Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
gast

Hund jault

Empfohlene Beiträge

Liebe Mitglieder dessen Forums

Liebe Leser des Beitrages

Ich bin neu hier

Ich habe ein Hund

Der Hund ist am 13.05.11 geboren

Es ist ein Labrador –Schäferhund mix,

er wohnt in einer Wohnung mit einen Kind zusammen

er ist ein gelehriger Hund

wir gehen 2 mal die Woche zur hundeschule (1 mal die Woche Unterordnung und ein mal die Woche agtyleti)

zwischen durch üben wir natürlich privat auch etwas…

bei jeden Spaziergang machen wir was an Unterordnung.

Wir gehen 3 mal spazieren

Frühs ne stunde und abends ne stunde und mittags ne halbe.

Zuhause beschäftigen wir seinen Kopf: er soll ,,platz“ machen und ,,bleiben“, ich tue sein Dummy weg und er muss ihn auf Befehl holen ,suchen und mir bringen

Er hat seine Decke, da geht er auch drauf,

so ist er sehr gehörig.

Er hat mit vielen Hunden zu tun, ist daher auch kastriert,

er ist sehr freundlich.

Jetzt zum Problem:

Ich arbeite zwar von zuhause aus, aber ich geh nun mal auch einkaufen oder zu ner´ Freundin ,wo der Wuff nicht mit kann…

Und da hab ich heute eine Cam aufgestellt und geschaut was er macht…

Wenn ich gehe, ist er ruhig…

Er spitzt seine Ohren und hört-…

So lange er mich hört , ist er ruhig…er hört anscheinend mein Auto, wenn ich fahre…

Das heißt die ersten 10 min war er still

Da bin ich dann gefahren…

Nach einiger weile, nach 18 Minuten

Also 8 Minuten nach dem ich weg bin,

geht er an die Tür, jault wie ein Wolf, er holt Luft aus sein Bauch und jammert…

er geht in die Küche, er geht in die Stube und er geht ins Schlafzimmer (kann die Tür nicht schließen, hab kein Schlüssen dazu und der Hund macht Türen auf)

dann nach ist wieder ruhe… er ist sehr angespannt und steht im Flur ( Zentraler Punkt)

nach weiteren Minuten jammert er noch mal´s…

es kommt kein bellen!!

Dann ist wieder ruhe…

Nach gut 15 Minuten, nachdem ich weg bin, setzt er sich hin, wirkt nun etwas entspannter und nach noch mal`s einigen Minuten legt er sich dann hin, in Flur und schnarcht…

Eigentlich ein guter Erfolg;)

Und es sind bis zur Minute 30 ruhe…

Dann nach war die Cam aus…

Wenn ich komme mach ich nicht viel, im Gegenteil mein kleines Kind ärgert ihn immer noch, bevor ich oben bin, ist mein Kind oben und Leute die Tür…

Mein Hund ist ruhig

Er macht nichts kaputt

Auch wenn ich gehe ,schick ich ihn nur auf seine Decke…

Ich mache kein tam tam

Ich wohne in der 5 Etage…

Bis zur 3 Etage wohnt hier keine sau mehr..

Da wohnt ne´ alte Frau, die hört nur was wenn sie ihr Hörgerät drin hat und die anderes Seite haben auch ein Hund, wenn ich die Frage ob es leise war, sagen sie, keine Ahnung wir hören nichts…

Die darunter haben auch noch nie was gesagt und ich wohne schon lange hier..

Den Hund hab ich seit seiner 7 Woche.

Geübt habe ich es mit ihn Schritt für schritt…5min..10 min weg bleiben bzw. mit Kind davor ,also vorm Haus auf den Spielplatz und hören mit Fenster auf und zu…

Und immer verlängert…

Im Auto ist er ruhig, beim Einkaufen auch, wenn er da steht

Nun ist es so ,dass ich umziehe…

Da noch ein Kind ins Haus kommt…

Nun muss das jaulen am Anfang eigentl. noch weg

Da ich Angst habe, dass da einer penibel drauf reagiert…

Was habt ihr für Tipps ,warum macht er das…

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

jetz ist das thema schon 24 stunden on,aber es hat sich noch keiner bei mir gemeldet,warum nicht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo :)

dass sich noch keiner gemeldet hat, hat warscheinlich den Grund, dass dein Thread untergegangen oder einfach übersehen wurde.

