Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
K9-Sam

Nebenwirkung Impfung/Advantix (Stress) beim Welpen - kennt ihr das?

Empfohlene Beiträge

Finn hat vorgestern seine zweite Impfung/erste Tollwutimpfung und seinen Chip bekommen.

Seit Samstag hatte er sich immer gekratzt, anscheinend hat er sich bei der Welpenspielgruppe Flöhe geholt :wall: Also gab der Tierarzt mir vorgestern eine Ampulle Advantix mit. Normalerweise soll die erst so zehn Tage nach der Impfung gegeben werden, aber weil er ja nun schon Flöhe hatte, sollte ich sie ihm gestern (also einen Tag nach den Impfungen) geben. Hab ich auch gemacht.

Gestern Abend hat er dann (ganz untypisch) zweimal ins Wohnzimmer gepinkelt und nachts noch zweimal ins Bett. Das hat er vorher nie gemacht! Ich hab mir gleich Sorgen gemacht vonwegen Blasenentzündung und so. Konnte aber heute wegen Arbeit nicht zum TA, habe mich daher nur telefonisch erkundigt.

Mir wurde gesagt, dass das der Stress sein könnte von dem ganzen "Gift" und dass ich mir erstmal keine Sorgen machen brauch. Den ganzen Tag über hat er sich normal verhalten und nicht einmal in die Wohnung gemacht. Keine Anzeichen von Blasenentzündung oder sowas.

Kennt ihr solche Stressauswirkungen beim Welpen auch? Er tat mir so leid :( Aber dadurch, dass er heute den ganzen Tag über fit war, mach ich mir nun nicht mehr solche Gedanken. Mal sehen, ob er dann heute Nacht (hoffentlich) wieder durchhält. Sonst geh ich natürlich noch mal zum TA.

Aber ich hoffe, es waren echt nur Nebenwirkungen. War ja auch total blöd, dass er nun so jung schon dieses Flohgift kriegen musste :Oo:wall:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Olivia ist auch gerne mal gestresst, wenn sie das Flohmittel bekommt. Mit Advantix haben wir bisher aber noch die besten Erfahrungen gemacht.

Mit Expot war sie wenigstens 2 Tage total am Ende.

Ich denke auch, dass es bei Sam mit dem Giftcocktail zusammen hängt und er deswegen etwas "durch den Wind ist" .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Balou bekam Advantix wegen unserer im Sterben liegenden Altkatze auch kurz nach der zweiten Impfung. Allerdings wurde Balou erst zusammen mit der Tollwutimpfung gechipt und die bekam er einen Monat nach der zweiten Impfung.

Wir hatten gar keine Probleme, Advantix ist auch das einzige, das von den Flohhammermitteln noch an meine Tiere kommt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Buca ist nach jeder Impfung und jedem Spot on platt...

Beides zusammen belastet stark den Körper und es kann gut sein, dass es daran liegt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da bin ich erleichtert und guter Hoffnung, dass es heute Nacht wieder besser aussieht. Er ist so topfit, schien nur "verwirrt" oder so zu sein, weil er eben ins Bett gemacht hat..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ein Tipp: lass Finn jeweils mit dem Impfen eine Ampulle Thuja oral geben! Dann hat er keine Probleme mit Nebenwirkungen der Impfung :) Falls dein Tierarzt das nicht hat, hol es dir in der Apotheke. Thuja wirkt entgiftend...

Lady reagierte immer mit starken Nebenwirkungen auf die TW-Impfung und bekommt deshalb immer Thuja. Damit hat sie keine Probleme mit der Impfung! Bei mir führt das mein TA, er arbeitet nicht nur schulmedizinisch, sondern auch zusätzlich mit Homöopathie.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich nehme seit einiger Zeit nur noch Kokosöl (kaltgepresst) - hab seither keine Probleme mehr mit Zecken oder anderen Parasiten, die selbst mit Advantix noch aufgetreten sind.

Gruß Gaby

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ok, das sind super tipps, danke :) ich glaube, die Reaktion war eher auf das Advantix als auf die Impfung, denn die war ja schon einen Tag vorher und da zeigte er keine Symptome. Oder aber Kombination aus beidem. Jedenfalls geht's ihm nun wieder gut und er hat nicht mehr ins Bett gemacht :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kram das mal hoch:

Higgins hatte heute Advantix bekommen (Lemmy auch) und ist total durch den Wind :( Hechelt stark, rennt wie ein gestochenes Schwein durch die Wohnung. Jetzt eben hab ich ihn einmal gründlich geduscht, und ich denke nun geht es ihm besser, aber das ist echt nicht nett gewesen :(

Dabei hatte er das letztes Mal auch bekommen, und soweit ich weiß nicht so reagiert :think:

Er ist nun auch ne Mimose ;) aber trotzdem...

Lemmy stört das nicht, keinerlei Reaktion.

Hier sagte jemand was von Kokosöl: hilft das auch bei Flöhen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Friederike,

Advantix enthält ein Nervengift. Viele Hunde reagieren so heftig darauf.

Auch wenn Dein Hund es bisher vertragen hat, irgendwann läuft das Fass über.....

Es haben schon viele berichtet, dass ihre Hunde wie verrückt durch die Wohnung gerannt sind, nach der Behandlung, teilweise ging es den Hunden richtig schlecht.

Man könnte im Grunde mit Öl die Flöhe bekämpfen, weil Flöhe unter Öl ersticken.

Nur man kann nicht den ganzen Hund bis auf die Haut mit Öl einschmieren, dann kann die Haut auch nicht mehr atmen.

