Jump to content
Hundeforum Der Hund
Redriver

Nach Kastration: Trichter, Mantel oder ...

Empfohlene Beiträge

ein Bild von Buca mit dem Trichter ... Houdini hat es nicht geschafft ihn loszuwerden :D

er war auch weniger nervös damit, ich hatte nicht so viel blaue Flecken am Bein und die Wand wurde diesmal nicht abgeschabt.

er sieht nur so dünn und wabbelig aus, aber ist in Wirklichkeit fest und stabil

post-25127-1406420236,58_thumb.jpg

post-25127-1406420236,61_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Geli hatte bei der Kastration ein Pet-Shirt

400_3566396531356434.jpg

was allerdings für Rüden ungeeignet ist.

Jetzt bei der Patella-OP trägt sie einen Halskrause

400_3631323762636332.jpg

Freitag Abend habe ich dann noch das Netz durchsucht, nach was besseren, es gibt anderes, aber ob das auch besser ist, ist fraglich ;)

Das Teil zum Aufblasen scheidet aus, da kommt sie bequem an ihr Knie, die Pet-Shirts mit Bein haben hinten einen großen Ausschnitt, auch da kann sie mit dem Näschen hinein kommen, der Softkragen ist schlecht zu reinigen und den Mondkragen habe ich nicht in Erwägung gezogen.

Sie hat sich sehr schnell an ihre Tüte gewöhnt, das klappt super und wenn ich sie aud dem Schoß habe und zum futtern mach ich es ab.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

wir hatten den OP Body und da sie nicht dran ging brauchten wir garnichts

Ja, für eine Hündin...

Aber was bindest du einem Rüden um die verbliebenen "Reste"? Vielleicht wirklich ne Unterhose mit halblangem Bein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die leidenden Blicke... ;)

Ich werde ihn die ersten Tage wohl nicht von der Leine lassen, denn wenn wir auf die Wiese gehen lässt er sich bestimmt zum Toben überreden und er rauft so gern mit seinen Kumpels, da könnte ich ihm nicht erklären das heute kein über den Boden kugeln erlaubt ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Naja, das Wort "Kugeln" könnte er in dem Zusammenhang auch missverstehen. :D

Alles Gute für die OP!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mit dem Trichter hatten wir auch grosse Probleme. Benno hat noch beim Tierarzt in der Praxis so mit dem Teil rumgehampelt, dass sein ganzer Hals davon angeschwollen war. Der Body vom Tierarzt war eh ein Witz, da kam er problemlos an die Narbe ran.

Ich hab dann zuhause 2 alte T-shirts genommen. Am Saum ein paar Streifen Stoff abgeschnitten. Das eine hab ich ihm über den Kopf gestülpt, dass andere von hinten als Hose. In der Mitte hab ich in die beiden Shirts ringsum ein paar Löcher geschnitten und den Stoffstreifen durchgefädelt und so beide zu einem Strampler zusammengebunden. Den Halsausschnitt am Po und die "Ärmel" an den Hinterbeinen hab ich auch mit eingefädelten Stoffstreifen etwas verkleinert, dass er es mit der Nase nicht mehr soweit hochschieben konnte um an die Narbe zu gelangen.

Das war bequem, gut belüftet und hat die 10 Tage auch problemlos funktioniert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die ersten Tage sollen sie wirklich ja nur kurz raus und an der Leine sowieso bleiben

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also unserem Calvin (Cavalier King Charles Spaniel) hatten wir damals einen Babybody angezogen.

Zum Gassi gehen wurde das untere Teil nur aufgeknöft und bis nach vorne umgeschlagen,

damit er seine Geschäfte verrichten konnte und zuhause wieder schön zugeknöpft :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wird Euer Rüde kastriert? Dann ist doch eigentlich gar nichts nötig. Unser Rüde hatte eine Mininarbe, er ging ein wenig steifbeinig aber das war auch alles.