Vielleicht wird es deinem Hund aufgrund, der sonst guten Beschäftigung, in dieser Zeit einfach langweilig? Du schreibst, er fängt nicht sofort mit dem geheule an.

Hast du ihn vor dem alleine bleiben schonmal körperlich und geistig (!) so richtig ausgepowert? Vielleicht fängt er dann nicht mit dem Fiepen an.

Sonst kannst du ihm ja auch da etwas zur Beschäftigung geben z.B Snackball, keine Knochen die splittern könnten :)

Lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

danke

für den tipp...

ich denke mal,das er geistig schon gut gefördert und ausgepowert ist,

bevor ich gehe...

da ich mit ihn ja auch zuhause aus oft trainiere..(geistig)

bewegung..

wie gesagt nur frühs mittags und halt abend

und 2 mal die woche hundeschultraining..

und dazwischen auf den spazierengehen training.

wir machen viel hundesport,auch drausen..über baume spring und so was...

ein rad habe ich leider nicht und rennen tuen wir frühs...

ich habe ihn,wo er welpe war,so erzigen,zumindest versucht,das er nicht soo viel tam tam benötigt,das er ehr ruhig ist...

da wir 3 mal raus gehen und ich ja eigentlich nicht sooo laaaang weg bin,

finde ich,das ich nicht noch mal extra mit ihn raus muss,bevor ich ihn alleine lasse...

das ich was verstecke,wärend dessen ich weg bin oder ihn was gebe,ist ein guter gedanke...

das probiere ich mal

das nehm ich dann wieder auf und sage wie es war...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gut, ich dachte auch nicht, dass er zu wenig Beschäftigung hat, nur vllt. dass er dann nicht richtig abschalten kann.

Lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

wie habt ihr das alleine sein geübt ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

hab ich doch bereits geschrieben gehabt...

aber gern noch mal;)

wir haben langsam angefangen...

das erste war

er musste auf seine Decke.

er hat 2 Decken in der Wohnung.

das heißt sitz ,platz,bleib, und decke musste er zurst erlernen.

dann haben wir ihn auf die Decke geschickt und sind in ein anderen Raum gegangen und haben die Türen immer hinter uns zu gemacht...

in das Bad sind wir gegangen,in die Küche

ins Schlafzimmer und Kinderzimmer

der Hund sollte liegen bleiben.

der Hund ist sehr schlau und lernwillig und hat es sehr schnell begriffen...

dann haben wir ihn länger in ein Raum gelassen...

doch irgendwann fing er an, da Kinderzimmer und Schlafzimmer sowieso eigent. tabu waren,

die Türen aufzumachen

egal wie wir die Türklinken machten (oben runter recht links)

er kann die Türen auf machen...

dann fing ich das direkte training an

ich ging mal in Keller,mal Zeitung holen, mal Müll weg bringen, mal ein schwätzchen im Haus halten...

so das es angefangen mit 2min und dann bis 6 min sich gesteigert...

wenn ich raus gehe, hab ich ihn auf die Decke geschicktt und hab gesagt bin gleich wieder da...

ich nehme an er hat mich gehört, und war auch leise...

dann habe ich es gesteigert und bin eine Etage zu meiner Freundin Frühstücken gegangen...

da war ich zuerst ne halbe Stunde weg, dann verlängert auf eine Stunde...

da ich genau unter ihn in der Wohnung war, konnte ich, wenn er bellt ihn hören, aber er hat nicht gebellt...

ob er leise gefiept hat, das kann ich nicht sagen...

hat mich zu den Zeitpunkt nicht interessiert,

da ich dachte Hauptsache man hört ihn nicht durch´s bellen...

als das gut war bin ich wieder hoch, habe ihn nicht weiter beachtet...

dann bin ich mit mein Kind, runder auf den Spielplatz, dieser war vor den haus...

mal mit Fenster auf ,mal ohne

und der Hund war ruhig.

auch wo wir dann mal länger weg waren,

war er laut Nachbarn leise.