Bei tatsächlichem Flohbefall gebe ich auch mal ein Spot-On, aber nie vorbeugend.

Vorbeugend gegen Zecken kann man Kokosöl geben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Erstbesitzer eines Welpen

      Hallo, ich bin seit 3 Wochen glücklicher Besitzer eines Havaneser Welpen und Probleme mit dem "Sauber werden". Er versteht nicht was ich von ihm will wenn wir im Garten zum pipi machen gehen. Meine Frage ist " Gibt es Hunde die das niemals lernen?" kann mir vorstellen das es einer eher und der Andere später lernt. Oder kann ich als Hundemama so gravierende Fehler machen die dazu beitragen? Habe das erste Mal einen Hund und Angst alles falsch zu machen. In die Welpenschule und Hundeschule gehen wir natürlich auch. Bin für jeden Tip dankbar

      in Hundeerziehung & Probleme

    • 7 Welpen suchen Zuhause/Spanien-geb. ca. Januar 2019

      Unsere Tierärztin fand einen Karton mit 7 Welpen, der einfach auf dem Campo unter einen Olivenbaum abgestellt wurde. Die Welpen sind ca. 5 Wochen jung, also etwa Anfang Januar 2019 geboren. Wer die Eltern sind, kann niemand sagen. Wahrscheinlich werden die Hunde mittelgroß bis groß. Die Welpen werden im Haus unserer Tierärztin aufgezogen. Es wird natürlich auch in Spanien nach neuen Besitzern gesucht. Da es aber schwierig ist, für so viele Hunde ein Zuhause zu finden, wird die Suche ausgeweitet. Die Kleinen können in ca. 2 1/2 Monaten ausreisen. Dann haben sie ihre Impfungen. Bei ernsthaftem Interesse könnt ihr mich anschreiben und ich gebe die Kontaktdaten weiter.  

      in Hunde suchen ein Zuhause

    • Neuer Hund aus Rumänien, kennt vieles nicht

      Hallo ihr Lieben,   seit heute morgen ist Tilda aus Rumänien bei uns. Sie ist 9 Monate alt und wurde als Baby vor einer Tierarztpraxis ausgesetzt. Der Tierarzt hat sie und ihre Geschwister mit der Flasche aufgezogen und danach hat sie die meiste Zeit in dessen Garten mit anderen Hunden gewohnt. Sie kennt also das normale Haustier-Leben noch nicht so richtig.   Wir dachten schon, dass sie vielleicht nicht stubenrein sein würde, und hatten deshalb vor, mit ihr jede Stunde raus zu gehen (wir haben keinen eingezäunten Garten). Womit wir aber nicht gerechnet haben, ist, dass sie anscheinend was gegen Spaziergänge hat... ? Wir haben ein Sicherheitsgeschirr für sie und das + Leine kennt sie anscheinend gar nicht. Immer wenn wir raus gehen wollen, wehrt sie sich und man muss sie quasi hinter sich her schleifen -- das machen wir natürlich nicht, sondern tragen sie aus der Wohnung die Treppe runter (wir wohnen im Hochparterre, es sind nur fünf Stufen) und wenn wir dann die Haustür aufmachen, freut sie sich auch und will gern raus. Also hat sie vielleicht Angst vor  dem Treppenhaus? Komisch. Ideen, wie wir ihr da helfen können? Und wenn wir dann wieder rein gehen wollen, will sie das auch nicht und wir müssen sie wieder die fünf Stufen hoch tragen. In die Wohnung geht sie dann aber gern rein.   Und wenn wir dann draussen sind, versteht sie nicht, wie Leinen funktionieren. Ich kann sie nicht in eine Richtung führen, in die sie nicht will, denn dann bleibt sie felsenfest stehen oder legt sich sogar hin. Locken lässt sie sich manchmal, aber dann nur ganz kurz.   Wahrscheinlich müssen wir ihr einfach Zeit geben, und mehr an unserer Bindung arbeiten. Wir haben sie schon zu Gewöhnungszwecken mit schleifender Leine in der Wohnung herum laufen lassen, aber das fand sie dann doch ziemlich stressig und wir haben sie nach 1-2 Stunden wieder abgemacht.   Ansonsten ist sie wunderschön und lieb und verschmust
      Vielen Dank euch.

      in Der erste Hund

    • Stress vor Freude

      Hallo ich hab da ein Problem und bräuchte mal Rat.Luna ist jetzt 9 Monate und hört eigentlich gut solange ich nicht mit ihr in einen Raum mit Leuten geh wie Futterladen Tierarzt  etc.Beim Gassi gehen sind ihr andere Leute egal aber ansonsten reagiert sie vor Freude und Aufregung durch extrem ziehen an der Leine jaulen  und fipsen .Wie macht ihr das und hat jemand einen Tip wie ich das üben kann oder sollte ich doch lieber Einzelstunde beim Trainer machen ?Leckerli sind ihr da egal.

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Suche Wurfgeschwister oder andre Welpen aus Obersulm ( wichtig! )

      huhu, ich suche wurfgeschwister von meiner hündin ( laut angabe der züchterin geboren am 18.01.2016 ) oder gerne andre die dort einen hund gekauft haben. die zucht heisst goldschätzle vom heuchelberg, das sind die golden retriever und dort werden auch labradore angeboten unter dem zwingername ,,majestic beauty`s of inesmore,, ich möchte erst warten ob noch jemand von dort einen hund hat und dann sagen worum es geht. ist wichtig.

      in Hundewelpen


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.