Jump to content

Klasse! Du hast unser großes Hundeforum gefunden. 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem FacebookGoogle oder Instagram account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Lanya

Leidiges Thema Zeckenschutz

Empfohlene Beiträge

Hallo liebe Foris,

ich muss das Thema schon mal hoch holen, auch wenn es vielleicht noch etwas früh ist.

Aber da es ja nicht so wirklich richtig Winter bei uns war und wir teilweise Temperaturen um die 10 Grad haben muss ich die Frage doch los werden.

Ab wann schützt ihr Eure Hunde mit Scaliborhalsbändern ??

Ich habe die Jahre davor meist gewartet bis ich nach den Spziergängen vermehrt Zecken am Hund gefunden habe und habe mit alternativ Produkten versucht der Plage Herr zu werden.

Da aber Yuri Babisiose positiv ist, will ich kein Risiko mehr eingehen. So was muss ich nicht noch mal erleben.

Daher grübel ich die letzte Zeit nach, ob ich ihm bei dem Wetter schon schützte. Wann werden diese gemeinen Viecher wieder aktiv ??

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich schütze Jacki mit Kokoksöl vor Zecken - ins Fressen und später "schmiere" ich sie damit ein. Klappt bei uns gut. Wegen der Epi gebe ich keine unnötige Chemie an/in den Hund.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich werde ab März (je nach Temperaturen) das Scalibor ummachen, in den Wintermonaten benutze ich Frontline wegen der Flohgefahr

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hab meinen Tierarzt gefragt und er sagte, solange die Temperaturen nicht mindestens 4 Tage am Stück über 10 Grad liegen brauche ich keinen Antizeckenschutz. Solange dauert es nämlich, bis sich die Winterstarre löst in die die blöden Viecher fallen... Wenn es also nur 1-2 Tage um oder über 10 Grad hat, reicht das zum Glück noch nicht, dass sie aktiv werden können!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hilde, was nimmst du für Kokosöl und wieviel bekommt Jacky täglich davon?

Klingt als gute Alternative zur Chemie ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe letztes Jahr auch angefangen mit Kokosöl und war total begeistert. Kokosflocken ins Futter ( 50kg Hund ca. 1 Esslöffel) und vorm spazierengehen hab ich mir ca. 1 Teelöffel Öl in den Händen verschmiert und bin kreuz und quer durch den Hund. Hat absolut zuverlässig geklappt. Ich hätte es nicht geglaubt. =)

Im Februar fange ich wieder mit den Kokosflocken an.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke :D

Dann probier ich das auch mal...

Holly mag eh dieses Exotische und Süsse gerne, da werde ich der wohl die Kokosflocken ohne Probleme untermixen können.... :kaffee:

Wird die auch noch verwöhnt :Oo;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi

Mit 4 Tagen warten ist schon riskant. Bedeutet die können schon vorher loslegen.

Über Kühlschranktemperatur und schon geht es los, und das auch schon nach 2 Tagen wenn man pech hat. da spielt auch Luftfeuchtigkeit und Örtlichkeit eine Rolle. Auch ob Auwaldzecke oder Holzbock.

Ich warte immer Bis die Hunde Zecken haben und dann wird bekämpft. Wenn man wirklich sicher gehen will müsste man eigentlich immer schützen solange nicht Frosttemperaturen herrschen.

Letztlich kann man sich auch welche einschleppen, zB über Pflanzen die dann in der Wohnng auf Nahrungssuche gehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

So mach ichs auch Piflo

Ich schütze den Hund erst, wenn ich Zecken auch wirklich sehe. Nach nem Gang wird der Hund ab Frühjahr sowieso abgesucht und da haben die sich selten schon festgesaugt. Erst dann kommt Chemie an den Hund. Schlimm genug, dass da überhaupt so ne Bombe um den Hals kommt, da muss er das nicht auch noch das ganze Jahr über haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Auf Adita krabbelte gestern die erste Zecke des Jahres. Zum Glück wird´s nun erstmal wieder kälter.

