Jump to content

Schön, dass Du hier bist! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
callemia

Camping in Ungarn

Empfohlene Beiträge

Wir wollen im kommenden Sommer gerne mit Freunden nach Ungarn, entweder an den Plattensee oder an den Velence-See. Wie immer fahren wir mit dem Wohnwagen und nehmen unsere beiden Dalmatiner mit. Kann jemand uns einen Campingplatz empfehlen oder sonst irgendwelche Ratschläge geben? :???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

War noch nie da. Würde mich aber sehr über einen anschließenden Reisebericht freuen. Vielleicht wäre das ja was, was wir nächstes Jahr auch mit unseren beiden Scheisserchen planen könnten^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:kaffee:

Hallo, der Balaton sowie auch der Velencesee sind sehr schön und etwas außerhalb der Saison kann man dort auch ruhigen Urlaub verbringen.

Allerdings darf man seit 2012 nirgendwo am Balaton den Hund mit an den Strand nehmen. Weder an freie Badestrände und an die Bezahlstrände sowieso nicht :(

Man muß damit rechnen, dass das mit hohen Geldstrafen (ca. 200 Euro) geahntet wird. Die Ungarn sehen das in der Regel auch nicht locker :motz:

Zum Velencesee kann ich Nichts sagen, das weiß ich nicht, könnte mir aber vorstellen, dass es dort ähnlich ist. :(

Wir sind immer in Thermalbadeorte gefahren, dort haben wir aber auch nicht auf Campingplätzen, sondern in Wochenendhäusern gewohnt. Das hat mit Hund immer gut geklappt, obwohl auch da Vorurteile zu überwinden waren. (Hundehaltung in Ungarn ist generell etwas anders als bei uns).

LG Charlotte

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Dani - Ein Hundemann aus Ungarn

      Ich lese ja schon seit einiger Zeit mit aber habe irgendwie das Gefühl, nicht richtig ins Forum reinzufinden.  Also dachte ich, ich eröffne für meine Knutschkugel mal einen eigenen Fotofred, vielleicht gelingt es mir so besser.    Unser Dickerchen ist jetzt fast 2 Jahre bei uns. Zwei Jahre, in denen sich unser Leben komplett umgekrempelt hat. Im positiven Sinne.  Wir haben uns nach langem Überlegen und viel Vorbereitung für eine Wundertüte aus einem ungarischen Tierheim entschieden. Ein Jahr habe ich mich auf alles, was schief gehen könnte, vorbereitet, gelesen, Hundetrainer und Schulen kontaktiert, mich mit dem Verein ausgetauscht und mir anderen Ungarnhundebesitzern, damit ich auf alle Eventualitäten vorbereiten sein konnte.  Dann kam der Tag der großen Reise und ich bekam kalte Füße...was hab ich mir da nur angetan, das schaffe ich bestimmt nicht... und als der Transporter aufging hüpfte mir dieses Häufchen Hund entgegen
        Er schaute mich an, als ob er fragen würde, "Du bist jetzt also mein Frauchen?!" sprang mir in die Arme und war mein Hund. So selbstverständlich, als wäre es das einfachste der Welt, als hätte er nicht gerade eine mehrere 1000km Reise hinter sich, als wäre seine Vergangenheit einfach Vergangenheit und ab diesem Moment nicht mehr wichtig. Ich habe mit allem gerechnet, war auf alles vorbereitet, nur auf diesen Hund nicht. Er zeigte weder Ängste noch Aggressionen oder sonstiges Verhalten, mit dem ich schon fast fest gerechnet hätte. Es war wirklich wie, als wenn er sagen würde, auf dich habe ich gewartet, dir folge ich jetzt.    Er ist einfach freundlich zu allen Menschen, auch meinen Sohn hat er sofort akzeptiert und ist mittlerweile der Hit der zweiten Klasse unserer Grundschule. Alle kennen Dani. Für meinen Sohn, der Autist ist, ist das ein ganz großes Glück, weil er durch seinen Hund schneller soziale Kontakte findet. Dani baut Brücken. Und so ist mein Sohn beim Bringen und Abholen im Mittelpunkt des Interesses und mächtig stolz auf seinen Hund- :-)    Keine Sekunde wollen wir mehr auf ihn verzichten, ohne ihn gehen wir nirgends hin, er darf überall dabei sein. Ohne Hund fühle ich mich mittlerweile richtig nackt, irgendwie fehlt dann etwas.   
         

