was du schon alles probiert hast.

Besuchst du eine Hundeschule? Hattest du schon mal einen Trainer der euch und euren Umgang angeschaut hat? Wie viele Leute leben im Haushalt? Wer hat mit dem Hund zu tun? Wie lange gehst du mit Joy spazieren? Was machst du dann mit ihr? ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

habe noch fragen:

wie funktioniert es im allgemein bei euch mit den Grundgehorsam?

hat er eine Decke oder ein Kopr in der Wohnung wo er drauf gehen kann?

geht er auch drauf,wenn das Komando kommt?

bleibt er da auch liegen?

wenn ihr das habt und das funktioniert...

mach eine Dose(Tabak-Dose oder so )und füll diese(musst du probieren,wie hörempfindlich dein Hund ist)mit Gies, Resi, Mais, ect...

nicht so viel,denn beim schütteln, soll es krach machen und erklingen

dann fängst du an und fragst dein Freund/ Mann, Freundin / Nachbarn ob sie mal bei dir Klingeln

so bald dein Hund aufsteht schütelst du ein mal laut die Dose...

und schaust auf siene reagtion..

viele Hunde erschrecken und legen sich hin(machen sich klein)

oder sie sind eingechüchtert und bleiben stehen, sofort dein Komanto,Decke oder platz und wenn er das tut,Loben mit Leckerlie...

lass dein Hund nicht mehr an die Wand rennen oder an die Tür,

dein Hund wird weg geschickt...

erst wenn dein Hund ruhig ist,darfst du die Tür öffnen

und den Besuch rein beten

informiere dein besuch, Kann länger dauern,wenn es bei dein nachbarn klingeklt,kannst du dir ja zeit lassen;)

aber trotzdem die schritte machen

wenn dein Hund leise ist,loben!!

das mit den Klingeln..mehrfach für einige Minuten am tag üben..3 mal 10 min sollte reichen

reagiert er nicht auf das schütteln..

versuch es mit einer Wasserspritzpistole...

wenn er bellt spritz ihn damit an..

wenn er ruhig ist auf die decke schicken und loben

wenn dies nicht geht...

hab ich noch eine Lösung

ein quitschetierchen oder eine pfeiffe...

viele wege füren nach rom

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo elias10,

deine 'Tipps' ...

mach eine Dose(Tabak-Dose oder so )und füll diese(musst du probieren,wie hörempfindlich dein Hund ist)mit Gies, Resi, Mais, ect...

nicht so viel,denn beim schütteln, soll es krach machen und erklingen

dann fängst du an und fragst dein Freund/ Mann, Freundin / Nachbarn ob sie mal bei dir Klingeln

so bald dein Hund aufsteht schütelst du ein mal laut die Dose...

...

reagiert er nicht auf das schütteln..

versuch es mit einer Wasserspritzpistole...

wenn er bellt spritz ihn damit an..

wenn er ruhig ist auf die decke schicken und loben

...

sind evt. eine Option, wenn sich jemand, der sich auskennt, die Situation vor Ort angeschaut hat. Aber das hier zu raten, ohne genau zu wissen was das für ein Hund ist und welche Probleme er und sein Halter genau haben ist nicht so gut, denn das kann das ganze nur noch verschlimmern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ja stimmt,..

so schnell habe ich nciht gedacht..

fand es als guten Tipp

aber es stimmt...

es kann diese Situation auch verschlimmer,

wenn es ein angst Hund ist

dann vielleicht ihn mit den Spielzeug bzw mit der Pfeiffe trainiren

sprich...ein Quitsche tier kaufen,

mit den hund spielen wenn er ruhig ist

und Belohnen...

zum beispiel zuerst den Hund probieren lasse,Leckerlie

dann weg werfen und den Hund aportieren lassen,

wenn er es bringt,Leckerlie

er sol platz machen

und es dann holen,nach dem ihr es versteckt habt,dann Leckerlie

dann wieder weg nehmen,den ihr bestimmt,wann gespielt wird

wenn wieder Spielzeit ist(vielleicht 3 mal am tag 10 min)

dann quitschen,

Hund kommt,L

eckerlie

etwas spielen...

der Hund verbindet nun es wird gequitscht,

ich komme ich kann spielen

und werd noch belohnt

wenn der Hund anfängt zu bellen,

ihn aus der Situation raus holen,

Quitschetier holen und quitschen,

Hund müsste kommen und Leckerlie...

somit wird die Situation unterbunden,

der Hund war lieb und dies wird mit spielen belohnt...

genauso geht das mit der pfeiffe...

Hund macht sitz ,sitzt vor einen

pfeiffen, (oder clicker)pfeiffen Hund schaut sie an und Leckerlie kommt

wenn das geht..

Hund 3m weg schicken pfeiffen Hund kommt ,

und man gibt das Leckerlie hin

so kann man den Hund auch raus rufen,

hund bellt,

sie pfeiffen und kommt,

Leckerlie

vielleicht ist die variante besser

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.