aber wie gesagt, hier hört ihn ja keiner...weil wir ja erst ab 3 Eage welche wohnen haben;)

auch wenn wir bei mein Eltern sind, da darf er nicht ins Haus rein,

die haben ein Zwinger, sehr groß

und da ist er drin...

da macht er auch keine laute...

er schlägt an, wenn jemand hinter auf´s Grundstück geht, das soll er auch

aber er jammert nicht...

maximal ein kurzes fiepen

wenn ich ihn verlasse, das ist aber so leise, das nur ich es höre, wenn ich vor ihn stehe...

kein gejaule nichts...

und jetzt hab ich halt meine cam aufgestellt und gesehen

das er im algemeinen ruhig ist

aber das er doch nach 8 min anfängt in jedes Zimmer zu gehen und an zu jaueln...

das geht mit Unterbrechungen 8 Minuten lang..

und bei Minute 20 ca legt er sich ja entspannt hin...

und is leise...

nur da wir Umziehen, weiss ich nicht wie die Leute da reagieren

gerade weil die Nachbarin von uns dan von Nacht sicht kommt und am Tage schlafen will

und wenn ich da mein Hundi alleine lasse und er jammer, und ihr geht es auf den Geist und meldet und bei der Verwaltung, ist das es nicht toll...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich denke, Beschäftigung (auch für den Kopf) hat der Hund genug, ich sehe da nicht das Problem.

Ich würde versuchen den Raum, für den er sich "zuständig " fühlt zu verkleinern. Es klingt für mich so, als würde er erst ruhig sein, dann eine Art Patroullien-Gang machen, feststellen, dass er die ganze Wohnung alleine "bewachen" muß und heult dann, weil er seinen Frust abreagiert oder was auch immer.

Wenn Du keinen Schlüssel für die Türen hast und ein Umbauen der Griffe nichts bringt, würde ich entweder noch ein Kindergitter vor die Tü in deren Raum der Hund dann "eingesperrt" wird anbringen, doer den Türgriff vorrübergehend rausnehmen.

2 Dinge sind mir noch aufgefallen:

"Wenn ich komme mach ich nicht viel, im Gegenteil mein kleines Kind ärgert ihn immer noch, bevor ich oben bin, ist mein Kind oben und Leute die Tür…"

In wiefern "ärgert Dein Kind den Hund und warum läßt Du zu, dass das Kind den Hund ärgert?

"Den Hund hab ich seit seiner 7 Woche"

Auch wenn der Zug abgefaheren ist, warum hast Du den Hund so früh (zu früh!) übernommen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe meinen Hund damals auch mit ca. 7/8 Wochen aufgenommen.

Leider hatte ich keine Ahnung von Hunden.

Er war eigentlich fast sein ganzes Leben mit einer Hündin zusammen,

und trotzdem hat er gewinselt, geheult und gebellt,

sobald ich die Wohnung verlassen habe.

Die Folgen:

Delogierung und etliche Schreiben von Wiener Wohnen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

1...zum Türgitter...

da ich ja ein kleinkind habe (2jahre)

habe ich bereits ein Türgitter im Kinderzimmer dran...

da ich mit den Hund ja Hundesport betreibe und Agility mache,

kann er mit leichtig keit über ein Türgitter drüber springen

oder,wenn ich es etwas vom Boden hoch Befestige, graucht er drunter durch.

mein Hund ist kein Schoßhund, er hat eine Schultergroße von 68cm...

;)

Rausnehmen der Türklinken ist auch so ´ne sache...

das geht nicht, den sonst bekomm ich die Türen nciht mehr auf, wenn sie zu sind;)

2. das mit den ärgern...

wenn wir vom Einkaufen kommen, ist mein Kind ganz schnell die Treppe nach oben gemacht und ist der erste an der Tür.

ich bin vielleicht noch am Auto oder am Briefkasten...

oder hole gleich noch Getränke aus den Keller...

daher bin ich meist nicht schnell genug...

wenn mein Kind oben an der Tür ist, (mein Hund bellt ja nicht an der Tür)

dann leutet mein Kind die Klingel und freut sich;)

er denkt ja nicht das er den Hund damit verwirrt...

ihn macht das spass, weil es halt ,,priiii" macht

3 zum thema 7 wochen...

ich habe ein Hund gesucht...habe mich über Rassen informiert und habe ein Hobbyzüchter ganz in meiner nähe gefunden...

wir sind hin gefahren und haben uns die Umgebung angesehn...