      in Hundefotos & Videos

    • Welpenvermehrerzucht einer Deutschen in Ungarn aufgelöst - 139 Rassehunde beschlagnahmt

      Vor drei Tagen  wurden aus einer Vermehrerzucht in Ungarn 139 Rassehunde beschlagnahmt. Viele weitere Hunde wurden dort tot gefunden. Die Hunde lebten in ihrem Kot in Kaninchenställen und brachten dort auch teilweise ihre Welpen zur Welt. Die Vermehrerzucht gehörte einer 60 Jahre alten Deutschen.   Es zeigt mal wieder, dass man genau hinsehen muss, woher der Welpe, den man kaufen möchte, kommt.         Weitere Bilder und Videos: https://mindenamikutya.hu/horrortenyeszet-zalaban/        

      in Hundewelpen

    • "Wandern" & Camping mit Hund - Mecklenburger Seenplatte

      Hallo ihr Lieben,   ich bin gerade am planen eines gemütlichen Wanderurlaubes mit Hund. Nun mach ich das ganze zum ersten Mal - Urlaub mit Hund. Zuerst hatte ich Lust die Ostsee zu entdecken, habe mich dem aber abgewandt aufgrund des hohen Touristenaufkommens und der doch teils sehr langen sonnigen Streckenabschnitte. Da ich nicht nur in sehr frühen Morgenstunden unterwegs sein möchte habe ich nun gedacht evtl. im / um die Mecklenburger Seenplatte zu wandern. Gerne würde ich campen statt Unterkünfte zu buchen.   Meine Frage wäre nun: Hat das mal jemand von euch (dort) gemacht? Kann Tips für Campingplätze geben? Tips für die allgemeine Planung eines solchen Unterfangens?   Ich stecke voller Vorfreude obwohl noch gar nichts feststeht (außer dem möglichen Datum - im August) und möchte natürlich das alles so rund wie möglich läuft!   Kondition ist (beiderseits) vorhanden. Was die Packliste angeht mach ich mir auch keine Sorgen.   Würde mich über Input und Austausch freuen! Danke!

      in Urlaub mit Hund in Deutschland

    • Tierarzt in Tschechien, Slowakei oder Ungarn für Knieoperation

      Hallo!

      Meine Hündin muss an beiden Knien (Patellaluxation) und später vielleicht auch einmal an beiden Hüften operiert werden, hier in Österreich würde es so 6000 Euro kosten.
      Kennt ihr sehr gute Tierärzte im einem Nachbarland, die auf vergleichbarem heimischen Niveau behandeln, jedoch osteuropäisches Preisniveau haben?

      in Gesundheit

    • Tierhilfe für Ungarn

      Hallo meine Lieben,   ich hoffe, dieser Beitrag ist in dieser Form erlaubt.   Ich würde Euch gerne den Verein Tierhilfe für Ungarn (www.ungarn-tierhilfe.at) vorstellen, den ich aktiv unterstütze. Andrea, die stellvertretende Obfrau, kenne und unterstütze ich nun schon seit 6 Jahren. Was damals im Kleinen begann wurde vor einem Jahr mit dem Bau des Tierheims Elisabeth Menedék vollendet. Durch eine großzügige Spende konnte in Karmacs (Nähe Heviz) das passende Grundstück dafür erworben werden.   Ich habe es mir zusammen mit einer lieben Freundin zur Aufgabe gemacht, das Tierheim regelmässig zu unterstützen. Daher veranstalten wir unter dem Namen PfotenFreunde Voitsberg einmal im Monat einen Hausflohmarkt, sammeln Sach- und Futterspenden und bringen diese auch persönlich nach Karmacs. Ihr findet uns auf FB unter diesem Namen sowie unseren Krämerladen der PfotenFreunde, wo wir die meisten Flohmarktwaren auch online in Alben gestellt haben. Die aktuell zu vermittelnden Hunde findet ihr unter Tierhilfe für Ungarn auf FB.   Im Moment steht dringend der Bau einer Quarantänestation an, aber im Moment fehlen noch die finanziellen Mittel dafür. Vielleicht möchte ja der ein oder andere von Euch entweder direkt etwas spenden oder durch einen Einkauf bei uns das Projekt unterstützen.   Wir würden uns sehr freuen!    

      in Plauderecke


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.