Jump to content
Hundeforum Der Hund
Fiona01

Meideverhalten seit Umzug

Empfohlene Beiträge

Hallo ihr Lieben,

mich würde mal interessieren, ob sowas bei einem eurer Hunde auch schon mal aufgetreten ist.

Wir sind innerhalb des Hauses umgezogen, bzw. die Schlafräume sind in der ersten Etage geblieben und das Wohnzimmer, Esszimmer, Küche, sind jetzt im Erdgeschoss.

Den Hunden stehen oben Körbe zur Verfügung und auch hier im Erdgeschoss stehen 2 Hundekörbe.

Unsere Hündin Fly hat ihr Körbchen immer geliebt. An dem Korb (Rattankorb mit Kissen) ist auch nichts verändert worden, nur dass er nun hier unten steht.

Über Tag sind wir natürlich viel im Erdgeschoss, aber Fly meidet hier ihr Körbchen. Anfangs hatte ich das Gefühl, dass ihr auch das Wohnzimmer hier unten nicht recht sei, denn sie hielt sich am Liebsten im Esszimmer auf.

Sowohl im Ess- als auch im Wohnzimmer liegen Flauschteppiche, auf denen die Hunde auch liegen dürfen.

Wenn wir abends - über Tag halten wir uns viel im Ess- und Küchenbereich auf, rüberwechseln ins Wohnzimmer, war es eine zeitlang sogar so, dass Fly nicht mitkam.

Ich ignorierte das. Irgendwann rief ich sie aber und sie legte sich dann auch auf den Wohnzimmerteppich.

Jetzt, nach 4 Wochen geht sie immer noch nicht in ihren Korb. Ich habe die Kissen, wie immer zwischendurch, gewaschen. Die Körbe stehen auch so nebeneinander, wie sie oben auch gestanden haben.

Wenn ich sie bitte, dann geht sie ganz kurz in den Korb, setzt sich aber nur rein.

Was kann das sein, dass sie sich dort auf einmal nicht mehr wohl fühlt? Habt ihr eine Idee, oder hat einer eurer Hunde auch schon mal so komisch reagiert?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Stell doch das Körbchen mal ins Eßzimmer um festzustellen ob es Körbchen oder am Raum liegt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe mal in einer 1-Zimmer Wohnung mit 120qm gewohnt. Ein ausgebauter Dachstuhl mit Deckenhöhen bis zu 6m.

Sehr schick...aber auch irgendwie sehr ungemütlich....

Das fand vor allem Cassya, die ich plötzlich nicht mehr allein lassen konnte. Auch nachts hatte sie Probleme.

Da wir nach einigen Monaten wieder umzogen, kann ich leider keine wirksame Lösung anbieten. ;)

Gibt es vielleicht eine kuscheligere Ecke? Könntest Du sie eine Weile in dem Raum füttern?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das wäre eine Idee, Tanja, ich werde es morgen mal kurz umstellen. Bleiben kann es da nicht, aber das mit dem Raum und ob sie es daran fest macht, wäre interessant. :)

Minos liegt gerade in seinem drin, dem macht der Umzug gar nichts.

Fly ist aber in allem skeptischer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu!

Einfach mal versuchen den Korb woanders hinzustellen. Anderer Raum oder im Zimmer in eine andere Ecke.

Wir hatten das ähnlich nach einem kompletten Umzug. Ich musste die heißgeliebte Kudde ein paar Mal hin und herschieben bis der Herr die Stelle genehm fand. Jetzt liegt er wieder gern drin und sitzt nicht nur am Rand und guckt wie ein geschlagener Hund ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Tanja sie liegt ja hier jetzt direkt neben mir in besagtem Raum, sogar in der Nähe des ach so gefährlich Tannenbaumes. ;) Der Raum ansich und wo die Körbe stehen, ist ähnlich wie oben, nur größer. Also sie hat jetzt auch eine Tür ungefähr einen halben Meter neben ihrem Korb.

Eine kuscheligere Ecke habe ich auch nicht anzubieten. Bliebe ansonsten vielleicht nur noch schön füttern?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Weihnachtsbaum?? Unglaublich....das gefährliche Dings muss schon längst entfernt werden! :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Njente, den wollt ich hier einpflanzen. :D

Danke Kathi auch für deinen Ratschlag. Wie gesagt, durch eine riesige Fensterfront, eine Tür und einer Glastür sind die Stellflächen hier begrenzt. Diese Wand, wo die Körbe jetzt stehen, hatte ich extra für die Körbe reserviert. :)

Im Grunde genommen darf sie ja auch auf dem Flauschteppich liegen. Vielleicht braucht sie auch einfach noch ein bisschen mehr Zeit, sich an die neue Wohnsituation zu gewöhnen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielleicht. Abwarten und Tee trinken!

