Jump to content

Schön, dass Du hier bist! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
pixelstall

Mich mal kleinlaut wieder ins Forum schleiche

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

Hallo ich wollte mal ein Lebenszeichen hier lassen, irgendwie war der Sommer so stressig - und Familiär sehr belastet) das ich fast alle anderen "privaten" Aktivitäten auf Eis legen musste.

Eibe erfreut sich nachwievor unerschütterlich bester Gesundheit bis auf einige doofe Tumore geht es ihr sehr gut :)

Ich werde jetzt im Winter bestimmt wieder öfter reinschauen, und versuchen mich auf den aktuellsten Stand zu bringen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ooooooooh, Karin! =) =) =)

Wie schön, dass es Euch noch gibt! Ich habe erst die Tage noch an Dich und Eibe gedacht, haste wohl gemerkt, was? :knutsch

Ich hatte jetzt schon ein wenig Angst, als ich Deinen Namen gesehen habe! Aber wie schön, meine Eibe gibt es noch! *froi*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Freut mich auch, dich zu lesen :) Eibe ist wie ein Trecker.. die läuft und läuft und läuft.. neulich 7 Stunden am Stück -> wandern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ach ich freue ich Karin, endlich wieder etwas von euch zu hören :kuss:=)

Klasse, das es Eibe so gut geht lol15.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

7 Stunden? :o DAS würde ich ja nicht mal schaffen! Toll! :klatsch:

Und da gibt es doch bestimmt auch das ein oder andere Foto zu..... ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Schön dass Du wieder da bist und es freut mich riesig dass es Eibe noch so gut geht. Musste letztens auch an Euch denken als ich Curly hab durchchecken lassen. Bei ihr ist auch alles fein.

Ich freu mich wieder mehr von Dir zu lesen und tolle Bilder zu sehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Vom Wandern nicht - da ist mir die Kamera zu schwer ( zu unserer Schande, mussten die Menschen sich nach 22km einsammeln lassen, derweil das Dackelchen munter vorwegsprintete.. aber ich habe ein Video aus ein paar Fotos gebastelt.

btw die große Dhünntalsperre ist absolut zu empfehlen - wir hatten an einem Samstag bei bestem Wetter in 7 Stunden genau EINE Hundebegegnung und nur 5 andere Wanderer getroffen.. man sollte nur mit gewissen Steigungen klar kommen.

Susa, danke :) hab das grade von Chispa gelesen :( Tut mir aufrichtig leid :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Warum lassen mich die "gewissen Steigungen" nun Böses ahnen? :D :D

Film gucken geh! ;)

....und ein kleines Tränchen wegwisch! Sooooo ein schöner Film! :knutsch

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hey, das freut mich ja :) Hab letzt schon überlegt, wie es Eibe wohl gehen mag (und gehofft, dass deine Abwesenheit nichts Schlimmes bedeutet).

Echt cool, dass es Madame "Streifendackel" so gut geht :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

"gewisse Steigungen" bedeutet z.B ein Weg, den die "Einheimischen" als Lokomotivweg bezeichen... *schnaufschnaufschnauf*

Danke, Soja und Caro :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Was mich traurig macht!

      Hallo ihr alle,   mir fiel heute morgen ein, dass wir zu dem "Freu- und Ärger-Thread" vielleicht auch einen Bereich bräuchten, wie er in der Überschrift steht.   Geht es euch nicht auch so, dass ihr manchmal einfach so traurig seid, manchmal das Ganze auch einen Grund hat und manchmal, gerade jetzt in der dunklen Jahreszeit, wo die Sonne fehlt, ihr das vielleicht auch körperlich merkt? Novemberblues?   Bei mir ist gerade wieder ein Umbruch, der mich jetzt gerade in der Vorweihnachtszeit doch auch traurig stimmt. Meine Patentante ist letzte Woche erst in eine Kurzzeitunterbringung gebracht worden, dann soll sie aber auf Dauer in einem Altenheim untergebracht werden. Sie ist mit ihren 83 Jahren zwar noch klar im Kopf, kann aber die vielen Aufgaben, die das Leben mit sich bringt und zu dem auch ein Haus gehört, nicht mehr stemmen. Meine Cousins sind so eingebunden, dass sie sie nicht nach Hause nehmen können, wie das heute so oft ist. Ich hoffe, sie findet die Stärke, diesen neuen Lebensumstand zu verkraften, wobei ich ihr auch helfen möchte, indem ich sie oft besuchen möchte, oder sie zu uns nach Hause hole. Dauerhaft kann ich das leider nicht. So das jetzt mal von mir.   Vielleicht mag ja auch jemand anderes hier was schreiben, was ihn traurig macht.   Das Thema könnte dann auch gerne als Dauerthema herangezogen werden, wenn ihr das möchtet und einfach mal ein bisschen Balast abwerfen wollt.        

      in Plauderecke

    • Gibt es hier um Forum noch ein paar Papillon-Halter?

