Jump to content
Hundeforum Der Hund
Fiona01

Allergien

Empfohlene Beiträge

Ich selbst habe es zwar noch nicht ausprobiert (obwohl ich selbst auch jedes Jahr mit den Pollen zu kämpfen habe),aber mein Cousin war auch so starker Allergiker,dass er wie Muck dann Asthma gekriegt hatte.

Er war dann bei der Akkupunktur und das hat Wunder bewirkt.

Mein Vater kriegt momentan auch Dauernadeln (oder wie auch immer die heißen),zwar aus anderen Gründen,aber die helfen wohl auch super.

Vielleicht wäre das für dich auch eine Möglichkeit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich lasse mir jedes Jahr mein Ohr gegen meine Insektenstichallergie "piercen". Es wird immer besser, wirkt aber eben nicht direkt oder heilt sofort.

Ansonsten habe ich gerade eine ganz plötzlich aufgetretene Allergie gegen scharfe Messer! :D Aber da hilft wohl nix gegen. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für den Tipp, Iris!

Na ja, ich musste auch schon hochdosiert Cortison nehmen, sowohl als Spray, als auch in Tablettenform, weil meine Bronchien so dicht machten und die Spastiken nicht mehr weg gingen.

Das habe ich jetzt Gott sei Dank nicht.

Von Akupunktur, auch Dauernadeln, habe ich auch schon gehört. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Tanja von dir weiß ich das, dass dir das hilft. :)

Ähm toch, kauf die Salami demnächst in Scheiben. ;):D

*Armedu* :knuddel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das blöde ist ja auch bei den Tabletten, das man die immer höher dosiert und die irgendwann einfach nichts mehr bringen.

So ging es mir zumindest die letzten Jahre.

Letztes Jahr war es besonders schlimm.

Ich war dann im August für 2 Wochen in Norwegen (Lofoten) wo anscheinend nichts mehr umhergeflogen ist und ich hatte von da an keine Probleme mehr für das Jahr.

Wahrscheinlich ist mein Körper in der Zeit einfach wieder normal geworden und hat gemerkt das es auch anders geht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das ist ja toll, dass dir das so einen Erfolg gebracht hat. :)

Bei mir sind es jetzt vielleicht gerade noch mal 2 Monate im Jahr (immer dann, wenn der Frost anfängt und dann eigentlich bis Anfang Januar) wo ich beschwerdefrei bin. Das ist mir echt zu kurz.

Im Dezember und das was ich als Erkältung gedacht hatte, war echt so heftig, dass ich wieder kurz davor stand Cortison zu nehmen und das will ich nicht, weder in Sprayform noch als Tablette.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kann ich verstehen!

Was sagt uns das:Ein hoch auf die Tundra und ähnliche Vegetationsformen :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Aber ich mag doch eigentlich Bäume und Blümelies! ;):D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da gibt es Puschelblumen :D

reichen die nicht?

Tante Edit: Und ganz viele schicke Moose

Nochmal die Tante: die Puschelblume nennt sich Wollgras oder so.ist trotzdem total hübsch

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir sind hier auch Allergiegeplagt - ich fast das ganze Jahr - mein Sohn von Mai bis Oktober (und dann noch der Hausstaub)

Bei meinem Sohn haben wir eine Hyposens. gemacht, nicht per Spritze sondern als Schlucktherapie, dazu gegen das Asthma bekommt er statt dem Cortisonspray Kautabletten (Singulair) damit haben wir es sehr gut unter Kontrolle.

Ich huste nun auch schon wieder seit 2 Wochen aber mit den niedrigen Temperaturen wird es grad etwas besser.

Zusätzlich fahren wir regelmäßig ans Meer ;)

Aber nerven tut es schon. Ich hab schon 3 Spritzentherapien hinter mir aber wirklich geholfen haben die nicht. Ein Jahr hatte ich Ruhe: als ich Schwanger war - aber ich glaub das wäre nicht wirklich die optimale Lösung :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.