Meinen Dicken haben die Bodenpflanzen in unmittelbarer Nähe gestört. Jetzt hat er nen Platz unterm Fenster vor der Heizung mit Blick auf die Zimmertür- 2m weiter weg von dem nächsten größeren Blumentopf am Boden :Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hatte erst vor kurzen von Hermann geschrieben.

Da ich der Meinung war,seine Box kann in den Keller.

Nun fing er aber an alles anzukauen und lag vor der Wohnungstür.

Als seine Box wieder hochkam freute er sich richtig.Rannte sofort rein und legte sich hin.

Jetzt ist wieder alles OK.

Hab ich auch noch nicht erlebt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Baldiger Umzug - Zweithund?

      Hallo zusammen,    aktuell wohnen mein Freund und ich in der Einliegerwohnung meiner Eltern. Zu uns gehört mein zweijähriger Rhodesian Ridgeback Rüde.  Da ich Vollzeit arbeite und meine Mutter den ganzen Tag zuhause ist, passt sie in der Zeit auf den Racker auf. Zudem haben wir knapp 3000 qm2 eingezäunten Garten, indem die Hunde immer laufen können. Meine Mutter besitzt einen kleinen 5-jährigem Parson-Rüssel Terrier. Wenn sie mal das Haus verlässt, lässt sie die beiden Hunde zusam

      in Hundebetreuung & Hundesitting

    • Umzug beendet und melden Uns zurück

      Hallo an Euch Alle...wir wollten uns zurück melden. Wer sich noch erinnert wir sind mit unseren 3 Bordern zurück auf unseren alten Hof gezogen.Raus aus der Kleinstadt und nun wieder mitten im nirgendwo- umgeben von Wäldern,Feldern und Wiesen. 3 Monate haben wir gebraucht um alles umzusiedeln.Nach dem Motto "Keiner bleibt zurück" haben wir sogar den Teich umgesiedelt.Alle Pflanzen aus dem Garten aus-und hier wieder in den Boden gebracht. Auch das Hundegrab wurde verlegt -ich konnte Luzi

      in Plauderecke

    • Älterer Hund kann nach Umzug nicht mehr alleine bleiben

      Hallo liebes Forum,   ich wende mich an euch, weil ich mit meinem Latein völlig am Ende bin. Unser Hund (Jack-Russell-Mix, 13 Jahre) hatte nie Probleme damit, alleine zu bleiben. Ich habe ihn immer mal wieder gefilmt und er hat nichts getan, außer kurz an der Tür zu schnuppern und sich dann hinzulegen. Vormittags war er alleine, Mittags kam eine Hundesitterin und am Nachmittag war er dann noch mal zwei Stunden auf sich gestellt. Wie gesagt, alles kein Problem.   Nun sind wir

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hilfe! Hund jault nach Umzug wenn er alleine ist

      Hey, ich hoffe Ihr könnt mir helfen!    Wir sind nun vor 2 Wochen in unsere neue Wohnung gezogen, nun jault mein Hund (Husky, 2 Jahre alt) auf einmal wenn er alleine ist.   Ich hab mein Benji nun seit bisschen mehr wie einem Jahr, er kommt aus einer Familie wo er dort misshandelt wurde und überhaupt gar nicht allein bleiben konnte.  Nachdem er zu mir kam, war er sofort sehr anhänglich ich konnte nicht einmal mehr alleine auf Toilette... Wir haben dann anfangs den Hu

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Nach Umzug will Lotte nicht mehr allein bleiben

      Hallo ihr lieben,   vor 8 Wochen sind wir umgezogen und weil Ferien waren war Lotte eigentlich kaum allein zuhause.Ich habe mir beim einkaufen usw. auch einfach keine Gedanken gemacht. Anziehen,ciao Lotte und weg war ich.....bis meine Nachbarin meinte sie würde heulen wenn wir weg sind. Mh der Umzug macht ihr wohl mehr zu schaffen als ich dachte.Wie gehe ich jetzt vor? Wieder auf anfang wie im Welpenalter?    

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.