      Hallo,   ich bin ganz neu hier und gehöre auch insgesamt noch zu den Neuhundebesitzern. Habe meinen kleinen Papillon-Rüden Kirby seit dem 1. September letzten Jahres und bin schlicht und einfach begeistert von dieser Rasse.   Kirby ist jetzt 11 Monate alt und nach einigen Erziehungsanfangsschwierigkeiten inzwischen ein treuer Großstadtbegleiter.   Ich würde mich freuen, mich mit anderen Papillon-Besitzern etwas auszutauschen.  

      in Gesellschafts- & Begleithunde

    • Danke für die Aufnahme hier im Forum

      Seit August 2017 lebt Nala, eine kleine Mischlingshündin aus dem rumänischen Tierschutz bei mir. Nala soll ca. 5 Jahre alt sein und hat in Rumänien an der Kette gelebt. Zuletzt wurde sie dort an einem privaten Tierheim ausgesetzt mit einem Welpen, der nach kurzer Zeit verstoben ist.Sie hatte noch einen eingewachsenen Strick am Hals, deshalb die Annahme, dass sie an der Kette gelebt hat.  Kein guter Start ins Leben. Entsprechend schwierig war die erste Zeit für sie hier bei mir. Viele ihrer Ängste haben wir ganz gut in den Griff bekommen, aber einiges ist noch schwierig, z.B. ihre Geräuschangst hier in der Wohnung. Sie hat Angst vor Geräuschen, die sie nicht einordnen kann, so z.B.  Wind, starker Regen, Gewitter usw. Wenn wir draußen sind, interessiert sie das alles wenig. Alles, was ich bis jetzt zu den Thema Geräuschangst gelesen habe, bezieht sich vorwiegend auf Geräusche, die man beeinflussen kann. Wir hatten auch schon zwei Hundetrainer hier, aber so richtig hat das auch nichts gebracht. Vielleicht erfahre ich ja hier im Forum noch einiges zu dem Thema. Ich freue mich auf regen Austausch. Ach so, ich hatte vor Nala schon drei Hunde (nacheinander), aber sie ist der erste Hund aus dem Tierschutz.

      in Vorstellung

    • Plötzlich lautes aufschreien ohne (für mich) ersichtlichen grund

      Hallo   Ich hoffe mir kann jemand weiterhelfen, bin total verzweifelt:(  Meine 7 jährige hundedame hat diese nacht während sie friedlich geschlummert hat, ganz plötzlich fürchterlich laut angefangen zu schreien, es ging durch mark und bein!!:( sie hat nicht geträumt, ihr hat etwas schmerzen bereitet, aber ich weiß nicht was! Da vor einigen monaten schonmal so ein "schreianfall" war, bin ich vor lauter sorge in die klinik, sämtliche gelenke wurden durchgecheckt, der rücken genau abgetastet, NICHTS!!  Es ist auch kein eingeklemmter nerv oder spondylose oder cauda equida, das würde man dem hund anmerken, alleine an einem veränderten gangbild (weiß ich aus erfahrung) epilepsie ist es auch nicht, sie krampft nicht und ist auch völlig klar nach der schrei attacke, ich habe jetzt den verdacht dass sie eine entzündung der analdrüsen oder vagina hat.  Beim genauen hinsehen fiel mir auf das die afterregion geschwollen ist und eben auch die schamgegend. Es ist ganz weich und fühlt sich an wie pudding.. wenn shila läuft sieht es auch so aus, sorry aber ich versuche es so anschaulich wie möglich zu beschreiben, als würde ein kleines "säckchen" zwischen ihren beinen hängen. Sie hat auch heute sehr lange gebraucht um sich zu lösen.. nun meine frage: könnte das eine analdrüsenentzündung, ja schon ein abzess sein? Dieses plötzliche schreien, kann das azf eine solche entzündung hindeuten? Shila ist übrigens kastriert! Heute nach meiner schicht werde ich natürlich in die klinik fahren, nur ich suche schonmal nach möglichen ursachen bzw erfahrungsaustausch! Vielen dank im voraus! 

      in Hundekrankheiten

    • Mein Hund besteigt mich seit der Schwangerschaft

      Guten Tag 😊,   meine Freundin ist jetzt seit einer Woche schwanger und heute fing es an das unser Hund mich bestiegen wollte. Sie hat es vorher nie gemacht und ich wollte da mal nachfragen ob es einen Zusammenhang hat. Und wenn ja, wie soll ich mich in dem nächsten Vorfall verhalten ?. Lieben Dank fürs lesen 😊.   Mit freundlichen Grüßen Justin Kramer    

      in Hundeerziehung & Probleme


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.