Ich fange dann erst im Frühjahr wieder mit einem Zeckenschutz an, bis dahin muss es ohne gehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Zeckenschutz

      Zeckenschutz Ja aber in welcher Art und Weise? Chemiekeule oder Natürlich, Advantix das pure Gift hilft bei uns Null (Australian Shepherd), Seresto hilft gut ist aber auch ein Nervengift   und beisst sich dennoch eine Zecke fest ist diese quitsch fidel d.h. wirkt nicht. Was habt ihr für Erfahrungen/Empfehlungen? Möchte eigentlich keine Nervengift als Schutz. Kokosöl hilft nur mäßig, Cistus noch nicht probiert und Schwarzkümmelöl ist Lebertoxisch, Ich bin ratlos  brauchen aber was, wir leben in einem Risikogebiet und mein Hund hatte bereits Borreliose   Ach von der Tablette Bravecto halte ich null komma null da kann ich meinen Hund gleich systematisch vergiften    Danke für Eure Tipps und Meinungen

      in Gesundheit

    • Zeckenschutz beim Menschen

      Hi, gibt es eigentlich auch so eine Art Spot-On für Menschen? Ich hatte dieses Jahr schon die vierte Zecke und langsam nervt mich das wirklich. Daher würde ich gerne mal wissen, wie man als Mensch da vorbeugen kann? Habe zwar gesehen, dass es solche Zecken-Sprays gibt, aber die müsste man 3x täglich verwenden, weil sie nur 8 Stunden halten, was ich dann doch nicht so prickelnd finde.   LG

      in Medizin & Gesundheit für Menschen

    • Achtung vor Hundekorb mit Zeckenschutz!

      Achtung Info! Ab heute sind bei Diskountern Hundekörbchen mit Floh- und Zeckenschutz erhältlich. An sich eine interessante Idee. Der Wirkstoff, mit dem der Bezug behandelt wurde, heißt Permethrin. Aber Vorsicht: für Katzen und auch bestimmte Hunderassen, die mit dem "MDR1-Gendefekt", zB Collies, Bordercollies, Bobtails und deren Mischlinge kann der Spass tödlich enden. Permethrin ist auch in bestimmten Spot on Präparaten enthalten, die bei Katzen und auch o. g. Hunderassen keinesfalls angewendet werden dürfen.

      in Gesundheit

    • Zeckenschutz - ich suche was ohne Chemie, irgendwas Alternatives oder so!?

      Hallo, hat von euch vielleicht jemand ein Tipp gegen Zecken? Kaum ist das Wetter besser hat mein Hundi gestern auch schon die Zeckensaison eröffnet und das erste Mistvieh angeschleppt. Aber soll das jetzt den ganzen Sommer so weiter gehen? Ich habe letztes Jahr fast täglich die Zecken entfernt und das muss doch echt nicht sein! Eine Kollegin verwendet "expot" - hat damit jemand Erfahrungen? Meiner Kollegin ihre Hunde haben NIE Zecken und die gehen auch oft raus in die Wiesen. Allerdingt habe ich auch shcon gehört das manche Hunde von dem Zeug übelst Ausschlag bekommen! Hat jemand Erfahrungen oder andere Tipps??? Ich suche eher was Alternatives, da mein Hund auch einen Tumor hat und ich sein Immunsystem eig. nicht schwächen will! Hat jemand einen guten Tipp??? Gruss Bine + Susi(Hundi)

      in Gesundheit

    • Was haltet Ihr von den Bernsteinketten als Zeckenschutz?

      Es sind zwar schon 2 Treads über Zeckenschutz im Umlauf, trotzdem interessiert mich was Ihr speziel von den Bernsteinketten haltet. Beim Gassigehen treff ich immer wieder auf Hunde, die Bernsteinhalsbänder tragen. Ich dachte das ist die neueste Hundemode hier bei uns. Gestern sagte mir der Verkäufer einer Zoohandlung, dass diese Bernsteinkette der beste Zeckenschutz sein soll. So ein 35cm Band kostet ca 35 Eur und soll 3 Jahre wirken. Durch elektrostatische Ladungen soll das die Zecken abhalten?! Jetzt meine Frage, hat von Euch jemand bereits Erfahrungen mit der Bernsteinkette gesammelt? Und wenn ja, welche? Danke für Eure Infos.

      in Gesundheit


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.