-ein Hof

Muttertier und Vatertier gesehn

-die Welpen kennen gelernt

-die Welpen liefen im Hof mit rum, bei Tieren und bei den Eltern

-und hatten ein Wintergarten, wo die Hunde drin waren...

wir haben eschaut, wie mein Kind mit den Hunden umgeht...

das erste mal waren wir glaub ich da,da waren die Welpen 4 wochen jung

(die Mutterhündin hatte entzündete Zitzen, ihre Zitzen waren Geschwollen und sie gab keine Milch mehr, sie fing an die welpen Weg zu beißen, so das die Wepen und das MUttertier getrennt wurden...die kleinen Wurden dann mit Welpenmilch weiter gefüttert und auch schon mit festernahrung)

in der 6 wochen haben sie dan beschlossen, die kleinen Hunde schon zu vermitteln, wi wir dann wieder da waren, waren es nur noch 3 Welpen von uhrsprünglich 7..

eines wurde Tot gebissen, von der Mutter

von den dreien..suchten wir uns dann ,unsern Hund aus

ich wollte kein Angsthase...

also ein Hund der auf mich zu kommt.

der sich bei mir geborgen fühlt und der sonst auch top ist..

denn hab ich dann gefunden,angezahlt und mit 7 wochen war er dann alleine und da nahm ich ihn mit

ich wusste das es falsch war...

aber mir tat er dan so leid,und ich wollte ihn dann ahben..

ich habe dann eine Welpengruppe gegründet...

im internet inserriert...suche welpen (in den alter)die mit uns spielen und spazieren gehen...

so das er jeden Tag immer ein, bis 3 andere Hunde um sich hatte,

mit anderen Hunden haben wir ja auch kein Problem;)

so nun zu heute...

ich habe ihn gerade alleine gelassen

und eine cam aufgestellt

jetz glaube ich, das ich zu Penibel bin und ich von mein Hund zu viel erwarte

ich glaube ich sollte mich damit zu frieden geben...

also:

wir waren morgens drausen 1 ne Stunde, sind gejoggt, haben abortiert, und ein wenig unterordnung eingebaut...

eine halbe stunde später habe ich ihn auf die Decke gechickt...

habe leckerlies (seine 1. Tagesportion) preperirt und versteckt...

und bin dann gegangen

es dauerte 2 minuten...

ich sag es auch, da hat er alles gefunden alles geknackt und gefressen...

(es ist ein sehr schlauer Hund)

(er ist auch eine Power maschine)

nach dem er alles gefunden hat und gefressen hat,

hat er angefangen unsicher zu werden, da er jetz alleine war...

er fiepte...

aber ganz leise...das hört man kaum/im haus die hören das gar nicht...

so ein leises drugsen

(kann man das so sagen?)

nach 3 min kam 1 jauler...

wirklich nur kurz aufgejauelt und gut war

er war weiterhin sehr angespannt..

er stand da und hat gehorcht, sehr aufmerksam

nach 5 minuten der 2 jauler

dann legte er sich vor die Tür...

(die jauler waren diesmal nur im Flur)

und ab der 5 Minute war ruhe...

er ist dann noch mal aufgesprungen und hat in die Küche geschaut,

aber er war entspannter und ruihg

zwischen durch,so wie ich gehört habe,(wenn er nah genug an der camera war -wegen microfon)hat man ein leises jammer gehört,dies fiepsen oder drugsen...

aber nicht lange,nicht permanent..

nur kurz...

es war defenetif bis zur minute 30 ruhe...

dann warbei meiner cam der aku leer;)

wir waren aber nur ca eine stunde weg...

also ich kann, denk ich eigentl zufrieden sein mit mein Hund

aber ich habe angst,wenn wir umziehen, das es da ärger gibt...

ich meine das ich da ,sowieso noch ma a bissel üben muss,ist mir klar,daes neue umgebung ist und co..

aber nuja;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.