Bei unserer Hündin war eine längere Naht da - ihr habe ich ein T-Shirt passend gemacht und es ihr angezogen.

Mit Trichtern habe ich keine guten Erfahrungen gemacht, da unsere Drei alle sehr "hampelig" sind.

LG Angelika mit Sam, Ella und Brandl

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

http://www.dogs4friends.de/product_info.php?info=p988_Hochwertiger-Leckschutz-mit-Stop-Bite-Halskragen-von-Corlex.html

Für Arni hab ich so ein Teil gekauft, da er mit der normalen Halskrause nicht zurecht kam -Alptraum!!!- Allerdings kommt Arni mit dem Teil mit etwas Mühe an die Hinterpfoten. Kommt also wieder auf den Hund und die Anwendung an. Arni hatte "nur" ein Leckekzem an der Pfote, da war es nicht so dramatisch, das er mal dran kam, wenn es arg gejuckt hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Gewöhnung an Pullover und Mantel -wie lange hat das bei euch gedauert?

      Hallo zusammen,   die Frage steht schon im Titel: wie lange hat es bei euren Hunden gedauert, bis sie sich an Kleidung gewöhnt hatten -oder war das vom ersten Tag an kein Problem? Oder haben sie sich praktisch nie wirklich daran gewöhnt?   Ich frage, weil Holly es hasst, etwas anzuhaben, und sie mir furchtbar leid tut in ihrer Pein   Das Anziehen erduldet sie noch mit Märtyrermiene, aber das Anhaben scheint sie furchtbar zu finden. Schüttelt sich dauernd, schubbert

      in Plauderecke

    • Mantel für kalte Tage bei Arthrose?

      Unser Hund (Griffon-Schnauzer-Mix, fast 11) hat ja mehrere Baustellen an den Knochen: Vordere Schulter rechts Arthrose, hinten beidseitig HD und auch sonst wird er steifer und etwas langsamer, wobei er immer mehr der Schnüffler und  nie ein lauffreudiger Hund war. Ich gehe alle 1-2 Wochen zur Physio und er bekommt täglich Muschelpulver, Teufelskralle immer alle zwei Monate einen Monat lang und schon seit knapp zwei Jahren einmal monatlich Trocoxil. Er hält sich gut, aber sein Gang ist nicht rund

      in Gesundheit

    • Meine Hündin macht mir große Sorgen (nach der kastration)

      Hallo liebe Community.  meine American staffordshire Terrier mix Hündin (2jahre) wurde vor knapp 2 Wochen kastriert.  leider war sie tragend was wir nicht wollten!! Leider ist es aber passiert und zu spät ist zu spät, also bitte darüber kein hate.  nun ist es aber so, das sie kaum frisst, kaum trinkt und anscheinend keine Lust hat pullern zu gehen. Heute hatte sie mehr getrunken, aber eben bei der letzten gassi Runde, kein einziges Mal gepullert. Dabei ist sie eig ein Hund, der sehr oft pu

      in Gesundheit

    • Rüde Kastration

      Hallo, ich habe am Montag Kimba kastrieren lassen. Nun mache ich mir doch Sorgen, weil es etwas rot geworden ist rund um die Narbe. Beim Gassi gehen läuft er ganz normal, aber Zuhause ist es dann doch so, dass er nicht gehen will und nach ein paar Schritten sich wieder hinsetzt, als hätte er Schmerzen. Er hat aber auch als ich geschlafen habe, mal dran geleckt. Einen Trichter haben wir nicht bekommen. Was meint ihr, ist es nur Schauspielerei oder sollte ich doch zum TA?  Ich werde euch

      in Gesundheit

    • Kastration

      Meine Hündin ist zum 1. Mal läufig. Habt ihr eure kastrieren lassen?. Was könnt ihr mir empfehlen.  Sie lässt zuhause brav ihr Windelhöschen an. Sie ist vielleicht, im Moment, etwas anhänglicher als sonst, aber sonst merke ich keinen Unterschied. 

      in Gesundheit

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.